Frage von slolu, 102

Warum ist Laufstegmode immer so hässlich?

Die ganzen Designerlabels wie Poco Rabane und Chanel produzieren Kleider, die vollkommen unästhetisch sind, Farben, die sich beißen, schlampige Passform, unpraktische, extravagante Schnitte, Kleider ohne Armlöcher. Das kauft man doch noch nicht einmal, wenn man ein paar Millönchen auf der Bank hat, also welchen Zweck erfüllt diese Turndown- Mode? Warum kann man nicht einfach schöne, ästhetisch ansprechende Mode zeigen, die man auch tragen könnte (wenn man das Geld hätte). Sind das nicht ein Haufen unnötige Ausgaben für Kleider, die eh keiner tragen will?

Antwort
von LisanneVicious, 57

Wie schon unten geschrieben, das ist eben Kunst.
Natürlich ist es nicht für den Alltag geeignet, aber die Kreativität und Originalität zählt eben... 
Mich persönlich spricht das irgendwie an. Es muss ja nicht immer alles schön und ästhetisch sein, um gut zu sein...

Antwort
von takemthat, 46

Kunst wie die andern geschrieben haben. Es dient nur als Inspiration für normale Mode(Trends)

Antwort
von theeunicorn, 54

Das ist halt High-Fashion und also auch Kunst von den Designern .Das dient ja auch nicht zum kaufen um es im Alltag zu tragen .
Es ist Kunst ,ganz einfach

Kommentar von DaniGGa3 ,

Hilfreichste Antwort würde ich mal sagen :D

Antwort
von DaniGGa3, 53

Weil es Kunst ist.

Kommentar von slolu ,

Für mich soll Kunst eine optische Bereicherung sein, keine kranke Aufmerksamskeitheischerei. Bei Boyz war schon eine verdreckte Badewanne Kunst, ich finde, es gibt Grenzen.

Kommentar von DaniGGa3 ,

@slolu für mich soll Kunst Emotionen auslösen & zum nachdenken anregen ^^

Kommentar von slolu ,

Natürlich, aber sie sollte nicht "abschrecken". Und High Fashion löst bei mir eben nur Ekel und Kopfschütteln aus.

Kommentar von DaniGGa3 ,

Abschreckung ist doch auch eine Emotion, oder nicht?

Kommentar von slolu ,

Klar, das sagte ich doch. Aber es gibt schon genug Unschönes, dann muss ich mir das in der Mode- und Kunstwelt nicht antun.

Kommentar von DaniGGa3 ,

Kunst kann auch das Unschöne der Welt darstellen. Wenn du was schönes suchst, kannst du dir die utopischen Barbie-Filme reinziehen :D

Kommentar von slolu ,

Du verstehst es nicht, oder? Niemand will Vogelscheuchenmode. Kunst soll zum Nachdenken anregen, ja. Aber Mode sollte auch tragbar und ästhetisch sein. Das was auf dem Laufsteg präsentiert wird ist der Versuch, auf jeden Fall Aufsehen zu erregen, mehr im negativen Sinn als im positiven. Und wie bitte kommst du auf Barbie? Mein Sinn für Schönheit heißt, dass ich das Praktische mit dem Ästhetischen verbunden im Alltag sehen will. Die Barbie- Idealmaße entsprechen denen der krankhaft mageren Laufstegmodels. Die Barbiekleidung mit gigantischen Highheels und einer Menge Glitter ist auch nicht das, was ich als angenehm und schön bezeichnen würde.

Und verdammt noch mal, Kunst darf und soll provozieren. Vor allem politische und gesellschaftskritische Kunst. Aber manches geht mir und den meisten anderen Menschen zu weit, weil es nicht nur das ist, was wir als "geschmacklos" bezeichnen, sondern einfach pervers und manchmal einfach nur verachtend. Und einiges ist einfach... Nichts. Ich denke an diese sündhaft teure, weiße Leinwand, die signiert in einer Galerie hing oder an die zwei toten Fliegen im Schaukasten in der Phenomenta Kassel. Wenn das jetzt Kunst ist, tut's mir leid. Du solltest auch einmal "Boyz" googeln. Ich bin in einer künstlerischen Familie aufgewachsen, meine Mutter ist Malerin und hat einige Ausstellungen gemacht, ich bin schon früh in die Welt der Kunst hereingeführt wurden und habe mir eine Meinung gebildet. Es sollte schon Grenzen geben. Leider wird heute wenig Wert auf Talent gesetzt. Es geht mehr um Profit als um Kunst in der Branche. Kunst kann auch diskriminierend, menschenverachtet und krank sein. Manche Dinge, die als Kunst bezeichnet werden, sind gar keine Kunst. Wenn ich zwei Fliegen im Schaukasten als Kunst bezeichne, kann ich das gleiche über Graffiti an meiner Hauswand oder Kaugummi am Tisch sagen. Demnach wäre dann wohl alles Kunst.

Es sollte schon auch beachtet werden wie lange ein Künstler braucht, um sein Werk zu vollenden und aus welchen Beweggründen er es getan hat.

Aber Kunst kann man nicht definieren, denn es handelt sich um eine rein subjektive Erfahrung. Was ich oben geschrieben habe ist meine Ansicht, meine Meinung, zu der ich fest stehe :)

Für mich gibt es Grenzen, was Kunst ist und was nicht. Highfashion ist Kunst, aber nicht ansprechend für mich :) Selbst wenn man die Alltagstauglichkeit außer Acht lässt, ist manches immer noch unschön.

Antwort
von slutangel22, 50

Yeah, well, that's just, like, your opinion, man.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community