Frage von PcFreak000, 81

Warum ist kein Genie ein Sportler?

Es heißt: Sport macht schlau. Es fördert den Blutfluss etc. Aber warum ist dann keiner der schlausten Menschen ein Sportler? Macht Sport etwa doch dumm?

Könnte es sein, dass beim Sport durch die Anstrengung Gehirnzellen absterben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JesseOfficial, 37

Hallo PcFreak000,

also Sport macht natürlich nicht dumm, im Gegenteil, es ist die Körperlich-kinästhetische Intelligenz, ich beherrsche diese Form der Intelligenz nicht sehr gut, ich vermute, dass Personen wie ich meist nicht so sportlich sind liegt einfach daran, dass man einfach andere Stärken und Interessen hat und bei mir zum Beispiel geschieht das meiste im Kopf, es liegt mir nicht so richtig Sport zu machen weil ich einfach lieber Schach spiele oder Bücher lese und das hält den Körper natürlich nicht so fit. :D


Könnte es sein, dass beim Sport durch die Anstrengung Gehirnzellen absterben?
Nein, natürlich nicht ! ^^ Tatsächlich gab es Studien, die nachwiesen, dasss man Mithilfe von Sportsogar sein IQ steigern könnte, also indem man sich körperlich und geistig fit hält.

Wenn Du mehr darüber wissen möchtest, kannst Du Dich gerne bei mir melden, ich bin ein ganz großer Fan von der Wissenschaftszeitschrift "P.M."
dort gab es auch einen Artikel zu der Studie, wenn Du willst kann ich Dir den zeigen (in Form von einer Fotografie).

PS: Ich kenne sogar sportliche Intelligente Menschen, gut keiner war jetzt Hochintelligent davon, es war bei denen dann beides recht ausgeglichen, wie z.B bei einem Lehrer den ich kannte. :)

Mit freundlichen Grüßen,
Jesse

Kommentar von PcFreak000 ,

Warum betreiben dann Top-Physiker kein Sport um sich leistungsfähiger (beim Denken) zu machen?

Und warum betreibst du keinen Sport, um deine Intelligenz zu erhöhen. Wenn man sehr schlau ist, hat man doch das Bedürfnis das Maximale aus sich rauszuholen.

Und was mich noch interessiert: Studierst du schon/was hast du alles studiert?

Kommentar von Llovalin ,

Du pauschalisierst gerade. Es gibt genug intelligente Menschen die Sport treiben und andersherum gibt sehr intelligente Leistungssportler. Nur weil du deine ideal Vorstellung nicht siehst, heißt das nicht, dass sie nicht existiert. Du kriegst nicht alles von den Menschen mit. Du siehst einen kleinen Ausschnitt aus dem was in der Öffentlichkeit präsentiert wird. Freizeit und Hobby werde da oft nicht berücksichtigt. Und wenn du ein beispiel haben willst: Ich kenne einen Chemieprofessor der leidenschaftlich gern boxt. Also wiederlegt das für mich, deine Ansicht und es gibt Sportler-Genies es ist nur eine frage der Definition ;)

Kommentar von JesseOfficial ,

Warum betreiben dann Top-Physiker kein Sport um sich leistungsfähiger (beim Denken) zu machen?
Dies nimmt viel in Zeit in Anspruch und ich habe zuvielen Physikern und anderen Naturwissenschaftlern aber auch Geisteswissenschaftlern kontakt. Fast alle sind eher die etwas ruhigeren Personen, arbeiten am liebsten mit ihrem Kopf und zu Sport muss man sich dann schon irgendwie "zwingen", dabei kann man nicht gerade das tun was einem am meisten Spaß macht. :D


Und warum betreibst du keinen Sport, um deine Intelligenz zu erhöhen. Wenn man sehr schlau ist, hat man doch das Bedürfnis das Maximale aus sich rauszuholen.

Also ich betreibe sogar Sport, leider recht wenig und oft lass ich es dann wieder xD Aber ich versuche mich dazu zu ermutigen, ich habe aber schon bemerkt, dass es passierte das ich andere vernachlässigte dabei, ich versuche mich aber dazu zu bringen mehr Sport zu machen, aber nicht wegemn dem "Intelligenz-erhöhen"-Aspekt, ich versuche etwas an der Intelligenz die mir nicht liegt zu arbeiten, das wäre  emotionale,soziale und Körperlich-kinästhetische Intelligenz. ^^ Ich versuche Sport zu betreiben, aufgrund der gesundheitlichen Aspekte, eine gesunde Ernährung und sich fit zu halten hält einen gesünder und erhöht die Chance, sich nicht all zu früh die Radieschen von unten anzuschauen. :D


Und was mich noch interessiert: Studierst du schon/was hast du alles studiert?
Ich studiere noch nicht aber ich werde es bald : Physik und Astronomie


Kommentar von JesseOfficial ,

Außerdem ist die Definition wie bereits erwähnt von
Intelligenz so vielseitig ein Grund warum ich IQ-Tests nicht so wirklich
gut finde um Intelligenz zu messen, denn Intelligenz ist einfach soooo
unterschiedlich. :)


Antwort
von sgn18blk, 19

Ehm, ich würde die Frage so beantworten.

Ein Sportler muss kein Genie sein. Sportler haben ein Ziel, unzwar Bester in Ihrem Bereich zu sein und kein hoch anerkannter Wissenschaftler zu werden.

Es ist besser ein Ziel zu verfolgen und es zu erreichen, anstatt zwei zu verfolgen und keins davon zu erreichen.

Kommentar von sgn18blk ,

und zwar*

Antwort
von Btsch, 39

Nein! Beim Sport pumpt das Herz schneller Blut und das Gehirn und die anderen Körperteile werden stärker durchblutet, also mit mehr Sauerstoff versorgt. Um schlau zu werden, reicht das allein aber nicht aus! Man muss nämlich Material auch erlernen. Ich glaube dass Sport das lernen begünstigt

Kommentar von PcFreak000 ,

Warum betreiben dann Top-Physiker kein Sport um sich leistungsfähiger (beim Denken) zu machen?

Kommentar von Btsch ,

Weil sie unsportlich sind xD

Antwort
von PashaBiceps, 30

Nein tuen sie nicht aber wenn du nur für sport trainierst kannst du dir schlecht irgendwelche sachen aneignen mit denen sich forscher oder so beschäftigen

Antwort
von EUWdoingmybest, 39

Es gibt sportliche schlaue Menschen. Aber um sportliche Höchstleistungen zu leisten, braucht das Zeit, die andere zum Aneignen von Wissen nutzen.

Antwort
von lensflare, 19

Dolph Lundgren hat angeblich einen IQ von 160.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten