Warum ist in einer Parallelschaltung der Gesamtwiderstand immer kleiner als der Einzelwiderstand?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn nach Großveranstaltungen die Türen vom Saal bzw. die Tore vom Stadion nach draußen geöffnet werden, quellen die Menschenmassen dort heraus.

Je mehr Türen da sind, desto schneller geht es.

Es kommen durch mehrere Türen immer mehr Menschen pro Minute heraus als durch eine einzelne Tür. Selbst wenn die eine Tür sehr breit und die andere sehr schmal ist.

Strom verhält sich ähnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stelle dir das mit Wasserleitungen vor. Mehrere parallel angeschlossene Leitungen "bremsen" einen Wasserstrom nicht so stark, wie eine einzelne Leitung mit gleichem Durchmesser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Gesamtwiderstand der Parallelschaltung ist kleiner als der kleinste
Einzelwiderstand. Durch jeden Parallelwiderstand steigt der Gesamtstrom
an. Bei gleichbleibender Spannung bedeutet das die Verkleinerung des
Gesamtwiderstands.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Widerstand behindert den Strom wie eine Tür, durch die Menschen hindurch wollen. Wenn du einen zweiten Widerstand parallel schaltest, ist das wie eine zweite Tür neben der ersten: es kommen mehr Menschen hindurch.

Zwei Türen haben also immer einen kleineren Widerstand für die Leute wie jede Tür einzeln. Wenn du ein breites Tor hast, dann hat das einen kleinen Widerstand. Machst du daneben noch eine kleine Tür auf, ist der Widerstand der beiden Türen kleiner als der Widerstand des einzelnen Tors.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung