Frage von GeisterExperte, 76

Warum ist in Deutschland das Mobbing das Thema 1 und warum wird hier jeder gemobbt auch in der Arbeit & Schule , bist du dann ein Held ?

Mobbing in der Schule

Mobbing in der Arbeit

Mobbing in der Öffentlichkeit

Mobbing überall - ich mach dich fertig und bin ein Held in der Clique . Warum füllen sich andere so toll wenn sie andere Mobben und Krank machen.

Antwort
von Woropa, 42

Sowas kann man nicht verallgemeinern. Längst nicht jeder wird gemobbt. Es gibt leider Menschen, die Spass daran haben, andere zu kränken, zu beleidigen und zu demütigen. Wahrscheinlich verschafft ihnen das irgendwie eine innere Befriedigung und sie fühlen sich dadurch stark und demjenigen ,den sie mobben, überlegen

Antwort
von Checkerin212, 24

Mobbing läuft häufig so ab, dass das sogenannte Opfer oder der der sich selber als Opfer sieht, meistens im Vorfeld dem Mobber gegenüber eine unbewusste Kritik o.ä. geäußert hat, wo er ihn an seine eigene Unzulänglichkeit erinnert. Daraufhin beginnt dann die psychologische Kriegsführung, denn etwas anderes ist Mobbing nicht. Während früher mit Waffen gekämpft wurde, wird heute die Psyche angegriffen. Jeder der gemobbt wird, sollte sich darüber im Klaren sein und wenn das Mobbing länger andauert, sollte man sich informieren, wie man selber zum Mobber werden kann. Es gibt nur 2 Wege: Flucht oder Kampf. Bei der Flucht "gewinnt" der Mobber, also muss das "Opfer" den "Täter" lange sehr genau beobachten und dann gegenmobben. Es hat etwas damit zu tun, dass der der mobbt, unzufrieden mit seinem eigenen Leben ist und das Thema dann (was er selber nicht zu lösen vermag) auf anderer Ebene "projiziert". Meistens findet der Mobber noch "andere", die das selbe Grundproblem wie er haben und so bilden sich Gruppen und eine sogenannte Gruppendynamik. In so einer Situation hat häufig ein einzelner, der gemobbt wird von einer Gruppe keine andere Möglichkeit, als zu "flüchten".

Kommentar von Checkerin212 ,

Ich muss noch etwas ergänzen, die Zeit war aber abgelaufen:

Und nun rechne Dir mal aus oder beobachte und Du weißt, wie viele Menschen ein Problem haben, unzufrieden mit ihrem Leben zu sein und dann weißt Du auch, warum Mobbing heute Thema Nr.1 ist. Nehmen wir mal an Person A lebt mit über 40 noch bei den Eltern. Person A hat außer diesem Dasein nichts weiter als ihren Arbeitsplatz. Also ist für Person A die Arbeit der Lebensinhalt Nr. 1 weil Person A sein Grundproblem nicht löst und zuhause auszieht. Es gibt in der Firma, wo Person A arbeitet noch mehr Mitarbeiter mit der gleichen beruflichen Rangordnung wie Person A. Nun kommen Auftragsschwankungen, es wird angenommen, Arbeitsplätze sind gefährdet. Was hat Person A für eine andere Wahl, als jemand anders seines Berufskreises zu mobben, um seinen "Lebensinhalt" aufrecht zu erhalten, sprich seine "eingebildete" Machtposition zu sichern? Das Thema Mobbing hat viele Parallelen und hat an sich viel mit Narzissmus zu tun.

Antwort
von SiViHa72, 55

Weil dann das angeknackste eigene Ego sich ganz doll viel toll fühlt. Spricht für den Verstand der Leute.

Antwort
von schelm1, 40

Thema Nr. 1 dürfte derzeit das Flüchtlingsproblem sein!?!

Kommentar von GeisterExperte ,

Hallo User schelm 1 , jetzt abgesehen von den Flüchtlingen.

Kommentar von schelm1 ,

Nr. 2 wäre dann die Verschuldung Griechenlands und die Einstandspflicht der Bundesrepublik Deutschland.

Nr.3 könnte dann schon Mobbing sein!?!

Weshalb unterdrücken manche Menschen vollkommen sinnlos  andere?

Unser Wertesystem verfällt zusehends. Den Leuten geht es einfach zu gut.

Verschuldung wird zum legitimen Volkssport hochgejubelt.

Privatinsolvenz wird  ohne Ursachenprüfung als eine Art Generalabsolution für kaufsüchtige Betrüger erteilt.

Respekt ist zum Fremdwort verkommen.

Unsere guten alten Tugenden und Sitten werden staatlich gefördert unterlaufen.

Christliche Begriffe wie Nächstenliebe fallen fremden Religionseinflüssen zum Opfer.

Der Familienzusammenhalt der Deutschen läßt im Vergelich mit den hier ansässigen Ausländern sehr zu wünschen.

Elternverantwortung und Fürsorge für die alten Menschen findet man in vielen Fällen nicht mehr. 

Der Gesetzgeber wendet vorhandenes Recht zu lasch an. 

Die Überfremung unseres Landes dürfte eine der Ursachen für den Niedergang unseres Volkes und damit der Gesellschaft in Deutschland sein.

Die Kluft zwischen Arm und Reich spaltet die Gesellschaft mehr und mehr.

Die Steuerungerechtigkeit läßt dem Miteltelstand keine Chance.

Der Staat lähmt die Leistungsfähigkeit und erstickt den Leistungswillen staatlich alimentierter Bürger zum Teil bereits in 3. Generation im Keim, statt diews menschen dem arbeitsprozess zuzuführen.

Zur Besetzung freier Stellen baut man auf das Heer angeblich so toll ausbilderter Flüchtlinge - was man selber tagtäglich persönlich erlebt, sieht vollkommen anders aus als in den Führungsetagen der abgehobenen Pollitiker bekannt.

Man darf gespannt sein wann das Fass überläuft und es zum offnen Aufstand nicht nur von Pegida  & Co gegen die Zustände in Deutschland kommt und vereinzelte Maßnahmen gebündelt zum Volkszorn werden!?!

- und Sie haben tatsächlich ein Mobbingproblem, das es vermutlich hier nicht geben würde, wenn der Opferschutz dem Täterschutz nicht untergeordnet wäre!?! Schlechte Justiz als Folge mieser Politik!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten