Warum ist in Cola Phosphorsäure enthalten, wenn diese überhaupt nicht schmeckt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nicht alle Säuren schmecken rein sauer, so wie man sich einen sauren Geschmack vorstellt. Salzsäure übrigens, sehr stark verdünnt 0,1 Mol/l, schmeckt überhaupt nicht richtig sauer, eher ins Bittere gehend. Zitronensäure und Weinsäure schmecken rein sauer und die Phosphorsäure.

Beim Geschmack kommt es auf die Menge an. Hast du schon einmal versucht einen Teelöffel Pfeffer zu essen? Das schmeckt scheußlich, aber in der richtigen Menge hat Pfeffer eine wohltuende Eigenschaft im Essen.

Phosphorsäure sorgt (in der richtigen Menge) für einen erfrischenden Geschmack.

Weil die Menge minimal ist und sicherlich nur dazu dient um andere Zutaten zu verstärken (oder so xD)

Kommentar von HamiltonJR
21.07.2016, 12:00

meine Chemielehrerin hat damals erzählt, es sei massenhaft Zucker notwendig um den unangenehmen Geschmack der Säure zu unterdrücken... der Zuckeranteil ist in der Cola ja enthalten ;)

0

Die Phosphorsäure dient als Säuerungsmittel und trägt damit auch zur Konservierung bei. Positiver Nebeneffekt ist, dass sie zusammen mit aderen Zutaten für den charakteristischen Cola-Geschmack verantwortlich ist.

Hast du Phosphorsäure schonmal Pur getrunken oder woher weißt du das sie "überhaupt nicht" schmeckt?

sie ist vorhanden um zu erfrischen daher ist auch so viel zucker enthalten, damit man die säure nicht schmeckt cola hat einen ph wert von ca 2,4 das ist in etwa so wia konzentrierte essigessenz

Was möchtest Du wissen?