Warum ist Heizöl dickflüssig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Normalerweise ist das nichts anderes als Dieselkraftstoff und somit doch sehr flüssig. 

Oder steht ein anderer Grund hinter Deiner Frage ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Viskosität von Kohlenwasserstoffen hängt von deren Molmasse (Molekulargewicht) ab. Je höher, desto viskoser = zähflüssiger. Leichtes Heizöl EL ist sehr dünnflüssig und hat etwa dieselbe Zusammensetzung wie Pkw/Lkw Diesel. Schweres Heizöl ist bei Raumtemperatur nicht mehr fließfähig und muß zum Verbrennen vorgeheizt werden. Heizöl ist übrigens kein Abfallprodukt, sondern ein Mainstream jeder Raffinerie. Diesel wird übrigens nicht über die Oktanzahl, sondern über die Cetanzahl charakterisiert, weil er ein zündwilliger Kraftstoff ist im Gegensatz zum Ottokraftstoff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt 6 Sorten Heizöl in Deutschland?!?...die Viskosität ist von den Eigenschaften und der Zusammensetzung abhängig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BarneyMHB
24.01.2016, 17:39

je nach Anbieter gibt es auch mehr, kommt auf dieOktanzahl an, wie auch an der Tankstelle die V-Power Versionen oder Sommer und Winterdiesel, je nach Zusätzen

0

Im Sommer, und verglichen mit Benzin? Weil im Heizöl längerkettige Kohlenwasserstoffe sind, die können sich besser ineinander verhaken.

Im Winter, und verglichen mit Diesel? Weil man dem Diesel extra Stoffe zusetzt, damit es bei tiefen Temperaturen flüssig bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heizöl ist Diesel und eigentlich ein Abfallproduckt daher auch günstieger trotz höherem gewinn an KW. der Zustand von dickflüssig ist nur bei Temperaturen unter 0.

Heizöl ist Steuer begünstigt wird daher eingefärbt um "Steuersünder" zu entlarfen, diesen Farbstoff bekommt man nur aufwenig mittel Zentrifugen und Filder wieder raus ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?