Frage von AllesKnower 21.11.2010

Warum ist für viele Menschen Selbstironie ein Fremdwort ?

  • Hilfreichste Antwort von OnkelBerni 21.11.2010
    21 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das Wort ist kein Fremdwort - für fast niemanden...

    Aber der Umgang damit sehr wohl.

    Ach, Allesknower, das ewige "Spiel" oder besser der Umgang mit uns selbst.

    Hast Du schon mal erlebt, daß jemand von sich sagt, er sei eigentlich ein bißchen dumm ?? Sehr selten !

    Dafür sagen viele von sich, sie seien mit ihrem Aussehen nicht zufrieden.

    Die Wirklichkeit: Genau umgekehrt ! Die weitaus meisten sehen ziemlich normal oder gut aus, aber der Geisteszustand.....

    Dies alles vorweg, um zum Kern zu kommen:

    Wir halten uns meistens für gut und unfehlbar auf so vielen Gebieten, daß wir mit Ironie und Spott über uns (von Dritten UND VON UNS SELBST) gar nicht gut umgehen können.

    Warum ?

    Denn irgendwo lauert doch die Unsicherheit in uns, ob es denn nun so grossartig mit unseren Fähigkeiten und insgesamt unserem Dasein hier ist ... Und genau in diesem Spannungsfeld zwischen Selbstüberschätzung und lauerndem Selbstzweifel haben Menschen keinen Selbst-Humor bzw. keine Selbstironie (die dazu gehört).

    In diesem Zusammenhang (und zusätzlich ?) sei auch auf den Umstand hingewiesen, daß viele Menschen einfach besser austeilen als einstecken können (auch von sich selbst - vor anderen).

    ABER: Die Lage ist nie hoffnungslos. Es gibt auch die, die ihren Anspruch von ihrem Dasein mit ihrer wahren Persönlichkeit so in Übereinstimmung / Abstimmung gebracht haben, daß sie viel Selbsthumor und Selbstabstand entwickelt haben. Die können das !!!

    Da ist kein Spannungsfeld mehr. Da stimmt Alles in der Persönlichkeit überein.

    Ganz zuletzt wieder einen Dämpfer: Dann gibt es auch noch die (wenigen zum Glück), die eine Technik zum Vorleugnen von Selbstironie entwickelt haben....

    Usw usw.....

    Man könnte es noch fortsetzen und viel ausführlicher darlegen, aber will das dann noch jemand lesen ?

    Die meisten nicht, wie ich schon oben beschrieben habe.

  • Antwort von punkrockboy 21.11.2010
    16 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Nunja, Ironie kommt vom griechischen Wort εἰρωνεία eironeía, wörtlich „Verstellung, Vortäuschung“, folglich ist es schon angebracht, das als Fremdwort zu sehen. ;-)

    .

    Spaß beiseite xD Also auch mir fällt das häufig auf! Ich lache über mich selbst, über meine Dummheit; andere lachen zwar andere aus, aber niemals über sich selbst..

    Ich denke mal, viele wollen einfach perfekt sein und zumindest den "Schein" erwecken, als seien sie tadellos. Da passt es ihnen natürlich gar nicht rein, wenn sie sich mal über sich selber lustig machen würden oder über sich selbst lachen, wenn sie was falsch machen.

    .

    Aber wir müssen auch betrachten: Für die meisten Menschen ist nicht nur Selbstironie, sondern auch jegliche andere Form von Ironie, Sarkasmus und Zynik ein "Fremdwort"(natürlich im Sinne davon, dass man es nicht versteht :D).

    Auf gf.net erlebt man es jeden Tag: Man wendet offensichtlich Ironie an und folgen tun etliche Kommentare wie "bisd du dumm????" oder "WTF" etc...

    Ich traue mich schon kaum mehr, hier Ironie anzuwenden, bevor das ganze dann noch so endet, dass ich Schwierigkeiten bekomme...

    Gerade, wenn es Richtung Sarkasmus geht(wo es ja spätestens bei der Menschenverachtung dann endgültig offensichtlich ist, dass man da sarkastisch spricht), verstehen komischerweise dann noch wenigere, dass man selbstverständlich kein Krimineller, kein Massenmörder, kein Terrorist, kein Amokläufer, kein Kapitalist und auch kein korrupter Politiker ist.

    Ich denke aber mal, das ganze sollte man locker sehen und mit einer gewissen Ironie betrachten ;-)

    Diejenigen, die die Ironie nicht verstehen, betreiben beim Kritisieren ja praktisch ungewollte Selbstironie. Genau das wollen wir ja haben, und somit kriegen wir's dann auch. xD

    .

    Auch in der Politik würde Selbstironie manchmal nicht schaden. Ich würde einen Politiker eher wählen, der mal gelogen hat, und dann zu seinem Fehler stand, als einen, der mal gelogen hat, und noch immer vehement alles abstreitet und sich immer weiter in den Lügen verstrickt...

    .

    In diesem Sinne:

    Mach was drauß, ;-)

    Punkrockbär!

  • Antwort von Entdeckung 22.11.2010
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Also ich erlebe immer wieder und meistens staunend, dass viele auch intelligente Menschen mit Ironie einfach nichts anfangen und damit nicht umgehen können.

    Den Sinn und den Nutzen von Ironie zu erklären, das habe ich aufgegeben. Wie sollte man dieses Thema auch jemanden nahebringen, der - wenn sich irgendwo in einem Gespräch oder in einem geschriebenen Beitrag - etwas "offenbart" das Ironie sein könnte, sofort in eine Abwehrstellung in die "Defensive" geht?

    Und in diesem Sinne ist für viele Menschen Ironie tatsächlich ein "Fremdwort". Weil es im wahrsten Sinn ein Wort ist für etwas, das der Person "fremd", bedrohlich und angsteinflössend erscheint.

    Um sich selbst "zu schützen" wird dann oft unterschieden, in guter (harmloser) Ironie und in böse (treffende) ... man befürwortet das eine und verurteilt das andere. Und dann wird oft auch noch andeutungsweise - oft mit gesenkter Stimme - über das Böseste in Sachen Humor (wozu die Ironie ja letztendlich auch zählt), über Sarkasmus geredet.

    Dabei wird einfach negiert, dass es die Anwendung und nicht die Form des Humors ist, welche verletzen kann.

    (Und verletzen kann der Mensch doch mit allem ... Musik wird und wurde zum Beispiel ... nicht nur auf Guantanamo ... als Folterwerkzeug eingesetzt).

    Warum das so ist ... Bernstorffi hat dazu eine sehr gute Erklärung geschrieben ... und um zu weit auszuholen und sich in die Materie zu vertiefen ist hier nicht der Ort.

    Aber ehe ich noch weiter abschweife, zurück zu deiner Frage: ich glaube nicht,. dass man Selbstironie einfach losgelöst von Ironie als Gesamtbegriff sehen kann.

    Entweder bedient man sich bei bestimmten Anlässen oder Impulsen der Ironie oder man tut es nicht. Und wer sich selbst und sein Tun nicht auch durch die Brille der Ironie betrachten kann, für den ist Ironie im gesamten ein Fremdwort.

  • Antwort von Goodnight 21.11.2010
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Nur selbstbewusste Menschen können über sich selbst lachen.

  • Antwort von Realito 21.11.2010
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich kann wochenlang noch über mein missgeschick lachen. Wie z.B. will zum Chinesen und gehe zum japaner rein und wundere mich über die ganz ungewöhnliche Karte. :o)

  • Antwort von Igitta 21.11.2010
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Weil sie nicht über ihren eigenen Schatten springen können, oder wollen. Ich denke, Frauen fällt sowas leichter als Männer.

  • Antwort von MajaNoell 21.11.2010
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich denke das hängt auch viel mit erziehung und mentalität zusammen ...

    als rheinländerin bin ich es von je her gewohnt nicht immer alles zu ernst zu nehmen ... damit bin ich nun in hessen schon mal angeeckt .. (wohn in ner konservativen ecke) .. und jemand der nicht gelernt hat über sich zu lachen hat da halt probleme...

    und natürlich jemand mit enormen selbstzweifeln ... die haben probleme da zu differenzieren ...

  • Antwort von DaviJones 21.11.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    weil sie wie du schon sagtest: "SICH blamiert oder irgendwie lächerlich verhalten haben" :)

  • Antwort von Seewolf 17.12.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Weil es den meisten Menschen an Humor fehlt. Selbstironie ist eine Form von Humor - die Welt, alles um einen herum und sich selbst nicht zu ernst nehmen. Humorvolle Menschen sind souveräner. Nicht verwechseln mit viel lachen oder über andere lachen.

    Gruß

    Seewolf

  • Antwort von tonihund 21.11.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Weiss nicht wieso aber ich weiss es och nicht.

  • Antwort von frettlein 21.11.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo AllesKnower, kannst Du jetzt auch über Dich lachen, über Deinen Beitrag hier, der eigentlich ins Forum gehört, wie Du, als Diamant-Fragrant, weißt?

  • Antwort von holsch 21.11.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ich bin halt perfekt...;-)

  • Antwort von lampin 21.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    die meisten können wegen ihrem "ego" nicht über sich selbst lachen, wenn ihnen zb. was peinliches passiert wird ihre makellose fassade angekratzt und das finden die dann ganz und garnicht zum lachen. Es kann auch sein das einige Leute einfach zu sensibel, selbstkritisch oder introvertiert sind und deswegen nciht über sich selbst lachen können..

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!