Frage von AllesKnower,

Warum ist für viele Menschen Selbstironie ein Fremdwort ?

Ich kann wunderbar über mich selbst lachen, wenn es sich ergibt auch gerne mit anderen, das wirkt befreiend und lockert die Stimmung !

Warum aber, sind viele Menschen so verbittert wenn sie sich blamiert oder irgendwie lächerlich verhalten haben über die Missgeschicke anderer lacht man doch auch herzlich und wer über sich selbst in einer entsprechenden Situation lachen kann, nimmt der Situation ja gerade einen Teil ihrer Peinlichkeit !

Danke !

Hilfreichste Antwort von OnkelBerni,
21 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das Wort ist kein Fremdwort - für fast niemanden...

Aber der Umgang damit sehr wohl.

Ach, Allesknower, das ewige "Spiel" oder besser der Umgang mit uns selbst.

Hast Du schon mal erlebt, daß jemand von sich sagt, er sei eigentlich ein bißchen dumm ?? Sehr selten !

Dafür sagen viele von sich, sie seien mit ihrem Aussehen nicht zufrieden.

Die Wirklichkeit: Genau umgekehrt ! Die weitaus meisten sehen ziemlich normal oder gut aus, aber der Geisteszustand.....

Dies alles vorweg, um zum Kern zu kommen:

Wir halten uns meistens für gut und unfehlbar auf so vielen Gebieten, daß wir mit Ironie und Spott über uns (von Dritten UND VON UNS SELBST) gar nicht gut umgehen können.

Warum ?

Denn irgendwo lauert doch die Unsicherheit in uns, ob es denn nun so grossartig mit unseren Fähigkeiten und insgesamt unserem Dasein hier ist ... Und genau in diesem Spannungsfeld zwischen Selbstüberschätzung und lauerndem Selbstzweifel haben Menschen keinen Selbst-Humor bzw. keine Selbstironie (die dazu gehört).

In diesem Zusammenhang (und zusätzlich ?) sei auch auf den Umstand hingewiesen, daß viele Menschen einfach besser austeilen als einstecken können (auch von sich selbst - vor anderen).

ABER: Die Lage ist nie hoffnungslos. Es gibt auch die, die ihren Anspruch von ihrem Dasein mit ihrer wahren Persönlichkeit so in Übereinstimmung / Abstimmung gebracht haben, daß sie viel Selbsthumor und Selbstabstand entwickelt haben. Die können das !!!

Da ist kein Spannungsfeld mehr. Da stimmt Alles in der Persönlichkeit überein.

Ganz zuletzt wieder einen Dämpfer: Dann gibt es auch noch die (wenigen zum Glück), die eine Technik zum Vorleugnen von Selbstironie entwickelt haben....

Usw usw.....

Man könnte es noch fortsetzen und viel ausführlicher darlegen, aber will das dann noch jemand lesen ?

Die meisten nicht, wie ich schon oben beschrieben habe.

Kommentar von AllesKnower,

Tolle Antwort. Aber bei mir ist es irgendwie umgekehrt !

Mit meiner Optik war ich eigentlich immer zufrieden, hingegen zweifele ich, wenn auch selten, ab und an schon mal an meiner Intelligenz.

Das liegt aber vermutlich vor allem daran, dass ich durchaus sehr selbstkritisch bin !

Kommentar von punkrockboy,

Ich sage auch häufig "Ich bin dumm".

Besonders gut kommt das, wenn mich jemand als dumm beleidigt, und ich ihm dann zustimme.. ;)^^

DUMM UND GLüCKLiCH!

.

Ach ja, noch ein Beispiel für ungewollte Selbstironie, die meist dann entsteht, wenn man so überzeugt von sich ist, dass man niemals selbstironie anwenden würde, und genau deshalb sich selbst lustig macht!

http://www.youtube.com/watch?v=zCfm-vWuQRk :D

Kommentar von AllesKnower,

Stimmt, das nimmt den meisten den Wind aus den Segeln, wenn man recht gleichmütig sagt "Da hast Du recht !" !

Kommentar von OnkelBerni,

Punkrockboy, ich finde den Text des Songs ja witzig und richtig (ironisch). Wenn er doch nur etwas besser singen könnte....hahaha

Kommentar von fusionjazz,

Naja wenn der des als Ironie oder verarsche angekündigt hätte, dann wäre es ein lustiges Projekt. Aber ich vermute das der des ernst meinte. Grottenschlecht ist da noch untertrieben. Aber ich sag immer. Das muß es auch geben XD

Kommentar von Gegengift,

Alles bewusst nicht ernsthaft um Kommentare zu provozieren...

Kommentar von Gegengift,

(@Punkrockboy .. blöde GF Kommentar Technik)

Kommentar von KatzeNini,

ich kann mich bei deinem link nicht entscheiden,was mir besser gefällt,

die gutgesetzte Gestik,oder die stimmliche Umsetzung :)

Kommentar von Gegengift,

Der Junge hat einfach enorm Potenzial.. Nur die Youtubekinder sind einfach zu einfältig.

Antwort von punkrockboy,
16 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nunja, Ironie kommt vom griechischen Wort εἰρωνεία eironeía, wörtlich „Verstellung, Vortäuschung“, folglich ist es schon angebracht, das als Fremdwort zu sehen. ;-)

.

Spaß beiseite xD Also auch mir fällt das häufig auf! Ich lache über mich selbst, über meine Dummheit; andere lachen zwar andere aus, aber niemals über sich selbst..

Ich denke mal, viele wollen einfach perfekt sein und zumindest den "Schein" erwecken, als seien sie tadellos. Da passt es ihnen natürlich gar nicht rein, wenn sie sich mal über sich selber lustig machen würden oder über sich selbst lachen, wenn sie was falsch machen.

.

Aber wir müssen auch betrachten: Für die meisten Menschen ist nicht nur Selbstironie, sondern auch jegliche andere Form von Ironie, Sarkasmus und Zynik ein "Fremdwort"(natürlich im Sinne davon, dass man es nicht versteht :D).

Auf gf.net erlebt man es jeden Tag: Man wendet offensichtlich Ironie an und folgen tun etliche Kommentare wie "bisd du dumm????" oder "WTF" etc...

Ich traue mich schon kaum mehr, hier Ironie anzuwenden, bevor das ganze dann noch so endet, dass ich Schwierigkeiten bekomme...

Gerade, wenn es Richtung Sarkasmus geht(wo es ja spätestens bei der Menschenverachtung dann endgültig offensichtlich ist, dass man da sarkastisch spricht), verstehen komischerweise dann noch wenigere, dass man selbstverständlich kein Krimineller, kein Massenmörder, kein Terrorist, kein Amokläufer, kein Kapitalist und auch kein korrupter Politiker ist.

Ich denke aber mal, das ganze sollte man locker sehen und mit einer gewissen Ironie betrachten ;-)

Diejenigen, die die Ironie nicht verstehen, betreiben beim Kritisieren ja praktisch ungewollte Selbstironie. Genau das wollen wir ja haben, und somit kriegen wir's dann auch. xD

.

Auch in der Politik würde Selbstironie manchmal nicht schaden. Ich würde einen Politiker eher wählen, der mal gelogen hat, und dann zu seinem Fehler stand, als einen, der mal gelogen hat, und noch immer vehement alles abstreitet und sich immer weiter in den Lügen verstrickt...

.

In diesem Sinne:

Mach was drauß, ;-)

Punkrockbär!

Kommentar von punkrockboy,

Mist. War ich wohl knapp zu spät für den Stern ;-) xD

Kommentar von AllesKnower,

Auch eine wirklich tolle Antwort, Aber da mir die von Onkel Bernie noch ein wenig besser gefällt, hätte er den Stern sowieso bekommen, es war also keine Frage der Zeit !

Frage am Rand, bist Du wirklich erst 15 Jahre alt ??

Kommentar von punkrockboy,

Ja, das werde ich hier oft gefragt. Aber du darfst es mir gerne glauben ;)

Kommentar von AllesKnower,

Naja, dann mal ein Kompliment, was Du hier schreibst befindet sich sowohl formell als auch materiell auf höchstem Niveau.

Einen akademischen Abschluss hätte ich ohne weiteres Nachdenken sonst sofort unterstellt !

Macht sich das wenigstens auch in Deinen Schulnoten bemerkbar ?

Kommentar von punkrockboy,

Naja, ganz so gut sind meine Noten auch nicht... (Ich hab erst vor ein paar Tagen in Deutsch meine erste 4 seit der 5. Klasse gehabt... o.O ) Zwar in Sprachen und sowas wie Geschichte eher gut, aber dafür bin ich in Naturwissenschaften eine ABSOLUTE Niete! In Chemie muss ich mich schon anstrengen, um eine 4 zu schaffen, in Bio schaff ich gerade so eine 4 und in Physik schaffe ich gerade so eine 3 :D

Ich hab halt von allem ein Halbwissen, und von nichts ein wirkliches Wissen. Und ich kann gut mit Sprache umgehen. Folglich kann ich alles so rüberbringen, als hätte ich eine Ahnung davon :D (Liegt wohl daran, dass mein Vater und Opa Journalist ist/war und ich fast jeden Tag Zeitung lese, dadurch ist auch meine Rechtschreibung einigermaßen gut)

Und ich bin politik-interessiert, was für mein Alter nicht sehr normal ist... Aber was ist schon normel :D

.

Einen akademischen Abschluss hab ich noch nicht, ich hab eigebntlich noch gar keinen Abschluss. Nach diesem Schuljahr werde ich (höchstwahrscheinlich) aber die Mittlere Reife haben.

.

Ich denke halt gerne über Dinge nach und philosophier gerne, das ist es wahrscheinlich, was mich so "reif" wirken lässt - wobei ich teilweise wirklich infantile Sachen mache, die bestimmt nicht reif sind ;-)

.

@Frollein: Danke für den 2. DH. Als Dank werde ich weiterhin ironisch bleiben ;-) Du weißst ja: ich spreche fließend sarkastisch :D

Kommentar von AllesKnower,

Tröste Dich, in gewisser Weise verfügte auch ich in der Schule lediglich über ein Halbwissen.

Meine Steckenpferde waren Geschichte, GK, Deutsch also alles Fächer in denen man Quatschen konnte.

In Naturwissenschaften war und bin ich ein Totalausfall und trotzdessen reicht es zu einem präsentabelen Abi.

Da ich mein Studienfach dieser Begabung dieser vermeintlichen Begabung anpasste, meine Defizite indes kannte und kenne, reichte es sogar noch für 2 Examina und eine wissenschaftliche Qualifikation.

Langer Rede kurzer Unsinn, lass Dich von eventuellen Lücken nicht entmutigen und verbleib einfach auf der sprachlichen Schiene !

Kommentar von punkrockboy,

Ich hatte auch vor, eines Tages Englisch und Linguistik zu studieren :D

Ich finde Sprachen einfach faszinierend.

Und das tolle ist: In der Oberstufe kann ich zwei von drei Naturwissenschaften ablegen, wenn ich dafür zwei Fremdsprachen nehme. Das heißt, ich nehme Französisch und Englisch weiter; Chemie und Bio wähle ich ab, also bleibt nur noch Physik und das kann ich wenigstens halbwegs xD

Hier in Bayern gibt es jetzt mit dem G8 leider keine LKs und GKs mehr, das ist dann blöd...

Was machst du eigentlich jetzt von Beruf, wenn man fragen darf? ;-)

Kommentar von AllesKnower,

Ich bin Jurist, mehr sage ich an dieser Stelle nie, aber Jura ist nun mal ein Fach bei dem man auch gänzlich ohne Naturwissenschaften auskommt und bei dem zu meiner Zeit die Chancen auf einen Arbeitsplatz noch sehr gut und heute zumindest immer noch gut sind.

Letztlich ist dies den recht universellen Einsatzmöglichkeiten geschuldet !

Kommentar von punkrockboy,

Früher wollte ich auch immer Rechtsanwalt werden.. Irgendwie will ich das jetzt gar nicht mehr :D Wahrscheinlich werde ich Übersetzer, Fernfahrer(mein ewiger Traum, auch wenn mir jetzt jeder sagt, was für ein Sche..ßjob das ist ;) ) oder sowas...

Kommentar von FrolleinSchulze,

hast dafür nen 2. DH von mir Punkär^^ (aber bitte sei weiter ironisch)

Kommentar von Nolti,

Auch von mir ein dickes DH für diese Antwort. Einsicht und zu seinen eigenen Fehlern stehen; das können leider die wenigsten Menschen. Und wer das nicht kann, der kann sich auch selbst nicht auf die Schippe nehmen.

Kommentar von Entdeckung,

gut gebrüllt punkrockboy ... und wenn du ironisch oder sarkastisch sprechen möchtest, kannst du das gerne machen bei deinen Antworten und Kommentaren auf meine Beiträge.

Antwort von Entdeckung,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also ich erlebe immer wieder und meistens staunend, dass viele auch intelligente Menschen mit Ironie einfach nichts anfangen und damit nicht umgehen können.

Den Sinn und den Nutzen von Ironie zu erklären, das habe ich aufgegeben. Wie sollte man dieses Thema auch jemanden nahebringen, der - wenn sich irgendwo in einem Gespräch oder in einem geschriebenen Beitrag - etwas "offenbart" das Ironie sein könnte, sofort in eine Abwehrstellung in die "Defensive" geht?

Und in diesem Sinne ist für viele Menschen Ironie tatsächlich ein "Fremdwort". Weil es im wahrsten Sinn ein Wort ist für etwas, das der Person "fremd", bedrohlich und angsteinflössend erscheint.

Um sich selbst "zu schützen" wird dann oft unterschieden, in guter (harmloser) Ironie und in böse (treffende) ... man befürwortet das eine und verurteilt das andere. Und dann wird oft auch noch andeutungsweise - oft mit gesenkter Stimme - über das Böseste in Sachen Humor (wozu die Ironie ja letztendlich auch zählt), über Sarkasmus geredet.

Dabei wird einfach negiert, dass es die Anwendung und nicht die Form des Humors ist, welche verletzen kann.

(Und verletzen kann der Mensch doch mit allem ... Musik wird und wurde zum Beispiel ... nicht nur auf Guantanamo ... als Folterwerkzeug eingesetzt).

Warum das so ist ... Bernstorffi hat dazu eine sehr gute Erklärung geschrieben ... und um zu weit auszuholen und sich in die Materie zu vertiefen ist hier nicht der Ort.

Aber ehe ich noch weiter abschweife, zurück zu deiner Frage: ich glaube nicht,. dass man Selbstironie einfach losgelöst von Ironie als Gesamtbegriff sehen kann.

Entweder bedient man sich bei bestimmten Anlässen oder Impulsen der Ironie oder man tut es nicht. Und wer sich selbst und sein Tun nicht auch durch die Brille der Ironie betrachten kann, für den ist Ironie im gesamten ein Fremdwort.

Kommentar von Nolti,

Meine Hochachtung- wirklich eine tolle Antwort unddaswarnichtironischgemeint

Kommentar von AllesKnower,

Wirklich wie immer eine tolle und durchdachte Antwort !

Sicher wunderst Du Dich jetzt, warum Du trotz dieses Lobes nicht einmal ein "DH" bekommst ?!

Nun, der Grund ist simpel, die Daumen sind mal wieder aus !

Wenn es wieder welche zu verteilen gibt, steht diese Antwort natürlich ganz oben auf der Liste !

Kommentar von Entdeckung,

Danke ... das Wichtigste an den Beiträgen oder genauer an meinen Beiträgen ist, dass sie nicht "gegen eine Wand" geschrieben wurden ... dass sie gelesen werden!

e

Kommentar von AllesKnower,

Werden sie und um das zu dokumentieren, vergebe ich bei meinen Fragen für fast jede Antwort ein DH, leider sind die dann aber auch immer schnell aus !

Kommentar von Entdeckung,

Bedauerlich ist, wenn die Däumchen schnell aus sind.

Gut ist es, wenn du viele Beiträge gelesen hast, die dir ein Däumchen wert sind!

Alles im Leben hat seine Vor- und Nachteile ;-)))

Kommentar von Entdeckung,

Danke ... Däumchen ist angekommen ... und ich mache es genau so wie Du.

Antworten, die ich bekommen und gelesen habe, die bewerte ich immer ... ausgenommen es eine Antwort, welche mit meiner Frage nicht das Geringste zu tun hat.

Kommentar von Entdeckung,

Und ich möchte noch etwas zu meiner Antwort ergänzen:

Es gibt Menschen, die aufgrund ihres Berufes und ihres Umfeldes Ironie und allzu witzige Bemerkungen oder Sätze vermeiden müssen.

Ich denke da besonders an Militärs, Steuerberater, Buchhalter, Bankmenschen ...

Weil es sich mit ihrem Beruf nur ganz schlecht vereinbaren lässt und weil sie Missverständnisse so weit dies nur möglich ist, vermeiden müssen.

Nun und wer den ganzen Tag möglichst nur sachlich begründbare Reden führt, der braucht, um in seinem Berufe gut zu sein, von Haus aus ein bestimmtes Talent ... (welches in diesen Fällen Humor nicht unbedingt inkludiert).

Und der Beruf, der formt den Menschen ... und das kann auch mit ein Grund sein, warum von diesen Menschen Ironie nicht gut verstanden und damit zum "Fremdwort" wird.

Kommentar von Humpelschtilz,

ja ne, Militärs auffe Parade! Alle gackern los bei den Wort Zapfenstreich oder so - nenee geht ja ma gar nich.

Oder Herr Ackermann lacht sich nich nur ins Fäustchen sondern richtig laut: gröööööhl - ich mach genauso weiter liebe Leute und Trottels ringsrum!!!

Kommentar von Entdeckung,

Ne ... ich meine das ernst ... es gibt auch Berufsgruppen, da wird Ironie oft bis zur Kunst gesteigert: Spontan fallen mir dazu Juristen und Mediziner ein.

Antwort von Goodnight,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nur selbstbewusste Menschen können über sich selbst lachen.

Kommentar von AllesKnower,

Die Antwort gefällt mir natürlich !

Kommentar von Goodnight,

:)) :)) :))

Antwort von Realito,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich kann wochenlang noch über mein missgeschick lachen. Wie z.B. will zum Chinesen und gehe zum japaner rein und wundere mich über die ganz ungewöhnliche Karte. :o)

Antwort von Igitta,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Weil sie nicht über ihren eigenen Schatten springen können, oder wollen. Ich denke, Frauen fällt sowas leichter als Männer.

Antwort von MajaNoell,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich denke das hängt auch viel mit erziehung und mentalität zusammen ...

als rheinländerin bin ich es von je her gewohnt nicht immer alles zu ernst zu nehmen ... damit bin ich nun in hessen schon mal angeeckt .. (wohn in ner konservativen ecke) .. und jemand der nicht gelernt hat über sich zu lachen hat da halt probleme...

und natürlich jemand mit enormen selbstzweifeln ... die haben probleme da zu differenzieren ...

Kommentar von DaviJones,

unrecht haste nicht. wenn man das nur so kennenlernt übernimmt man das selbstverständlich.

Kommentar von MajaNoell,

Eben .. Selbstironie ist schliesslich auch ne Eigenschaft die nunmal nicht angeboren ist .. und nicht jeder ist damit aufgewachsen .. ich hab in den fällen schon oft ide erfahrung gemacht, dass es den leuten dann oft unangenehmer ist als einem selber und sie sogar gekränkt reagieren, weil sie schlicht nicht nachvollziehen können wie man in dieser situation loslachen kann ....

Antwort von DaviJones,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

weil sie wie du schon sagtest: "SICH blamiert oder irgendwie lächerlich verhalten haben" :)

Kommentar von AllesKnower,

Was zum Teil nicht weniger lustig ist !

Kommentar von DaviJones,

stimmt schon.. ich hab da auch kein Problem mit, aber es gibt einfach Leute die dann lieber rumkeifen und das Leben allgemein zu ernst nehmen. Selber schuld! :)

Kommentar von Goodnight,

genau :))

Antwort von Seewolf,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Weil es den meisten Menschen an Humor fehlt. Selbstironie ist eine Form von Humor - die Welt, alles um einen herum und sich selbst nicht zu ernst nehmen. Humorvolle Menschen sind souveräner. Nicht verwechseln mit viel lachen oder über andere lachen.

Gruß

Seewolf

Antwort von tonihund,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Weiss nicht wieso aber ich weiss es och nicht.

Kommentar von AllesKnower,

Naja, immerhin ein Anfang...

Antwort von frettlein,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo AllesKnower, kannst Du jetzt auch über Dich lachen, über Deinen Beitrag hier, der eigentlich ins Forum gehört, wie Du, als Diamant-Fragrant, weißt?

Kommentar von AllesKnower,

In diesem Fall nicht, denn das ist mir nicht mal peinlich !

Kommentar von Entdeckung,

Das dieser gute Beitrag nicht im Forum ist, das ist für viele von uns sehr gut.

Das Forum ist nicht für jeden ... und so auch nicht für einige gute User hier ...

e

Antwort von holsch,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ich bin halt perfekt...;-)

Kommentar von Humpelschtilz,

na denn brauchst getz aber sehr schönen Grus - nich von Kohlenmann sondern von ein Gramatikmiesling!

Antwort von lampin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

die meisten können wegen ihrem "ego" nicht über sich selbst lachen, wenn ihnen zb. was peinliches passiert wird ihre makellose fassade angekratzt und das finden die dann ganz und garnicht zum lachen. Es kann auch sein das einige Leute einfach zu sensibel, selbstkritisch oder introvertiert sind und deswegen nciht über sich selbst lachen können..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community