Frage von montybuddy, 473

WaRuM ist für eine Frau ein Kastrierte Junge oder Mann ekelhaft unattraktiv?

In der Antike wurden Jungen und Männer von eroberten Gebiten kastriert.

Kastrierte Männer waren fügsammer und nicht agressiv aber man kastrierte auch um leichter eine Frau wegzunehmen.

Aber warum verlassten Frauen ihre Kastrierten Männer und verstosen ihre Söhne.

Kastrierte Männer waren nicht mehr aggressiv, das müsste doch eigentlich eine Frau gefallen.

Auch optisch habe ich nie gehört das Frauen die Hoden wichtig sind. Warum wurden damals aber diese Männer von ihren Frauen verlassen?

Antwort
von Tragosso, 372

Optisch finde ich persönlich das schon sehr wichtig. Es ist eben eine Verstümmelung, das allein macht es schon weniger attraktiv. Wenn es dabei um die Zeit früher geht hatte das wohl viel eher den Grund, dass dieser Mann keine Nachkommen mehr zeugen konnte und deswegen eben als unmännlich galt. Eine Art Schande für die Frau. Mit heutzutage kann man das kaum vergleichen.

Kommentar von montybuddy ,

Du findest also Hoden schön?

Kommentar von Tragosso ,

Aber sicher.

Antwort
von Ontario, 307

In Harems wiurden die Männer kastriert. Man nannte sie Eunuchen. Das hatte den Grund, dass der Scheich sicher sein konnte, dass sich keiner der Männer an seinem Haremsfrauen vergreift. Ein kastrierter Mann kan keinen Nachwuchs mehr zeugen und somit ist er für die Frau uninteressant.

Antwort
von McToska, 335

kastiert = kein testosteron 

Testosteron = männliches Sexual Hormon = Was Frauen Anspricht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten