Frage von XVVZX, 90

warum ist es so wichtig dünn zu sein?

Ich habe noch ca 10kg übergewicht und werde damit noch als kräftig bezeichnet. Ich fühle mich aber wohl. Warum ist es so wichtig dünn zu sein?? exakt dem bmi nachzukommen?

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Attraktivität, Diät, dünn, 16

Hallo! 

warum ist es so wichtig dünn zu sein?

Ist es nicht. Nicht gesund und Attraktivität?? Kleiderstangen wie Models sind zum Aufhängen von Kleidern und für den Laufsteg geeignet aber halt nicht besonders attraktiv. 

Ideal ist ein BMI um 20. Das ist nicht nur der gesündeste, sondern laut Umfragen auch attraktivste Bereich.

Ich wünsche Dir ein erholsames und frohes Weihnachtsfest.

Antwort
von JasminRu29, 48

Es ist gesund im normal-BMI zu liegen. Übergewicht schleppt auf Dauer Herzschäden oder Diabetes mit sich und Untergewicht schleppt Unfruchtbarkeit und/oder Organversagen mit sich. Liegt man im Normalbereich des BMI kann so etwas nicht passieren.

Antwort
von mojo47, 25

ganz ehrlich, der bmi ist totaler schwachsinn! du solltest dich in deinem körper wohl fühlen, dann gehts dir auch gut. natürlich hat starkes über oder untergewicht negativen einfluss auf die gesundheit, aber trotzdem solltest du dich nicht von so nem schwachsinn wie dem bmi unter druck setzen lassen.

der mensch steckt immer maßstäbe und regeln, die für andere menschen zwanghaft werden, obwohl es für manche menschen nicht gut ist. 

Antwort
von thorsengel, 38

10 kg Übergewicht, nach was?
Nach BMI aber du bist Sportler -> egal
Ansonsten ist der BMI eine Richtlinie für die Gesundheit und die ist schon recht großzügig angesetzt. Und 10 kg über einem BMI von 25? Das ist einiges und weit entfernt von gesund. Und der Ausdruck kräftig nett gewählt meiner Meinung nach.
Klar nicht jeder muss dünn sein und einen BMI unter 20 haben. Aber deine Frage klingt eher danach als suchst du eine Entschuldigung nicht noch die letzten 10 kg zum Normalgewicht abnehmen zu müssen und die kann dir kein verantwortungsbewusster Mensch geben.
Nicht jeder muss dünn sein. Aber ich wünsche jedem ein gesundes Gewicht. Mag mühsam sein, logisch, aber bis jetzt hat noch jeder den ich kenne der sein Übergewicht erfolgreich bekämpft hat von einer Verbesserung seiner Lebensqualität gesprochen. Ist es das nicht wert?

Antwort
von Kaeselocher, 15

Es ist nicht wichtig dem BMI zu entsprechen, denn viele Kraftsportler liegen weit über dem BMI. Der BMI erfasst lediglich die Größe und das Gewicht, aber nicht die Konsistenz des Körpers. Muskelmasse wiegt mehr als Fett und so ist es nicht ungewöhnlich, dass ein gut trainierter Mensch einen hohen BMI aufweist obwohl ihn niemals als "dick" bezeichnen würde.

Was einem wichtig ist muss jeder letztendlich selbst entscheiden. Dem einen ist es wichtig im Job erfolgreich zu sein, dem anderen ist es wichtig eine Serie zu sehen und vielen ist es nuneinmal wichtig attraktiv auszusehen. Natürlich lassen sich viele dieser Dinge kombinieren und sie schließen sich nicht gegenseitig aus, aber sicher hat auch jeder Mensch einen Haufen an Dingen die ihm nicht so wichtig sind. Das schöne daran ist, man kann sich völlig frei aussuchen welche Dinge man als wichtig oder unwichtig empfindet, allerdings muss man dann auch mit den Konsequenzen leben.

Aus gesundheitlichen Aspekten ist es natürlich zu empfehlen werder übermäßig über- noch untergewichtig zu sein. Denn ab einem gewissen Grad des Über- bzw. Untergewichts stellen sich eben gesundheitliche Beschwerden ein wie Gelenkprobleme, Diabetes, verengte Blutgefäße etc. Dementsprechend sollte man, sofern man an der eigenen Gesundhei interessiert ist, schon darauf achten ein gesundes Gewicht zu erreichen.

Neben gesundheitlichen Vorteilen sprechen auch viele ehemals Betroffene von einer Steigerung der Lebensqualität, da bestimmte körperliche Tätigkeiten leicher fallen und der Körper leistungsfähiger wird.

Daher kann ich dir nur empfehlen an und mit deinem Körper zu arbeiten, sofern dir deine Gesundheit wichtig ist.

Antwort
von Kapodaster, 44

Dünn sein ist nichts weiter als ein Mode-Diktat.

Wenn du dich an dem BMI orientierst, wirst du feststellen, dass du auch dann noch im gesunden Bereich bist, wenn Dich Schlankheits- und Trendnachläufer Dich schon als "kräftig" bezeichnen würden.

Es gibt übrigens auch top gesunde und sportliche Leute mit hohem BMI, weil sie viel Muskelmasse besitzen. Anders als hier einige behaupten, ist es andererseits  überhaupt nicht pauschal gesund, dünn zu sein.

Weder zu dick noch zu dünn ist gut für deinen Körper.

Antwort
von beangato, 27

Schau Dir doch mal die Models an. Danach richten sich viele.

Solange Du Dich wohlfühlst, ist es doch ok.

Kommentar von thorsengel ,

Und wenn man sich mit 10 kg Untergewicht wohlfühlt?
-Würdest du das selbe sagen?

Kommentar von beangato ,

Nein - weil ich es bei meinem Kind erlebt habe. Untergewicht ist viel schädlicher als etwas Übergewicht.

Kommentar von thorsengel ,

Das ist nicht wahr. Es schädigt beides gleichermaßen.
Nur dauert es beim Übergewicht eben länger.

Antwort
von Schnuppi3000, 36

Es ist nicht wichtig, dünn zu sein, sondern den Körper nicht unnötig zu belasten. Über einem BMI von 25 werden Beschwerden wie Diabetes, Fettleber, Herzkrankeiten, Gelenkprobleme, hormonelle Störungen, Unfruchtbarkeit,... häufiger.

Allerdings ist die Bemessung am BMI umstritten, es gibt auch andere Richtlininien, die den selben Zweck erfüllen sollen.

Antwort
von hoermirzu, 39

Ist es nicht, 10 Kilo zu viel können aber Deine Gesundheit gefährden.

Kommentar von XVVZX ,

10 kilo!!! ich glaubbei dir hackt es

Antwort
von emib5, 10

Wenn Du Dich wohl fühlst, dann sind 10 kg IMHO noch ok.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community