Warum ist es so verdammt schwer eine bezahlbare Wohnung zu finden?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Kann es sein, dass es in Heidenheim generell einen Wohnungsmangel gibt? Wie sieht es im Umland aus?

Ich nehme an, die 24 m²-Wohnung ist bereits eingerichtet oder die 400 € beinhalten bereits alle Nebenkosten. Ansonsten wäre der Preis vermutlich wirklich viel zu hoch.

Falls die Nebenkosten bereits enthalten sind, bedenke bitte, je kleiner die Wohnung, umso höher fallen die Betriebskosten proportional aus, denn z. B. dürfte sich der Wasserverbrauch einer Person kaum unterscheiden, ob sie nun 24 m² oder 50 m² bewohnt. Ähnliches gilt für Heizung und alle personen bezogenen Umlagen. Betriebskosten monatlich unter 100 € wären schon sehr günstig.

Ist die Wohnung bereits eingerichtet, kommt es natürlich sehr auf die Einrichtung an. Steht altes Gerümpel in der Wohnung oder wirklich gute Möbel, sodass man sich auch wohlfühlen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil in Heidenheim zu wenig gebaut wurde. Es wurde von den Gemeinden des Landkreises Heidenheim zu wenige Bauplätze ausgewiesen.

Dabei gibt es Baufirmen, die in Heidenheim günstigen Wohnraum schaffen können. www.standard-bau.de baut in Heidenheim Einfamilienhäuser und Mehrfamilienhäuser, schlüsselfertig zum pauschalen Preis. Dieser Bauträger baut günstige Häuser in Heidenheim, Nattheim, Giengen, Königsbronn und Dischingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht weil die Leute, die Wohnungen für "unbezahlbar" halten, so hohe Ansprüche haben?

Als ich studiert habe, konnte sich Otto Normalstudent auch keine 24-qm-Wohnung leisten, sondern nahm ein möbliertes Zimmer, ein Zimmer in einer WG oder im Studentenwohnheim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da lernst du den Unterschied zwischen Preis und Wert kennen. Der Preis, den du bereit bist zu zahlen, erreicht den Wert deiner Wohnbedürfnisse nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil ältere Wohnungen im Sozialen Wohnungsbau aus der Förderung nach und nach heraus fallen und viel zu wenig neue gebaut werden.

Durch jüngste Zuströme an Menschen ist die Regierung  immerhin aus dem Tiefschlaf erwacht und will wieder mehr den Sozialen Wohnungsbau fördern. Es reicht aber nicht aus, und außerdem ist die Frage, was davon am Ende für Einheimische übrigbleibt.

Hast du es mal außerhalb probiert? Bei entsprechender Verbindung im ÖPNV wäre es auch eine Alternative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenstern811
21.08.2016, 23:05

Da muss der Vermieter aber mitspielen. Wird nicht immer ganz einfach sein. Falsche Stelle.

0
Kommentar von lesterb42
22.08.2016, 09:37

Schuld sind immer die anderen.

0

Mehr Interessenten als Leerstände?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überall sind die Mieten nicht so "verdammt hoch". Geh nach Leipzig, dort bekomme ich gerade einmal EUR 260,- für meine sehr schöne Einzimmerwohnung, 37 m², zentral gelegen, mit Balkon.

Dich würde ich aber als Mieter nicht nehmen. Ich mag es nicht, wenn sich Leute ständig über alles beschweren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt mit Angebot und Nachfrage zusammen sowie Mieterhöhungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Nachfrage macht das Angebot. Die Mieten explodueren überall da, wo viele eine Wohnung wollen. Dazu kommen dann natürlich noch Luxussanierungen die eine Wohnung aufwerten, ein generell geringes Angebot an günstigen Wohnungen lieber teurere Wohnungen erzeugt werden (sehe ich sogar in meiner Stadt, teure Luxushäuser schießen aus allen Löchern, aber günstige Wohnungen kann man an einer Hand abzählen) und dann oft noch die Vorstellungen der Mieter.

Wünsche sind gerne:

- Lage nah am Zentrum = Teuer

- Das Haus oder die Wohnung soll am besten keine 5 Jahre alt sein (warum auch immer) = Teuer

- Es soll eine moderene, hübsche Küche vorhanden sein = Teuer

- Keine Schäden, am besten Möbel rein stellen und fertig = Teuer

- Schöne Aussicht = Teuer

usw.

Um es mal zu überspitzen, wenig Geld bedeutet keine gute Lage und erst einmal sehr wenig Ansprüche. Davon ab sollte man sich gerade in Verhältnissen wie Studium und Ausbildung eher eine WG suchen, da ist eine eigene Wohnung eben oftmal nicht erfüllbarer Luxus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gründe eine WG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anscheinend ist die Gegend sehr gefragt. Ist das der Fall explodieren die Mietpreise.

Generell sind große Wohnungen aber günstiger pro qm als Kleine. Du könntest also ne große suchen und ne wg gründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenstern811
21.08.2016, 23:07

Da muss der Vermieter aber mitspielen. Wird nicht immer ganz einfach sein.

0