Frage von Sheryl, 30

Warum ist es so schwer eine Straßenbahn/Trambahn normal zu fahren?

Ich finde im Internet keine Informationen darüber, aber mich würde brennend interessieren warum eine Trambahn z.B: die relativ neuen Modelle in München so heftig ruckeln bei jeder Art von Beschleunigung und Bremsung. Wieso geht das nicht sanft bzw. normal?

Wenn man einen Sitzplatz hat ist nur halb so schlimm, aber wenn man stehen muss oder durch die Tram gehen muss um eine Fahrkarte zu kaufen/entwerten und sich durch Leute, welche in den Gängen stehen, durch quetschen muss ist es äußerst unangenehm. 

Ich versuche es mal wie bei einem Auto/Bus zu beschreiben: Beim anfahren fühlt es sich erstmal so an, als würde er wie bei einem Auto die Kupplung springen lassen und die ersten zwanzig Meter mit dem ersten Gang so stark es geht beschleunigen. Dann lässt er ruckartig das Gas los, ohne Gefühl und man wird wieder richtig Fahrer mehr oder weniger geschubst und dann kommt Vollgas bis 50 oder 60 km/h und man wird wieder nach hinten gedrückt.

Heute hatte ich fast den Eindruck, der Fahrer versucht mit Absicht Leute umzuschmeißen, die gerade auf dem Weg zum Sitzplatz sind. Ich finde das weniger lustig, ältere Frauen und auch eine schwangere mussten sich krampfhaft an anderen Personen festhalten oder an irgendeinen Sitz greifen um nicht umzufallen.

Ich bitte darum, hier keine nichts-sagenden oder "es könnte sein/vielleicht" Antworten los zu lassen, sondern nur von Leuten die sich mit dem Thema auskennen und beschäftigt haben. Danke fürs durchlesen.

Antwort
von Noidea333, 18

Also, ich denke mal ... also vielleicht ... Spaß^^

Die Straßenbahnen sind ja nur für kurze Distanzen gedacht zwischen den Stationen. Und da soll man eigentlich nicht groß rumlaufen. und die Bodenbegebenheiten mit dem Beton etc. lassen nicht viel Spielraum für viel bessere Federungen.

Mit den Tickets finde ich auch nicht immer so gut. Die sollte man am Besten vorher schon haben. Den älteren und bedürftigeren Leuten sollte man sowieso immer den Platz anbieten.

Aber ich denke, dass kommt auch auf die Umgebung an. Es gibt halt Strecken, die sind sehr kurvenreich. Und manchmal fahren die Fahrer auch schnell. Warum auch immer. Und dann, wenn sie so scharf bremsen ... hm.

Im Grunde genommen bin ich der Meinung, dass sich die Fahrer dem Alltagsstress schon zu sehr angepasst haben. Immer diese Eile und Hektik, pünktlich auf Arbeit sein zu müssen. Fahrplan muss eingehalten werden usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community