Frage von christian97y, 347

Warum ist es so schwer eine Ausbildung zu finden?

Hallo da ich mein Abschluss im Sommer 2016 absolviere würde ich gerne eine Ausbildung anfangen. Doch wieso ist es so schwer eine zu finden ? Da ich sehr viele abgeschickt habe könnt ihr mir Tipps geben was ich gerne machen würde ist am liebsten Berufe im Büro sprich Industriekaufmann, Bankkaufmann, Versicherungsmakler ect. Und so langsam verliere ich die Hoffnung habt ihr Tipps ? Wieviele soll ich am besten schicken ??

Antwort
von StefanRa10, 106

Ich kann das gut nachvollziehen, ich selber habe Fachhochschulreife ich komme von der Hauptschule. Ich bewerbe mich für das Büro aber für mich ist es schwer. Ich musste sogar eine Ausbildung im Einzelhandel anfangen. Leider bin ich dort gekündigt worden. Und dass ganze nur weil ich keine richtige Ausbildung für mich gefunden habe. Also ich würde ja sagen, es ist schwer eine Ausbildung zu finden.

Antwort
von hyperbumblebee, 269

So geht es echt vielen Leuten, wichtig ist glaub ich, dass die Bewerbung ordentlich geschrieben ist und, dass du dich früh genug bewirbst, viel Glück ;)

Kommentar von christian97y ,

Ja bin dabei .. Danke :)

Antwort
von Maity, 237

Du musst dich gut verkaufen. Stell dir vor, du bist der Chef. Warum sollte er dich enistellen? Was hat er davon?

Du musst all das in deine Bewerbung packen. Bewirb dich also beispielsweise um eine Ausbildungsplatz zum Industriekaufmann. Dann schreib beispielsweise: Mathematik, Deutsch und Englisch liegen mir. Ich bin zuverlässig und arbeite gerne ordentlich und strukturiert. Wenn du schon ein Praktikum gemacht hast, erwähne das, z.B. Bei meinem Praktikum in der Firma XY hatte ich die Gelegenheit, einen Einblick in einben kaufmännischen Beruf zu bekommen. Wenn du ehrenamtlich etwas machst, z.B. im Sportveren oder in einer AG, erwähne das, wenn es z.B. belegt, dass du Verantwortung übernimmst oder uverlässig bist.

Überleg dir, wo du hin willst. Und gib dem Arbeitgeber das Gefühl, dass du dir das gut überlegt hast und wiklich willst. Will sagen, dass du kein Abbruchkandidat bist. Dazu beziehst du dich am Besten auf die Stellenausscheibung. Wenn da etwas verlangt wrd, erwähne das, wenn du es kannst. Und bezieh dich auf die Firma. Wenn du dich z.B. bei einer Firma bewirbst, die viele internationale Kunden hat, betone Sprachkenntnisse, Flexibilität und den Wunsch, mit internatonalen Kunden zu arbeiten. Wenn du dich als Versicherungsmakler bewirbst, schreb, dass es dir leicht fällt, mit unterschiedlichsten Menschen umzugehen und du gut in Mathe bist. Etc. etc.

Wenn du Anforderungen ganz klar NICHT erfüllst, schreib keine Bewerbung. Jemand, der einen Kandidaten mit 2 in Mathe sucht, wird eine Bewerbung mit 5 in Mathe nicht interessieren, um es mal ganz krass zu sagen. Oder jemand, der einen Kandidaten mit Führerschein sucht, wird keinen 16jährigen nehmen.

Wie auch immer, kannst mir gerne deine Bewerbung schicken, damit ich mal drüber gucke. 

Viel Erfolg!

Oh, und die letzten Last Minute Stellen, wenn z.B. jemand absagt, gibt es auch noch später, also gib bloß noch nicht auf :-)

Kommentar von christian97y ,

Ich danke dir sehr für die hilfreichen Tipps und werde ein Großteil in die tat umsetzen :))

Antwort
von Schocileo, 209

Schon ein bisschen spät für Bewerbungen oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community