Warum ist es so einfach einen Nissan GTR über 1000PS zu bringen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einfach ist das überhaupt nicht. Es wird beim GTR gemacht, weil der Rest vom Auto sehr gut mit der Leistung umgehen kann und der Motor theoretisch eine gute Grundlage bildet.

Für 1000PS musst du mindestens 2 neue Turbolader, eine fast komplett neue Verrohrung auf der Ansaugseite und eine neue Abgasanlage einbauen. Und das dann so abzustimmen, dass es Straßentauglich ist, oder auf der Rennstrecke wenigstens gut kontrollierbar, ist auch keine leichte Aufgabe. So ein Umbau kostet auch einen guten 5-stelligen Betrag.

Nicht umsonst sind einige Supra und GTR umbauten reine "Dyno-Queens", also Autos die nur für die Prüfstandsläufe gebaut werden, die normalen Fahrbetrieb oder Rennstreckenbesuche gar nicht aushalten können. Pure Werbung für die Umbaufirma.

Ein Vorteil dieser Modelle ist sicher die sehr hohe Serienleistung mit sehr haltbarer Technik. Man kann mit den Serienteilen oder geringen Änderungen eine hohe Mehrleistung erzielen. Darauf aufbauend machen eben einige Tuner einfach weiter, tauschen mehr Teile, denken sich Sachen aus. Dann kommen am Ende die 1000PS raus.

Die aktuellen amerikanischen V8 Modelle von Ford (Shelby Mustang), Chevrolet (Corvette ZR1 und analag der Camaro) und Dodge (Charger und Challenger Hellcat) haben auch an die 700PS Serienleistung, die kommen getunt auch relativ leicht an 1000PS ran. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JaafarAli
13.01.2016, 16:47

Erstmal danke für die tolle Erklärung. Das ist ein großer Aufwand ist wusste ich hahaha meine es so..: Ich sehe vieeeel mehr Japaner, welche auf sehr hohe PS-Zahlen gebracht werden als Italiener zum Beispiel. Einen Lamborghini mit mehr als 1000 habe ich bislang nicht sehr oft gesehen. Paar mal ja, aber nicht so oft wie Japaner.
Danke nochmal für die tolle Antwort!

0
Kommentar von JaafarAli
13.01.2016, 16:48

*Dass es

0

Die japanischen Sportwagen sind darauf ausgelegt von den Herstellern, eine sehr gute Ausgangsbasis für Tuning zu sein. Aktuell zb auch der Toyota GT86/Subaru BRZ, eine bessere Basis für Tuning gibt's  für den Preis von denen nicht! Die sind serienmäßig schon drifttauglich. Ein Kollege aus dem GT86 Forum fährt einen mit knapp 400 PS und verbläßt damit auf der AB Karren wie den R8 zum Beispiel 😅

Nissan 200sx s13, s14, s15, Honda S2000, Mazda RX7, Mitsubishi Eclipse GSX, 3000 GT, Lancer Evo, Subaru WRX STI uvm.

Sind alles sehr beliebte Japaner in der Tuning und teilweise auch driftszene 😃

Was aber noch viel wichtiger ist, kaum jemand kennt sie und kann sie richtig einschätzen 😎

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Motoren werden stabil gebaut .. es liegt aber dran welcher motor drin ist einen Nissan 240sx bekommt man auch mit einem motor der schnell an die grenzen geht .. andererseita hat ein 240sx aber auch einen rb26dett motor verbaut den man hauptsächlich aus dem 98er skyline kennt .. der sehr stabil gegossen wurde und auch wegen der vielzahl an seinen einlassventilen hat .. dieser motor ist ein reihen 6 zylinder der serienmäsig schon mit sehr starken teilen ausgeliefert wurde .. der jetzige gtr ist heute nichtmehr alzu stark wie der alte , das allerdings nicht was damit zu tun hat das er ein V6 motor hat .. den 2JZ einer supra ist auch serien mäsig recht stabil und kann auch mehr drehzahl und hitze ab wie im serien setup .. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der motor is einfach robust und hält die leistung aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JaafarAli
13.01.2016, 16:38

Kann es ein dass Japaner allgemein sehr robuste Motoren haben? Ist ja bei anderen Autos auch so

1

Was möchtest Du wissen?