Frage von DerDieDasDash, 61

Warum ist es schlimm, in Rassen zu unterscheiden, hingegen aber okay in Nationalitäten zu unterscheiden?

Antwort
von EUWdoingmybest, 38

Man kann theoretisch die Menschen in Rassen unterscheiden. Das kommt aber drauf an, wie du Rasse definiertst. (Neben der Tatsache, dass dieser Begriff bezgl. Menschen abwertend klingt). Auch Biologen wissen manchmal bei Tieren nicht, ob es eine neue Rasse ist, oder nicht. Wann soll man die Grenze machen? Reicht es, um wieder zurück auf die Menschen zu kommen, eine andere Hautfarbe zu haben? Oder Kultur? um jemanden einer anderen Rasse zu zuordnen? Ich habe nichts dagegen, wenn mit jemand sagen würde, ich gehöre der Rasse der Deutschen/Germanen/Gallier oder sonst was an, solange er auch weiß, warum er mich so nennen möchte, und die Gründe nicht niederträchtig sind.

Nationalität macht das ganze einfacher und ist nicht wertend und hat keine schlechte Geschichte.

Antwort
von Eselspur, 21

Der Begriff der "Rase" bei Menschen ist biologisch gesehen falsch. Auch weil dies Einteilung fürchterlich missbraucht worden ist, spricht man heute von "menschlichen Populationen"

Nationalität im Sinn von "Staatsbürger von" ist grundsätzlich wertneutral. Natürlich kann aber auch das diskriminierend verwendet werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rassentheorie

Antwort
von DerGFNutzer2015, 24

Weil Rassen andere Eigenschaften untereinander haben und dies somit bedeutet, das die Menschen grundlegend nicht gleich sind, was nicht stimmt.

Antwort
von Dhalwim, 11

Glaube das müsste mit der "Mentalität" zusammenhängen. Nicht jeder Schwarzer ist ein Afrikaner, und nicht jeder weiße ist ein Europäer.

So gesehen, ist es nicht ok, wenn's heißt "Bei der Germanwingsmaschine kamen 100 Deutsche um's Leben" und alle trauern nur wegen den deutschen.

Man sollte da schon mehr oder weniger die trauer allen Menschen widmen, aber du hast Recht, es ist nicht GANZ Recht darauf aufzubauen, da hier jemand ganz klar bevorzugt wird.

Dann wäre es jedoch kein Rassismus mehr sondern Diskriminierung von ethnischen Gruppen. (bin mir aber net ganz 100% sicher),

LG Dhalwim

Antwort
von Aliha, 21

Es ist nicht schlimm Menschen in Rassen zu unterteilen, es ist Blödsinn. Es gibt bei Menschen keine Rassen.

"Auch die Linnésche Menschenrassen sind - außer in der Umgangssprache - schon seit langem überholt."

http://www.mmsseiten.de/wt-005.htm

Antwort
von silberwind58, 24

Ich denke mal Rassen gehören zu den Nationalitäten. Aber wenn ich nicht Rassistisch bin,können mir doch die Nationalitäten am A,,,,, vorbei gehen,oder?!

Kommentar von Rob12florida ,

Dieses Rassen-Denken ist totaler Schwachsinn. Es gibt nicht wirklich Rassen bei Menschen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community