Frage von Unbekant451, 90

Warum ist es nicht okay, dass Erdogan in Bezug auf Meinungsfreiheit Forderungen stellt?

Hallo, diese Frage ist meine aktuelle Hausaufgabe im Fach Sozialkunde, 9. Klasse Realschule. Wir müssen 4 Gründe rausfinden, aber außer dem, dass er sie selbst in der Türkei unterschlägt fällt mir keiner ein... Was kann ich noch schreiben? Bitte um schnelle Hilfe:))

Antwort
von Bitterkraut, 52

Weil Erdogan unsere Gesetze einen feuchten Kehrricht angehen. Der kann in seinem Land verfassungswidig die Meinungs- und Pressefreiheit einstampfen, scheinbar finden das die meisten Türken ja tollb Bei uns hat er aber nix zu sagen!

Antwort
von voayager, 36

Er hat sich nicht in die Angelegenheiten anderer Länder einzumischen. In etlichen anderen Staaten würde man ihn schwer den Marsch blasen, würde er es dort versuchen.

Antwort
von DaCook, 42

Das war nicht mal wirklich eine meinungsäußerung . Er wurde beleidigt dass würde sich keiner gefallen lassen

Kommentar von Bitterkraut ,

und Merkel in SS-Uniform oder mit Hitlerbärtchen ist dann keine Beleidgung? Oder Obama als Affe? komisch, die haben noch keine Beleidgunsklage angestengt, die erlauben sich, darüber zu stehen.

Aber so ein eitler, narzisstischer  Machtmensch wie Erdowahn kriegt es natürlich nicht gebacken. Der hat in der Türkei auch über 2000 Beleidigungsklagen laufen. Der Typ ist paraniod, und das vermutlich (oder hoffentlich) zu Recht.

Kommentar von clemensw ,

Witzig an der Sache ist vor allem der Streisand-Effekt: Hätte Erdogan gar nichts getan (so wie andere Staatsmänner und -frauen mit mehr Verstand auch), dann wäre das Theme bereits vergessen. 

So aber werden wir in ein paar Jahren noch darüber diskutieren, ob man Erdowahn jetzt einen "Ziegenf***er" nennen darf oder nicht...

Popcorn steht bereit :-)

Kommentar von DaCook ,

Ok.

Antwort
von Johannisbeergel, 56

Er verwehrt deutschen Journalisten zum Teil die Einreise in die Türkei (heute erst wieder bei einem auf Twitter gesehen, der abgelehnt wurde, also diesen Zettel gepostet hat)

Kommentar von Bitterkraut ,

Und was hat das jetzt mit der Frage zu tun? In seinem Königreich kann er machen was er will. In Unserer Demokratie nicht.

Kommentar von Johannisbeergel ,

Weil Journalismus auch frei sein sollte zur Meinungsbildung; wer das unterbindet, entscheidet sich ja gegen die demokratischen Gedanken 

Kommentar von Bitterkraut ,

Und was hat das mit einer Einreiseverweigerung zu tun?

Türken und türkische Journalisten brauchen ein Visum, wenn sie nach DE einreisen wollen - was sagst du dann dazu?

Antwort
von clemensw, 23

1. Er unterdrückt die Presse- und Meinungsfreiheit in der Türkei (Stürmung von Fernsehsendern, Verhaftung von Journalisten, kanpp 2000 Anzeigen wegen Präsidentenbeleidigung)

2. Er greift damit die Grundrechte Deutschlands an (GG Art. 5)

3. Deutschland ist ein souveräner Staat, in dem Erdogan rein gar nichts zu sagen hat.

4.Er fordert eine Zensur, die in Deutschland rechtswidrig ist (gleichfalls GG Art. 5)

5. Er macht sich selbst lächerlich. (Streisand-Effekt)

Antwort
von Realito, 25

1. Er hält sich für Königs gnaden. 2. Er hat Minderwärtigkeitsgefühle.  3.Er will dem türkischen Volk furcht einflössen. 4. Der Mann hat Angst die Macht wieder abzugeben und sein Saray zu verlassen. usw. Er ist ein armer Wicht was er noch immer nicht weiss!

Antwort
von Rappel01, 46

Weil in Deutschland andere Gesetze herrschen und er sich daran halten muss

Kommentar von Bitterkraut ,

Nö, der muß sich nur an deutsche Gesetze halten, wenn er sich in Deutschland aufhält. In der Türkei müßte er sich an türkische Gesetze halten, tut er aber nicht, warum soll er sich dann in der Türkei an deutsche Gesetze halten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community