Frage von 1467prozentig, 90

Warum ist es "in" unreif zu sein?

Nicht falsch verstehen bitte: Ich bin selbst nicht superweise und ich bin einfach "reif" meinem Alter entsprechend. Es ist ja an und für sich auch nicht so schlimm wenn jemand unreif ist, aber seit ein paar Jahren habe ich das Gefühl, dass einige mit ihrer (teilweise vermeintlichen) Unreife regelrecht angeben um sich von der "frühreifen" Jugend abzugrenzen. Ich gebe euch mal ein Beispiel: Wenn irgendeine 13-jährige fragt ob es okay ist wenn sie einen Freund hat schreiben einige "13? Da habe ich noch mit Barbies gespielt." oder "Ich hatte mein erstes mal mit 20 und davor habe ich meine Kindheit genossen" oder so. Ich hatte meinen ersten Freund auch mit 16 und nicht mit 13 aber Barbies? Meinen die das ernst? Schreiben die das nur so? Das machen irgendwie ganz schön viele. Warum ist das so ein Trend? So mit 15/16 ist man doch zumindest kein "Kind" mehr, man übernimmt ja oft auch schon Verantwortung und mit Barbies habe ich in der 3. schon kaum noch gespielt (wie meine meisten Klassenkameraden).

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Alexasked, 13

das ist eine satire, um zu zeigen dass 13 ziemlich früh ist.. das ist nicht ernst gemeint

Kommentar von 1467prozentig ,

Das ergäbe Sinn...

Antwort
von IamDivergent, 42

Ich selber bin auch "reif" und unsere Generation wird ebenfalls als frühreif bezeichnet. Aber finden tue ich es nicht als vorteilhaft. Ich selber würde auch gern jemand sein, der seine Jugend genießt und die Zeit nutzt um all die Dinge zu tun die man an einen Erwachsenen nur ungern sieht. 

warum soll es schlimm sein kindisch zu sein? Was verstehst du darunter? 

Es gibt einen Teil der Jugend die sich so weit es geht von den Erwachsenen unterscheiden wollen und den anderen Teil der gern als ein Erwachsener behandelt werden möchte.

Kommentar von 1467prozentig ,

Wie ich schon schrieb: An sich ist es nicht schlimm wenn jemand unreif ist. An sich ist es auch nicht schlimm wenn jemand mit 3,5 seinen MSA bestanden hat oder wenn jemand Stuhlinkontinenz hat (zumindest kann derjenige nicht unbedingt was dafür) . Aber es  ist nichts womit ich hausieren  gehen würde. Deswegen wundere ich mich, dass da welche stolz drauf sind... 

Kommentar von IamDivergent ,

Das ist doch normal. Wenn man zu etwas dazu gehört und man zu seinen Werten steht, dann gibt man das im Normalfall auch preis. 

Kommentar von 1467prozentig ,

Was hat das mit Werten zutun? Gesundheit ist ein Wert (dass ich dafür, z.B. Von Drogen fernbleibe ist klar), Liebe ist ein Wert (deswegen entscheiden sich die meisten dagegen durch die Gegend zu vögeln) aber Unreife (dass man als 13 jährige mit Barbies spielt) ist kein Wert. 

Soweit bin ich in Philosophie mitgekommen.  :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community