Frage von Pfannkuchen96, 30

Warum ist es eigentlich so schwer von einer sucht loszukommen?

Antwort
von Noeru, 15

Die meisten Menschen flüchten sich nicht aus Spaß in Drogen, Alkohol oder ähnliches. Oft geschieht das aufgrund von Dingen, mit denen sie im Leben nicht mehr klar kommen (Verlustängste, finanzielle Probleme, Tod eines nahestehenden Menschen etc.). Durch die Droge, die sie einnehmen, können sie vergessen bzw. Probleme erscheinen nicht mehr so bedrohlich. Unter Drogen fühlen sie sich gut, positiv, und das merkt sich der Körper. Wer wählt schon freiwillig ein Leben voller Probleme, wenn man auch das Glück (Drogen) wählen kann?

Irgendwann, wenn eine bestimmte Abhängigkeit vorhanden ist, hat sich der Körper so an die Droge gewöhnt, dass er nicht mehr ohne bzw. schlecht ohne funktioniert. Das äußert sich dann durch Entzugserscheinungen, die für die Person sehr schmerzhaft sein können.

Der Körper besteht aus Chemie. Auch Drogen sind Chemie. Die Chemie der Drogen beeinflusst unsere Chemie und damit auch das, was wir sind. 

Noeru

Antwort
von DieKatzeMitHut, 23

Weil der Stoff, der abhängig macht, für den Moment positive Gefühle auslöst. Das zu kompensieren ist nicht so einfach, der Körper gewöhnt sich daran und möchte mehr davon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten