Frage von tanjaknuddel, 34

Warum ist er so gleichgültig?

Mein Vater ist schon sehr alt und in einem Pflegeheim. Ich besuche ihn regelmäßig. Im Sommer diesen Jahres bekam ich ein künstliches Hüftgelenk, war 1 Woche in der Klinik und 4 Wochen in Reha. Meinen Vater hat das kaum interessiert. Er hat während dieser Zeit nicht einmal nach mir gefragt erzählte mir mein Mann. Nun wurde an meiner Wirbelsäule Osteochondrose und ein Tumor in einem Wirbelkoerper entdeckt. Man weiß noch nicht genau, ob er gut - oder sogar bösartig ist. Ich bin ziemlich verzweifelt. Habe versucht, mit meinem Vater darüber zu sprechen. Er aber reagierte mit Gleichgültigkeit. Er hat nicht einen Kommentar dazu abgegeben. Ich bin sehr enttäuscht. Am liebsten würde ich nicht mehr hingehen. Was soll dieses Verhalten? Dement ist er jedenfalls nicht.

Antwort
von Rebellionn, 8

Vielleicht mal den Pfleger ansprechen,ob er etwas bemerkt hat. Falls dein Vater erst seit kurzem im Pflegeheim ist und nicht freiwillig hin ist,sondern,weil es sein musste. Dann tut er sich bestimmt schwer,weil er aus der gewohnten Umgebung gerissen wurde. Ansonsten ist er womöglich sprachlos oder hat mit eigenen Dingen zu kämpfen,die du nicht bemerkst oder eventuell nur über Neues von dir sprichst. Weil auch ein Vater im Pflegeheim hat noch Dinge zu bereden. Oder es bahnt sich eine Demenz an und er zweifelt an,ob du vermutlich seine Tochter bist u in dem Hin-und Her Denken,kann er nicht richtig zuhören. Ansonsten bleibt nur weiteren Kontakt suchen und Reden. Oder erstmal spezifisch fragen,was los ist. Aus Zwang redet aber keiner. Ansonsten Rückzug gewähren und schauen,was die Zeit bringt. Lg

Kommentar von tanjaknuddel ,

Wer muss da nicht irgendwann hin, wenn er sehr betagt wird? Er sitzt im Rollstuhl und wohnte in einer Etagen-Mietwohnung. Häusliche Pflege allein hätte da nicht mehr ausgereicht. Und wir wohnen 250 km weit weg. Jetzt ist er hier vor Ort in einem sehr schönen Heim. Laut Arzt bestand außerdem kein medizinischer Grund, dass er nicht mehr laufen will. ER hat das so entschieden. 

Antwort
von ErsterSchnee, 26

Frag IHN - nicht uns. WIR kennen seine Gründe nicht.

Kommentar von tanjaknuddel ,

Das bringt nichts! Er sagt ja nichts! 

Kommentar von ErsterSchnee ,

Dann hast du nicht richtig gefragt.

Antwort
von Secretstory2015, 13

Frag ihn doch einfach. Was bringt es denn, wenn wir hier sinnlos durch die Gegend raten?

Kommentar von tanjaknuddel ,

Er kann oder will darauf nicht antworten. Wenn überhaupt, kommt nur ein "na ja" aus seinem Mund. Die Pflegekraefte können sich auch keinen Reim darauf machen. Jedenfalls werde ich mich jetzt erstmal zurückziehen. Soviel Ignoranz macht mich nur traurig und wütend.  Meine Freundin meinte neulich, alte Leute werden zu Egoisten. Vielleicht hat sie damit Recht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten