Frage von biowaffeln, 54

Warum ist englischsprachiges Youtube so viel besser als deutsches?

Mittlerweile schaue ich fast nur englischsprachige Youtube-Videos, weil die Content Creators dort einfach Videos auf einem ganz anderen Niveau produzieren. Z.B. VSauce, Veritasium oder MinutePhysics, die immer wieder faszinierende Pop-Science-Videos machen. Oder Kanäle wie School of Life, Wisecrack, Nerdwriter1 oder KaptainKristian, die alle unglaublich gute und kunstvolle Videos über Filme, Literatur und Philosophie produzieren. Und das sind alles sehr erfolgreiche Kanäle, die mehr als 100.000 Abonenten haben.

Also, meine Frage - Wo sind die deutschen Youtuber, die Videos über Philosophie, Filmkunst, Literatur oder Wissenschaft machen? Ich persönlich kenne nur zwei, und zwar Valentastisch und 100SekundenPhysik. Also, wie sieht's aus, ist deutsches Youtube hoffnungslos verloren? Könnt ihr irgendwelche guten Youtube-Kanäle empfehlen?

Antwort
von kreisfoermig, 8

Mehr Leute dabei, mehr Auswahl. Größerer Ausleseprozess. Leider bedeutet dies auch: viel sinnloser SCHROTT, das trotzdem um seiner Selbst willen und nicht basierend auf Inhalt Beliebtheit gewinnt: viele denken (wie du) automatisch „es ist englisch, also ist es gut“ und gucken das. Beispiel: PeewdiePie oder wie der auch heißt. Macht er wirklich was besonderes? Nein. Macht inhaltsreiche Unterhaltung? Eigentlich nicht. Trotzdem hat er viele Abonnements.

Dazu kommen viele Ausländer (= in diesem Kontext nicht englischsprachiger, Deutsche eingeschlossen), die statt ihre eigene Sache zu machen, den Erfolg des englischen Sprachraums abzocken und nachahmen. Das ist Faulheit pur und hat nichts mehr mit Talent zu tun, sondern mit Hype und Geld/Berühmtheitswahn.

ABER da gibt es viele kreative Köpfe aus anderen Ländern v. a. aus Deutschland, Russland, Frankreich, etc., die im Internet sehr aktiv sind und ihr eigenes Ding auf die Beine bringen und in der eigenen Sprache. Im Deutschen Youtube gibts bspw. den sympatischen Slivki Show, Neo Magazin Royal, YTitty, SpaceRadio, KinoCheck, Forger (weniger Zuschauer aber einer der besten Filmkritiker in Deutschland), usw.

Wie im Deutschen so im Englischen: vieles ist Müll, sinnlos, inhaltslos. Aus den USA: John Oliver ist mal richtig lustig… nur sehr formulaisch und schon für ein niveauloses US-Amerikanisches Publikum angepasst (obwohl Oliver Brite ist). Aus England: Grade A under A war ausgezeichnet und mega lustig… bis er 2 Mio Zuschauer bekam, jetzt ist es schon banal geworden. Was geil ist (war), ist David Mitchell’s Soap Box, der sehr bekannte Britische Komiker (Hauptdarsteller in Peep Show und Mitchell & Webb—das kennst du womöglich nicht, wenn du wie viele anderen nur USAmerikanische Sendungen schaust). TED ist meines Erachtens kommerzieller, oberflächlicher, fauler Müll mit wenig Inhalt. Hingegen ist aus den USA Veritas von einem ziemlich hohen Niveau und die vielen Vorträge aus Konferenzen und Institutionen zum Thema Wirtschaft, Wissenschaft, usw. Hier spielt die Sprache nur eine Rolle: mehr solche Video gibts auf Englisch, natürlich gibts jede Menge auf anderen Sprachen auch, nur halt nicht so viel.

Zu Nachrichten: hier spielt die Sprache keine Rolle mehr. Es gibt gutes und schlechtes überall. Es gibt Propagandakanäle wie Info Wars—vermeide wie die Pest!! RT und Al Jazeera sind von sehr hohem Niveau (international renommiert und in vielen Sprachen inkl. Deutsch gestrahlt), die haben natürlich ihre eigenen Perspektiven, aber schon informiert kann man durch sie werden. Man kann live, transparent und ausführlich das Britische Parliament (House of Commons), den Deutschen Bundestag, etc. gucken—hier hast du wiederum dieselbe Qualität und Masse in beiden Sprachen—kein Vergleich.

So. Das war mein Senf dazu.

Antwort
von Fragentierchen, 18

Es sprechen mehr Menschen Englisch also gucken mehr Menschen englische Videos, dadurch verdient man mit englischen Videos mehr Geld, wenn man mehr Geld verdient hat man mehr Möglichkeiten.

Zum Beispiel Tedd Forbs von "The Art of Photography" verdient so viel, dass es sich für ihn nicht mehr lohnt in einem Museum zu arbeiten, wodurch er seine ganze Zeit und Energie in Youtube stecken kann.

Bis man in Deutschland mit Youtube so viel verdient, dass sich eine Anstellung bei einem Museum nicht mehr lohnt, dass könnte dauern ..

.. ob hier zulande jetzt Youtube zu schlecht oder die Museen zu gut zahlen steht auf einem anderen Blatt.

Antwort
von deruna, 28

Das englische YouTube ist international. Es gibt also mehr Fans, die z.B. philosophische Sachen toll finden. Schaut man sich die deutschen YouTube Trends an, sieht man, was die deutschen YouTube Zuschauer durchschnittlich toll finden.

Expertenantwort
von knallpilz, Community-Experte für Film, 8


Vielleicht beantwortet das ein bisschen.
Die beiden Interviews in voller Länge sind auch interessant.

Antwort
von theIfrit, 22

So einen svheiss schaut sich hier wohl keiner an... Es gibt auch in Deutschland sehr kreative schöne Kanäle. Schau dich mal um!

Kommentar von biowaffeln ,

Und, irgendwelche Empfehlungen?

Antwort
von yatoliefergott, 20

Alles deutsche, das mit Film und Fernsehen und Kameras zu tun hat ist ohne Niveau. Kennst du einen einzigen guten deutschen Film oder Schauspieler? Ich nicht

Kommentar von biowaffeln ,

"Oh Boy" war gar nicht so schlecht, kann ich sehr empfehlen. Ist glaub ich auch der einzige gute deutsche Film, den ich kenne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community