Frage von poppedelfoppe, 55

Warum ist eine Achse beim Auto so stabil, obwohl sie doch beweglich ist, und wahrscheinlich auch nicht angeschweißt ist, oder aus Stahl besteht?

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 10

Die wird genauso stabil gebaut, wie benötigt. Das war nicht immer so. Ferarri war z.B. in den 1950er und 1960er bekannt dafür, dass die Motoren teils stärker waren als die Achsen und diese bei voller Belastung auch schon mal abrissen. 

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 14

Viele Achsen sind eben gar nicht so stabil, denn eine in den richtigen Richtungen steife und in den richtigen anderen Richtungen bewegliche Achse zu konstruieren und zu fertigen ist verdammt schweineteuer und aufwändig, und dieser Aufwand wird bei billigen bis mittelteuren Autos nicht betrieben.

Antwort
von bit77, 14

Richtige Achsen, wie man sich als Laie eine Achse vorstellt, haben moderne Autos nicht mehr. Auch wenn man das als Achse bezeichnet.

Die Reifen sind an sehr stabilen Aufhängungen montiert, die in Gelenken gelagert sind. Diese Dinger nennt man Querlenker. Am Querlenker befindet sich das Radlager und am Radlager die Bremsscheibe/Bremstrommel und natürlich der Reifen.

Wie sowas aussieht, ist aus dem Bild ersichtlich.

Antwort
von ProfessorFilip, 28

Eine Achse besteht aus gefühlt 100 Einzelteilen, die sie beweglich aber auch stabil macht. Die Achse besteht zudem aus Metall, nicht Pappmaschee.

Antwort
von cherubfan, 25

ich glaube sie ist nicht aus massivem stahl ( viel zu schwer) sondern aus einer art gerüst)(wie pappmarschee)

Kommentar von poppedelfoppe ,

ok vielen vielen dank

Antwort
von JanRuRhe, 23

Ich verstehe die Frage nicht.
Stabilität und Beweglichkeit schließen sich nicht aus.

Antwort
von chevydresden, 9

Wenn´s zu stabil oder zu beweglich wird, ist man sofort tot.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten