Frage von Lennan, 179

Warum ist ein Wahlzettel ungültig, wenn Erst- und Zweitstimme sich ähneln?

Auf Facebook kursiert aktuell ein Post, in welchem dazu aufgerufen wird selbstgedruckte Wahlplakate zu verteilen. Auf jenen Wahlplakaten wird dazu aufgefordert, mit der Erststimme AfD zu wählen und mit der Zweitstimme NPD. Auf diese Weise würde der Wahlzettel ungültig und man hätte "den Rechten" ein Schnippchen geschlagen... Ich verstehe das nicht. Mit der Erststimme wähle ich doch meinen direktkandidaten aus meinem Wahlkreis in den bdt und es ist egal welcher Plartei dieser zugehörig ist, oder? Und mit der Zweitstimme wähle ich eine Partei, die ebenfalls sein kann was sie will?

Mag sein, dass ich in der Schule nicht aufgepasst habe... Aber wo liegt hier jetzt der besonders schlaue Trick, dem rechten Lager zu schaden?

Edit: hierzu ein artikel: http://www.huffingtonpost.de/2016/02/19/afd-npd-landtagswahlen-2016_n_9272058.ht...

Antwort
von Kapodaster, 116
  • Gedankenexperiment: Angenommen, das würde stimmen. Ein Wähler ist gegen die rechten Parteien und will ihnen ein Schnippchen schlagen. Er befolgt die Anweisungen oben und - bäm - der Wahlzettel wird ungültig. Was hätte er erreicht? Genau: Nix! Weil er gegen die Rechten ist, hätte er sie doch eh nicht gewählt, sie haben also keine Stimme verloren.
  • Wirklichkeit: Jetzt kütt et: Wahlzettel werden auf die oben beschriebene Weise nicht ungültig. Du kannst sogar Erst- und Zweitstimme derselben Partei geben (egal, welcher), dann gilt der Wahlzettel trotzdem.
  • Was also passiert, wenn die Leute bei der Wahl ihr Kreuzchen bei AfD und NPD machen? Genau...
Kommentar von Lennan ,

Danke für deine ausführliche Antwort! Zu dem Gedankenexperiment: Die Veranstalter wollen damit das rechte Lager ködern, sprich somit deren Stimmen "ungültig" machen. Was natürlich Unsinn ist in Anbetracht der Tatsache, dass ein Wahlzettel so nicht ungültig gemacht werden kann.

Was ist das dann nur für eine perfide, seltsame, Strategie? :-/

Kommentar von Kapodaster ,

Gerade habe ich mir Deinen Link zum Huffington-Post-Artikel zum ersten Mal angesehen. Den kannte ich bei meiner ersten Antwort noch nicht.

Und was erblickt man da: Da steht dick und fett das Wort Satire drüber...

Antwort
von DODOsBACK, 89

Der Wahlzettel wird dadurch nicht ungültig - Sinn und Zweck dieser
pseudointelligenten Aktion ist die typisch deutsche "gegen
alles"-Haltung...

Letztlich geht es darum, beide Parteien unter der 5%-Hürde zu halten - auch mit deiner Erststimme wird wohl kein AfD-Kandidat den Direkteinzug schaffen! Und um das Nachrücken über die Liste zu verhindern, wählst du mit der Zweitstimme nicht ebenfalls AfD, sondern NPD, weil die es bundesweit nie und nimmer über die 5% schafft...

"Gezielt heraushalten", um hinterher für nichts verantwortlich zu sein! Gegen die etablierten Parteien sein, aber auch gegen deren Kritiker. Nicht weitermachen wie bisher, aber auch keine radikale Veränderung.

Das ist die Theorie dahinter - kann aber auch schiefgehen!

Wer so wählt, will sich von den desinteressierten Nichtwählern abgrenzen. Allerdings ist es mehr als kindisch - auch solche "Sinnloswähler" haben hinterher kein Recht, sich zu beschweren!

Kommentar von Lennan ,

Danke für deine Antwort! 

Aha, so etwas kann also dahinter stecken, das ist eine sehr interessante Theorie! Aber worauf gründet jetzt deine These, die AfD könne die 5% Hürde nicht schaffen? Nicht, dass ich das nicht hoffe - mein Gefühl jedoch ist ein anderes... 

was das Nachrücken anbelangt: würde jemand mit seiner Zweitstimme ebenfalls AfD wählen und es kommen genug Stimmen aus den anderen Wahlkreisen hinzu, rücken ebenfalls AfDler in den BDT - das meinst du mit Nachrücken? 

Ich hoffe ich steht nicht dumm da mit meinen Fragen :/ 

Kommentar von DODOsBACK ,

Mag ja sein, dass die AfD die 5% schafft - aber dazu trägst du mit deiner Erststimme nicht bei!

Mit "Nachrücken" habe ich die Liste gemeint. Dadurch werden aber "nur" die Prozente aus den Zweitstimmen angeglichen - also hättest du auch da der AfD nicht geholfen!

Antwort
von PissedOfGengar, 47

Ihr habt das Plakat falsch verstanden. Das ist ein Plakat gegen die NPD und gegen die AfD. Es fordert auf bei der Wahl bei der 2. Stimme AfD UND NPD anzukreuzen.

Macht man bei der 2. Stimme 2 Kreuze ist der Stimmzettel ungültig.

Antwort
von Wolli1960, 36

Ein so gekennzeichneter Stimmzettel ist nicht ungültig. Deine Ausführungen zu Erst- und Zweitstimme sind vollkommen korrekt. Du hast also in der Schule gut aufgepasst.

Antwort
von Ansegisel, 74

Es gibt keine Parteienkombination, die den Wahlzettel ungültig macht.

Wahrscheinlich wird hier versucht, Wähler in die Falle zu locken.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten