Frage von Blueberry27, 113

Warum ist die Zuwanderung hilfreich für Deutschland, weil es ja in Deutschland so wenig Nachwuchs gibt?

Antwort
von PrivateUser, 52

In Deutschland gibt es den sog. Demographischen Wandel. Es werden also, wie du schon gesagt hast, immer weniger Kinder geboren. Dadurch gibt es prozentual gesehen immer mehr Rentner! Und Renten muss man bezahlen. Um die Wirtschaft so zu halten, wie sie ist, müssen genügend junge Menschen arbeiten. Daher ist Zuwanderung wichtig!:)

Kommentar von martinzuhause ,

wichtig wäre es erst mal die meisten arbeitslosen in arbeit zu bringen. dann kann man im ausland "fachkräfte" suchen

Kommentar von gnhtd ,

...das Problem dabei ist einfach, dass viele Arbeitslose deutsch-Deutsche ganz einfach nicht die Erfahrungen, die Ausbildung, die Präferenzen oder Möglichkeiten haben - da helfen Ausländer... Oder willst du etwa anfangen gelernte Töpfer gegen ihren Willen ins Kaufmännische am anderen Ende Deutschlands zu schicken? Denk nochmals genau nach, was denn genau die Problematik im Arbeitsmarkt darstellt...

Kommentar von PrivateUser ,

Es ging um Zuwanderung. Probleme am Arbeitsmarkt sind wieder ein anderes großes Thema. Die Arbeitslosenquote wird nie bei 0% sein. Und der demographische Wandel würde auch stattfinden, wenn alle Deutschen arbeiten würden.

Kommentar von LordPhantom ,

Nein. Sie bekommen ja trotzdem nicht mehr Kinder.

Kommentar von PrivateUser ,

LordPhantom, die meisten Zuwanderer sind zwischen 15 & 25 Jahren, also am Anfang des Berufslebens.

Kommentar von Modem1 ,

Die "Rentner." werden dann bis 80 arbeiten müssen ob mit oder ohne "Zuwanderung". Das Bismark-sche Prinzip wird regeneriert: Rente mit 80,Tot  mit 75. Ja da lacht der Finanzminister und das Defizit ist in den Kassen weg.So oder so ist der Sozialabbau geplant.Und das Thema Rente hat schon die Schröderregierung dazu benutzt den kleinen Mann zu schröpfen und den Großkonzernen ein Geschenk zu machen.Jetzt wiederholt sich das dreckige Spiel weil man zum Wahlkampf für 2017 noch kein Thema gefunden hat.Nach 14 Jahren Zugehörigkeit zum Bundestag bekommt der alternde Abgeordnete bereits 4200.- Euro Rente.! Das sollte mal ein Thema werden ob das gerecht ist.

Antwort
von mysunrise, 65

Du hast Deine Frage ja bereits beantwortet...

In Deutschland werden immer weniger Kinder geboren, deswegen ist Zuwanderung für Deutschland hilfreich um die Altersversorgung zu gewährleisten, Arbeitsplätze aufzufüllen (und somit die Wirtschaft zu stärken), etc.

Antwort
von EgonL, 10

Seit Beginn des logisch erwarteten Zustroms von Armuts-, Wirtschafts- und Kriegsflüchtlingen nach Deutschland ist es seit längerer Zeit unerträglich geworden, den Diskussionen, Einwänden und Aussagen der politischen  Couleur zuzuhören. Die Bevölkerung in Deutschland ist restlos überfordert. Bis zum Jahresende werden weit mehr Einwanderer nach Deutschland gekommen sein als im letzten Jahr, wenn die Politik nicht sofort zur Einsicht kommt und dem deutschen Volk zu verstehen gibt, dass man aus Fehlern  gelernt hat und im Sinne der Bevölkerung handelt. Nur wenn dies geschieht, ist der politische Frieden in Deutschland wieder möglich. Den nicht mehr  erträglichen Debatten der Parteien sollten nun Taten folgen, denn es gibt nur noch eine Aussage: Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Es ist doch den eigenen Bürgern, welche durch ihre Arbeit die Politiker finanzieren, nicht mehr näher zu bringen, dass wir im eigenen Land eine viel zu hohe Armutsentwicklung und eine sicherlich steigende Arbeitslosenzahl inklusive Langzeitarbeitslosen und Hartz-IV-Empfängern haben und gleichzeitig unkontrollierte Einwanderung zulassen, für die Unsummen an Geld ausgegeben wird, welches eigentlich nicht vorhanden ist. Mit dem Einwand  des demografischen Wandels kann man dies nicht mehr verkaufen. Die Politik hat anscheinend auch vergessen, dass sie das Geld der Bürger ausgibt. Das deutsche Volk hat seit dem letzten Weltkrieg sehr viel geleistet und ist auch sehr sozial eingestellt, die Bereitschaft zu Hilfe ist ungebrochen. Nur eine Bereitschaft zur Veränderung unserer Kultur und Übervölkerung mit allen vorhersehbaren Folgen, das ist eine Überforderung, das wollen sicher die meisten nicht.

Und die Frage, ob die "Zuwanderer" für uns eine Bereicherung ist beantworte ich ebenfalls an dieser Stelle:  

Einige sehen die Bereicherung darin, dass sie überhaupt kommen und Deutschland damit "bunter" machen.

man mit ihnen der Welt zeigen kann wie gut Deutschland
ist.    

man auch einige (IMHO) reichlich wenige) Fachspezialisten

für den Arbeitsmarkt bekommt.     

man (längerfristig) mehr Arbeitslose bekommt, was das

Lohnniveau in unteren Einkommensklassen weiter senken
wird.     

man sich (langfristig "dankbares") Wählerpotential

für die eigenen Partei.

man jetzt Geld vom Staat fordern kann, um schon lang gehegte

Projektwünsche zu verwirklichen.

usw. usf., je nach Stand- und Gesichtspunkt. Unterm Strich wird es eine Menschenmenge sein, die über Jahrzehnte hinaus (so sie denn solange bleiben) dem "Zahl-Michel“ (statistisch) massiv auf der Tasche liegen. Jeder, der das bezweifelt, möge mir eine glaubhafte Berechnung des Gegenteils zeigen. Eine auch ökonomische Bereicherung werden sie vielleicht mal
in 50 Jahren sein.

Da die Menschen aus Ländern kommen, in denen die Schulbildung nicht unserem Standard entspricht, dürfte die Bereicherung nicht im bildungspolitischen oder wissenschaftlichen Bereich liegen. Worin könnte
dann die Bereicherung liegen (mir fällt nur die Esskultur ein)?

IN  DÖNERBUDEN

In Zukunft werden wir nicht nur:

Gott sei Dank, zunehmend auch Allah sei Dank sagen!

Kommentar von Modem1 ,

Wer heute 20 Jahre alt ist wird von der Bereicherung mit 40 beglückt. 

Antwort
von DieterSchade, 11

Zuerst war es für Deutschland hilfreich der größte Nettozahler in der EU zu sein, weil die Deutschen ja am meisten von der EU profitieren. Danach war der EURO hilfreich für Deutschland, weil die Deutschen ja am meisten von dem EURO profitieren. Danach war die Bankenrettung hilfreich für Deutschland, weil die Deutschen ja am meisten von den Banken profitieren. Danach war die Griechenland-Rettung hilfreich für Deutschland, weil die Deutschen ja am meisten von Griechenland profitieren. 

Jetzt ist die Rettung der Flüchtlinge hilfreich für Deutschland, weil die Deutschen ja am meisten von den Flüchtlingen profitieren. Mittlerweile profitieren die Deutschen von all den Mündungen ihrer Steuerflüsse so stark, dass sie gesellschaftlich bedingt weder die Zeit noch das Geld haben, um eigene Kinder groß zu ziehen. Wir sind WELTWEIT das Land mit der geringsten Geburtenquote - absoluter Spitzenplatz. Dabei geht die hohe Vermehrungsrate der Neudeutschen sogar noch positiv in die Statistik ein. 

Es gibt Zuwanderung die was bringt und Zuwanderung die kostet. Wenn man gezielt nach Arbeitskräften Ausschau hält und ansonsten die Grenzen absolut dicht macht, wie es z.B. Kanada und Australien machen, dann ist das hilfreich. Wenn man es dagegen so wie Merkel macht, dann führt das schnurstracks in die Katastrophe. 

Antwort
von juergenmuller, 28

wir brauchen Steuerzahler. denn wenn es so weitergeht wird das System in 50 jahren zusammenbrechen. dann zahlt eine Person für 2 Rentner und das geht nicht

Antwort
von Modem1, 9

Wer es glaubt wird selig. Unser Volk wird kulturell und etnisch auf Dauer platt gemacht.Das ist meine persönliche Meinung.Das ist Absicht . Aber die es heute als dumm,populistische Meinung auswerten sollten in 20 Jahren daran denken.Ein Volk kann auf Dauer eine unkontrollierte Zuwanderung nicht überstehen das kann man schon aus der Antike erfahren.Aber macht so weiter.

Antwort
von oxygenium, 32

ich kann mir nicht vorstellen das so eine Masse an Zuwanderung hilfreich für Deutschland sein soll.

Das geht auf kosten der Steuerzahler(Sozialhilfe....etc) Auch unsere christliche Kultur wird den Bach runter gehen und die werden sich wegen der Religion die Köpfe einhauen.

Was dieses beängstigende Zahlenwerk angeht, so kann man sich die damit verbundene drastisch veränderte Zukunft für Europa unschwer ausrechnen. 

Antwort
von LordPhantom, 11

Du hast die Frage doch selbst beantwortet.

Antwort
von TrapStepATB, 44

Kurbelt die Wirtschaft an 

Antwort
von Hummingtide, 59

Weil jeder Mensch, der sich rechtens in Deutschland aufhält, eine potenzielle Arbeitskraft darstellt.

Kommentar von martinzuhause ,

was macht eine potentielle arbeitskraft die kaum lesen und schreiben kann, die deutsche sprache nicht beherrscht und keinen beruf erlernt hat?

da gibt es keine jobs

Kommentar von Hummingtide ,

Weitsicht ist wohl nicht jedem gegeben. Diese Leute werden nicht so schnell aus Deutschland auswandern. Sie werden im besten Fall die Sprache lernen. Sie haben Kinder. Sie machen Kinder. Die Kinder wachsen in DE auf. Lernen deutsch, weil sie auf deutsche Schulen gehen.

Reicht das, oder soll ich weitermachen ?

Kommentar von martinzuhause ,

"Die Kinder wachsen in DE auf. Lernen deutsch, weil sie auf deutsche Schulen gehen. "

die wenigsten der kinder werden da gut deutsch sprechen. in berlin gibt es schulen wo ca. 60% der kinder kaum deutsch können. das sind keine neuen flüchtlinge. die eltern leben seit jahre hier

Kommentar von Hummingtide ,

Das sind ja interessante Theorien.

Kommentar von Modem1 ,

Dafür haben die  es kräftig in der Hose das sieht man an ihren Liegeplätzen wie sie in Hannover hinterlassen wurden: Mit Kot beschmierte Duschen,ganz zu schweigen von den Toiletten.

Kommentar von gnhtd ,

Auch Leute, die sich illegal aufhalten oder in einer Grauzone sind stellen Unmengen an Arbeitskräfte dar (neben anderen Dingen) und sind ein essentieller Bestandteil der Wirtschaft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community