Frage von Arianator02, 69

Warum ist die Vollnarkose ein Risiko?

Antwort
von Nemico96, 69

Hallo,

das liegt z.B. daran, dass dein Kreislauf bei der Vollnarkose komplett runtergefahren wird. Außerdem gibt es bei der Vollnarkose ein sogenanntes "Aspirationsrisiko": Bei der Vollnarkose fallen die Schutzreflexe des Körpers aus, also z.B. der Hustreflex usw.
So kann es dazu kommen das der Mageninhalt die Speiseröhre hoch wandert und in die Luftröhre gelangt & zu einer Pneumonie, also einer Lugenentzündung wird, die Lebensgefährlich ist.

Kommentar von user8787 ,

So kann es dazu kommen das der Mageninhalt die Speiseröhre hoch wandert und in die Luftröhre gelangt & zu einer Pneumonie, also einer Lugenentzündung wird, die Lebensgefährlich ist.

Das sollte durch korrekte Intubation / Beatmung im Vorfeld verhindert werden. 

Der anaphylaktische Schock, also eine lebensgefährliche Reaktion auf dieNarkose stellt das größte Risiko dar. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle, z.B. allg. Gesundheitszustand, Medikamente, Allergien ect. . 

Kommentar von Nemico96 ,

Ja, ist richtig. Habe ja auch nur ein Beispiel gegeben. Es gibt soviele Risikofaktoren, es kann auch bei der Intubation die Luftröhre verletzt werden usw.

Allerdings muss man sagen, besteht immernoch ein Aspirationsrisiko, nicht in jeder Klinik wird ein Endotracheltubus benutzt, der zu 100% blockt. Und dennoch kann es in Kliniken (vorallem während der Narkoseeinleitung) zu einer Aspiration kommen.

Antwort
von skyberlin, 42

Deine Vitalfunktionen und Schutzreflexe werden total runtergefahren.

Du musst beatmet werden, Herz-Kreislauffunktionen überwacht und substituiert werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community