Frage von PAndi72, 39

Warum ist die Rohrleitung nach Umwälzpumpe trotz Sommerbetrieb warm?

Wir haben eine Ölheizung mit zwei Umwälzpumpem (Haus und Anbau). Bei einer Umwälzpumpe ist die Rohrleitung (auf mehrere Meter) NACH der Pumpe warm.

Das dürfte doch eigtl nicht sein. Alle Heizkörper sind geschlossen. Bei der anderen Pumpe ist nur die Pumpe leicht warm, die Rohrleitung danach aber kalt.

Antwort
von Simko, 34

Im Sommerbetrieb, also oberhalb der Heizgrenze dürfte der Wärmeerzeuger für Heizungszwecke überhaupt nicht im Betrieb sein, andernfalls falsche Einstellung der Regelung.

Ohne Kenntnis der individuellen Hydraulik lässt sich Belastbares kaum bemerken.

Allerdings ist zu vermuten, dass der Wärmeerzeuger auch für die WW-Bereitung zuständig ist.

Ob hierfür eine separate Speicherladepumpe oder dies über ein Umschalt-Drei-Wege-Ventil erfolgt, weiß niemand.

Somit lässt sich die Frage wohl kaum sicher beantworten.

Antwort
von newcomer, 30

falls doe Ölheizung einen Warmwasserboiler im Sommer erwärmt muß dies ebenfalls durch die Rohre aber zum Boiler. Geringe Mengen Wasser können da durchaus durch Schwerkraft in den Heizkörperkreis gelangen. Dies merkste aber extrem gering am Ölverbrauch

Antwort
von harmersbachtal, 25

habt ihr Solar Betrieb Thermische

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten