Frage von Niclas100299, 275

Warum ist die Jugend so asozial?

Hallo erstmal ich bin 16, Männlich! Warum ich die Frage stelle? Ganz einfach: Wieso ist die heutige Jugend so asozial? Ich mein, mit 13 zu rauchen und zu Saufen Is ja schon echt abartig oder findet ihr nicht? Und dann erstmal  die Mädchen (es gibt auch Ausnahmen!) Ausschnitt bis zum Bauchnabel, fast nix an und was weiß ich was sonst noch so Is ich will mir des alles gar nicht vorstellen ich schäme mich total dafür! Klar nicht alle sind so, aber ich denke der größte Teil. Ich übrigens bin Nicht Raucher, war noch nie in meinem Leben und des ernst gemeint noch nie betrunken (!), mache eine Ausbildung und schaue das ich im Leben Vorwärts komme.

Meine Frage: Bleibt die Jugend so oder wird sich das ganze wieder ändern? Was meint ihr wird es schlimmer oder eher besser?

Danke für eure Antworten! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JustAnon, 123

Hallo Niclas100299,

erst mal möchte ich dich darum bitten nicht zu verallgemeinern, da das was du hier schreibst in keinem Fall auf alle Jugendlichen zutrifft. 

Es ist schon immer so gewesen, dass sich die ältere Generation über die jüngere Generation aufregt und das wird sich wohl auch niemals ändern. 

Bereits die Generation meiner Mutter hat sich über meine Generation aufgeregt, weil wir halt nicht so waren wie sie in unserem Alter. 

Das mit dem Saufen und Rauchen mit 13 gibt es übrigens nicht erst seit ein paar Jahren sondern schon viel länger. 

Damals war das ganze nur nicht wirklich so öffentlich. In der heutigen Zeit bekommt man durch das Internet, vor allem durch soziale Medien, viel mehr mit als damals und glaub mir, als ich 13 war, gab es auch sehr viele Jugendliche die nur an Saufen, Rauchen, Drogen und Sex gedacht haben. 

Was die Bekleidung, vor allem die der Mädchen, angeht verstehe ich nicht weshalb sich darüber aufgeregt wird. 

Es ist die Entscheidung der Mädchen was sie anziehen und wie sie rumlaufen. 

Es ist okay, wenn es dir nicht gefällt aber lass doch andere Menschen das tun was ihnen gefällt, solange sie keinem anderen Menschen damit schaden. 

JustAnon

Antwort
von ceevee, 102

https://www.gutefrage.net/frage/heutige-jugend-20

Hier ist eine Frage von 2011, die im Prinzip genau auf das gleiche hinauswill. 2011 warst du ungefähr 12 Jahre alt, also warst du - oder zumindest deine Generation - damals genauso. Dementsprechend: die Jugend war schon immer so asozial. :)

Übrigens ist die Anzahl jugendlicher Raucher seit Jahren rückläufig - das werden weniger und nicht mehr.

http://www.rauchfrei-info.de/informieren/verbreitung-des-rauchens/raucherquote-b...

Antwort
von MrHilfestellung, 88

Wow du bist ja so ein Vorbild.

Rauchen und Trinken mit 13 sind extreme Ausnahmen. Freunde und Bekannte von meinem Bruder, der 14 ist, machen das nicht.

Mädchen und auch Jungs dürfen sich anziehen wie sie möchten.

Antwort
von Linaa2899, 103

Ein paar ausnahmen die asozial sind gab es garantiert schon immer, mehr ist es definitv durch die meduen geworden. Man kann fast egal wie alt alles nachgucken und ansehen und will sein wie ältere auf die man aufschaut und ich glaube dadurch werden auch viele asozial. Und ich denke dass es noch schlimmer werden wird.

Antwort
von AlessandraSJ, 70

Hallo ;) also ich bin auch 13 mache nichts von denen. Klar ist dass sozusagen "Normal" geworden aber hey, entweder wird es besser oder schlimmer ;D :)

Kommentar von Niclas100299 ,

Haha klar :D

Antwort
von 5000steraccount, 55

Dieses "früher war alles genauso und nichts hat sich geändert" ist kompletter Blödsinn. Früher hätten die Schüler sich niemals gewagt, den Lehrern frechzukommen, auf dem Schulklo zu rauchen, jeden Tag zu spät zu kommen, ihre Eltern zu beleidigen und alte Menschen nicht zu respektieren. Auch das Phänomen von geschminkten 12-jährigen Mädchen in Minirock und Stöckelschuhen ist relativ neu. Und dass die Kinder immer früher anfangen, Sex zu haben, kann man auch nicht bestreiten.

Ich glaube, in erster Linie liegt das an der Weichheit der heutigen Gesellschaft. Ein autoritäter Erziehungsstil wird verteufelt, Strafen sind lächerlich bis nicht existent. Wer nicht arbeiten will, bekommt Arbeitslosengeld in den Hintern geschoben, Raucher und Kiffer werden verständnisvoll toleriert, Sexszenen werden überall im Fernsehen und in der Werbung gezeigt... der heutigen Jugend geht es zu gut. Aus dem Grund sind die so geworden.

Und es mag sein, dass nicht ALLE so sind, aber der Großteil. 

Kommentar von istdochegaloder ,

damn, das danke war nicht absicht :D

jedenfalls, was ist denn so toll an deinem "autoritärem erziehungsstil"? können sich jugendliche nicht viel besser entfalten, wenn sie freiheit haben? in bezug auf drogen kann ich deine bedenken noch halbwegs nachvollziehen, aber ansonsten scheinst du wohl dein leben nie wirklich genossen zu haben.

Kommentar von 5000steraccount ,

Ganz offensichtlich können sich Jugendliche ZU gut "entfalten", wenn sie dermaßen viele Freiheiten haben. Und warum du gleich Rückschlüsse auf mich selbst ziehst, ist mir schleierhaft. Meine Mutter hat mich und meine Geschwister mit sehr ruhiger Hand erzogen. ICH habe ihr Verhalten niemals ausgenutzt, war ein sehr langweiliges Kind, bin nichtmal zu spät nach Hause gekommen, von meinen Geschwistern kann man das aber nicht behaupten. Und hätte sie mal öfter die Stimme erhoben und vernünftige Strafen verteilt, hätten sie auch nicht so auf ihrer Nase rumgetanzt.

Antwort
von Marathon123, 27

Hab schon selbst sachen gesehen, die in die gleiche Richtung gehen und kann dir 100% zustimmen. Obwohl ich persönlich kein Problem damit hab, wenn die Mädels so rum laufen ;).

Antwort
von Peppi26, 43

Wenn will man denn sonst Erfahrungen machen außer in der Jugend? Mit 40 kannst du keine Bauch freien tops tragen, bzw sollte man nicht! Die Jugend probiert eben und egal wer was anderes sagt, jeder hat das getan, ob heute oder früher! In der Jugend darf man das und du bist ein Spießer!

Antwort
von NiklasRi, 70

Wie schon Sokrates sagte: Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

Kommentar von jhon90 ,

Ist alles relativ. Erlebe solche Extremen seltener als bei Erwachsenen.

Antwort
von jhon90, 53

Immer diese Fragen...du sprichst von einer falschen Gesamtheit. Hört doch einfach mal auf damit -.-

Antwort
von Passwort134, 14

Also : 1. Nicht alle Jugendlichen sind "asozial", wie du es beschreibst.

2. Wenn du von der Jugend schreibst, bist du auch inbegriffen und asozial, weil du von der Jugend schreibst und also auch von dir.

3. Die meisten Jugendlichen fühlen sich cool, wenn sie so etwas tun. Außerdem erzählen viele davon, um vor den anderen besser dazustehen ( Das was sie erzählen stimmt nicht immer.).

4. Warum ist das für dich so schlimm? Nur, weil du mit den anderen in einen Topf geworfen wirst? Sei doch froh, dass du schon reifer bist.

5. Genau wie du bin ich Nichtraucher und werde es wahrscheinlich für immer bleiben, denn meine Oma hat COPD und leidet an ihrer Krankheit.

6. Wie du aus den Kommentaren erkennen kannst , sind nicht alle so.

Antwort
von ChristinM0, 32

Also wir Mädels sind nicht alle so aber ich denk mir das auch manchmal wenn ich so die anderen weiber in der Schule sehe. Ich hoffe mal das sie sich wieder ändern wird aber das kann man nich voraus sagen

Antwort
von Vanillasauce, 62

Bin auch so wie du

Antwort
von MaraMiez, 46

Ich weiß ja nicht, wo du lebst, aber bei uns seh ich keine 13-jährigen rauchen und saufen und die Mädels tragen derzeit alle ziemlich hochgeschlossen, ist schließlich kalt. Aber auch im Sommer seh ich hier niemanden so rumrennen, wie du das beschreibst.

Antwort
von FranziiCookiie, 21

Die heutige Jugend ist auch nicht asozialer, als die Jugend von vor paar Jahren. Ich habe immer keine Ahnung, wo solche Leute, wie du, leben. Ich habe in meiner Klasse zwei Personen, die rauchen (jeweils 16) und keine, die "einen Auschnitt bis zum Bauchnabel" haben. (Außer, es ist gerade Wiesnzeit.)

Ich habe auch schon einmal mit 14 Alkohol getrunken, (sodass ich angetrunken war, also einfach ein wenig angeheitert) danach wurde ich krank und es war mit eine Lehre. Seit dem habe ich auch nur noch einmal getrunken, was aber irgendwie null Effekt auf mich hatte, außer dass ich nicht mehr gehen konnte. War also eher langweilig. War nicht mal besser drauf als sonst. :( (Übrigens bin ich 15)

Ich war also noch nie betrunken, ca 40-50% meiner Freunde schon, aber das macht doch niemanden zu schlechteren Menschen?

Jaja, nur meine Meinung.

Antwort
von Hessenlover, 21

War vor 30 Jahren auch nicht anders ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community