Frage von NehmEsAn, 42

Warum ist die heutige Zeit/Gesellschaft so kompliziert?

Was macht die heutige Zeit (im Gegensatz zu Früher) so kompliziert? Sind es die Medien? Die große Meinungsverschiedenheit und die verschiedenen Demonstrationen? Vllt. auch die Machtverteilung. Irgendwie muss es einen Grund geben, weshalb alles komplizierter wird.

Antwort
von SarahTee, 14

Hallo,

ich bezweifle, dass es an der Macht Verteilung liegt. Das gab es früher auch schon. Das Problem ist eher, dass die Menschen je besser es ihnen geht auch egoistischer werden. Das beobachte ich zu mindestens. Wenn keiner mehr freiwillig etwas machen will, sondern nur noch mit einer Gegenleistung (man siehe den in der Natur einfach liegengelassenen Müll ,....  und am Ende beschweren sich dann alle, dass Klimagipfel nichts bringen. Sie selbst sind natürlich gar nicht mitschuld daran, wenn sie ihren Müll keine 2 Meter zum Mülleimer tragen können) und jeder die Schuld dem anderen zusteckt, dann wird es irgendwann komplizierter. Das ist zwar einfach und bequem, aber das Problem verschwindet dadurch nicht.  Meinungsverschiedenheiten gab es auch schon immer und ohne die ginge eine menschliche Welt auch nicht. Es muss ja schließlich irgendeine Gegenrichtung geben. Wenn alle einem Menschen glauben und der macht dann was falsch, dann geht es auch bergab. Teilweise müssen Menschen bei zu viel Frieden wieder irgendwann Unfrieden reinbringen. Das ist jetzt natürlich eine Frage, wo es auf die persönlich Erfahrung ankommt. Ich bin eher ein gesellschaftskritischer Mensch und zwar allen Schichten gegenüber. Dann gibt's natürlich auch welche, die Reiche,... dafür verantwortlich machen. Ich hoffe, dass ich helfen konnte. Aber die neuen Techniken,... machen unsere Welt teilweise manchmal auch etwas komplizierter. Aber früher war die Gesellschaft auch nicht immer einfach, also ist es eigentlich ein Dauerproblem (wenn man es als Problem ansieht).

LG SarahTee

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 7

Hallo!

Es ist einzig der viel zu durchorganisierte Mensch, der sich sein Leben so kompliziert macht. Man sollte anstelle es immer weiter auf die Spitze zu treiben einfach mal die Dinge etwas lockerer sehen & sich selbst nicht so wichtig nehmen. Leider tun viele das nicht und sehen alles viel zu verkrampft inklusive sich selbst und dem Leistungsdruck, den man sich selber auferlegt. 

Ich empfehle mal das Buch "simplify your life" von Werner Tiki Küstenmacher. Das ist richtig klasse, da steckt auch viel Wahrheit drinne :)

Antwort
von herakles3000, 15

heute sind ein Paar Sachen komplizierter als früher damals hat man immer eine Arbeit gefunden selbst als hilefsarbeiter der nicht aus dem selben Beruf kommt.ES gab Einen guten Kündiegungsschutz und kaum Sellische erkrankungen.Aber einiegs davon habnen unsere Politiker zerstört und vereinfacht damit eine gute Idee ins gegenteilig schlägt zb die 1€ nummer war für die null bock auf arbeit jugendliche gedacht.Das leben und deren regeln Ändern sich nun mal im lauf der zeit.

Antwort
von LuzifersBae, 17

Oh man xD vor 500 Jahren hat man das auch gesagt und vor 100 Jahren und vor 50 Jahren auch.

Komm doch einfach mit der Gesellschaft an sich klar und akzeptiere es. tu nicht so als wäre NUR das normal was DU tust und denkst, und dafür alles andere falsch.

btw., die Politik und allgemein die "Mächtigen" waren schon immer so abgefuckt, du sollest dich darüber nicht wundern. Erst wenn das Volk, wenn die Menschen aufhören werden, sich einen ach so Mächtigen auszusuchen, erst wenn die Menschen begreifen werden, dass es SO nicht mehr funktioniert (ständig unter Kontrolle, Medien die einen manipulieren usw), erst wenn sie selbst sehen werden, dass sie erst dann wirklich FREI sind, wenn sie selbst deren eigene "götter" sind(hoffe du verstehst was ich mein), wird sich etwas ändern. Und das ist beinahe unmöglich.  

Kommentar von NehmEsAn ,

geht nicht um mich, sondern um die Defintion in einer Aufgabenstellung..

Antwort
von regex9, 21

Was genau bezeichnest du als kompliziert? Man könnte nämlich auch mühelos dagegen argumentieren, dass vieles, im Gegensatz zu früher, einfacher geworden ist. Sei es beispielsweise die Beschaffung von Informationen, Nahrung oder anderen Gütern.

Kommentar von NehmEsAn ,

Danke für deine Sichtweise. Es geht nicht um mich.. Ich habe nur eine Aufgabenstellung bekommen, und wollte deshalb wissen was es mit der "heutigen komplizierten Zeit" auf sich hat

Kommentar von regex9 ,

Achso.

Nun, ich kann zu dem obigen noch ergänzen, dass wir alte Probleme (wie Krankheiten) zwar besiegen, dabei aber wieder neue schaffen (Krankheiten, oder in der Technik das Dilemma der Datenbewertung). Beim Datenbankdesign in der Softwareindustrie bspw. ist nicht mehr der Speicherbedarf von Daten ein Thema, sondern die Strategie, wie man die Daten am besten abspeichert, sodass sie möglichst schnell wiederauffindbar sind.

Auf dem Markt haben wir ein Überangebot an Waren, und statt nun Zeit zu investieren, überhaupt etwas zu bekommen, vertrödeln wir unsere Zeit mit Rezensionen lesen auf Amazon, ob das gewünschte Buttermesser denn nun scharf genug ist oder welcher Bademantel am wenigsten Flusen verliert.

Die mediale Welt dröhnt uns mit unnützen Informationen voll, jeder möchte unsere Aufmerksamkeit. So gibt es letztendlich schon Produkte, die sich effektiv nur noch durch ihr Produktdesign unterscheiden.

Die Manipulation über Medien fällt einfacher - es wird also komplizierter herauszufinden, was denn nun wirklich wahr ist oder nicht. Wenn Medienkonzerne nun auch noch ihre Texte voneinander abkopieren, besteht noch eine größere Gefahr, keine Varianz, keine kritischen Meinungen mehr zu finden und stattdessen ein "allgemeines" Bild aufgedrückt zu bekommen. So wird bereits unsere Gesellschaft geprägt und es ist kompliziert, dagegen anzukommen. 

Für junge Mädchen ist es kompliziert geworden, zu entscheiden, wie sie sich nun richtig verhalten können, um dem richtigen Gesellschaftsbild zu entsprechen. Denn einerseits machen ihnen ihre Vorbilder wie Arianna Grande ein bestimmtes Verhalten vor, auf der anderen Seite werden sie deswegen schnell zu Schl*mpen abgestempelt. Jungen müssen im Übrigen ebenso mit solchen Problemen kämpfen.

Was ist noch komplizierter? Zurück zur Technik: Vom supergroßen Computer hin zum Laptop war wohl noch ein leichter Weg, verglichen dazu, wie man nun noch Speicherplatz vergrößern, Performance verbessern aber minimalistischer arbeiten kann. Erwartungshaltungen zu erfüllen oder gar zu überbieten wird vielleicht schwieriger. Denn wie kann man eine Norm (z.B. riesige  Explosionen im Film) brechen? Wie schafft man es, noch mit dem 20. Superhelden auf der Leinwand zu beeindrucken, wenn schon 19 Superhelden davor dieses Ziel hatten?

All das könnten Punkte sein, die eine sich steigernde Komplexität der Welt bzw. Gesellschaft verdeutlichen. Kontrapunkte gibt es ebenfalls noch etliche andere.

Zum Beispiel die Sprache. Englisch setzt sich immer mehr durch, auch im Alltagsgebrauch. Es vermischt sich mit anderen Sprachen. In einigen Gebieten der Welt (Skandinavien, ) gehört sie schon fest in den gesellschaftlichen Alltag hinein.

Wenn du weiter überlegst, werden dir sicher noch viele andere Beispiele einfallen. Dabei kann es auch sein, dass du meine Thesen widerlegst oder weiterspinnst.

Antwort
von 247jack, 25

Ich denke, dass liegt daran, dass der Informationsfluss und Austausch so rapide erfolgt und natürlich auch daran, dass es viele Alternativen gibt, zum Beispiel für Partnerschaften.

Die Auswahl ist so groß und man wird durch alles verwirrt und entscheidungsunfähig. 

Das ist halt so meine Denkweise, gibt natürlich viele Gründe für die komplexe Gesellschaft.

Antwort
von ersiees23, 14

Was heißt "im Gegensatz zu früher"? Finde die Welt nicht weniger kompliziert als vor 30 Jahren. Ehr im Gegenteil denn heute verstehe ich die Gründe dessen warum es so ist wie es ist besser als vorher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten