Warum ist die Biodiversität gesünder als die Monokultur?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Monokultur ist relativ "starr" bezogen auf sich verändernde Umweltbedingungen. Da sind Punkte wie Krankheiten, Wasserverfügbarkeit, Licht und Nährstoffe von relevanz.

Erreicht nur einer dieser Faktoren einen kritischen Wert, so kann das gesamte System zusammenbrechen. Bei einem System mit vielen verschiedenen Arten sind dann auch alle möglichen Ansprüche an die genannten Faktoren vorhanden. Wenn dann z.B. die Wasserverfügbarkeit abnimmt, so können sich die Trockentoleranteren Arten stärker ausbreiten, während die Trockenheitsanfälligen zurückgehen. Damit bleibt dann aber das Gesamtsystem erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

z.B. sind Monokulturen anfälliger gegen Unkräutern und Insekten, degenerieren zudem häufiger. Sie müssen daher oftmals mit Pesitziden, übermäßigem Dünger und sonstigen Chemikalien hochgepäppelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?