Frage von ClowdyStorm, 31

Warum ist die Beziehung so kompliziert?

Mein jetziger Freund will demnächst umziehen. Er ist mit seiner Ausbildung bald fertig und schaut sich jetzt schon nach Wohnungen um, dort wo er leben möchte. Er ist 33 und ich 28. Es ist seine erste Ausbildung und ich stecke noch in einem Kolleg um das Abi nachzuholen. Jetzt wo er umziehen will, heißt es: wenn du mich liebst und mit mir zusammen sein willst, dann kommst du mit und wir ziehen zusammen um.

Er weisst das ich noch 2 jahren habe, aber er denkt nicht eine Sekunde daran. Er redet so, als wäre da nichts. Wenn ich mitgehe, dann kann ich nicht mehr die Schule fertig machen. Dann heißt es für mich, Abi adé. So wie er dazu steht, im Bezug auf die Schule und wie er so ist, wird er es mir auch nicht gut heißen wenn ich es dennoch versuche und vielleicht pendle.

Ich dachte das eine Beziehung vor allem mit Respekt gut funktioniert. Ich dachte das wenn man in einer Partnerschaft ist, dann werden kompromisse eingegangen und Dingen besprochen wenn es einen nicht passt. Ist das falsch?

In dieser Beziehung fehlt so einiges. Es ist schwierig wenn man mit einer Person jahrelang zusammen verbracht, und diese kein Verständniss für sein Gegenüber hat. Wenn der eine Steine in den Weg legt und der andere es immer wieder aufhebt, in der Hoffnung das er es bemerkt das er nichts gutes für seine Liebe tut. Der eine will nicht aufgeben, weil die Liebe für ihn echt ist und sie zuviel Geduld aufbringt. Sie versucht alles, sie gibt vieles auf, sie ändert sich, nur damit es funktioniert und der Partner stolz auf sie ist.

Ist das die Liebe? Fühlt sich das Liebe an? Schmeckt die Liebe so bitter?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Berlinfee15, 31

>...Er weiß das ich noch 2 Jahre habe, aber er denkt nicht eine Sekunde daran....<

Guten Morgen,

Liebe ist.....und kann auch bitter schmecken.

Deine Einstellung ist gut nachvollziehbar und im Grunde Deines Herzens liegt doch das (Dein) Ergebnis bereits auf dem Tisch. Na klar, wäre ein gegenseitiger Kompromiss wünschenswert, doch Du ahnst schon, dass der  nur von Deiner Seite kommen müsste. Nur Einseitigkeit behebt das "Strecken Problem" nicht. Es stellt sich die Frage, warum möchte er  -jetzt- seinen Wohnsitz verlagern? Könnte er nicht aus Rücksicht und auch aus Zuneigung (dezent ausgesprochen) seine Einstellung verlagern/verzögern? Kompromisse gehören nicht nur zu einer Verbindung, die muss man im Leben oft eingehen, egal ob es einem passt oder nicht. Er gehört wahrscheinlich zu den Sturköppen und ist evtl. daran gewöhnt, dass Du oft/immer nachgegeben hast. Wenn er nicht das Risiko eingehen möchte, Dich zu verlieren, dann muss er lernen, sich auch Deinen Wünschen unter zu ordnen. Hier spielt ein kleiner Zeitfaktor eine entscheidende Rolle, die Du ihm mit persönlicher "Stärke"  noch einmal klar machen solltest. Falls er keinerlei Bereitschaft durchblicken lässt, hast Du nach all den Jahren nichts  wertvolles verloren. Manchmal ist es angenehmer seine "Reise" allein fortzusetzen.

Wünsche Dir Glück!

Antwort
von kami1a, 7

Hallo!

Ist das die Liebe? Fühlt sich das Liebe an? Schmeckt die Liebe so bitter?

Das ist natürlich keine Liebe. Und das Problem bei solchen Beziehungen ist doch einfach nur dass man sie nicht rechtzeitig beendet. Da ist ein absoluter Egoist und das wird sich sicher nicht ändern. Solche Beziehungen sind deshalb kompliziert weil man sie bestehen lässt. 

Antwort
von bigeyedoll, 19

Manche Männer fühlen sich bedroht wenn eine Frau dabei ist in dem Sinne "klüger" zu werden, also das du eine höheren Abschluss erzielst bzw dann auch erlangst als er mit einer Ausbildung, weil du dadurch studieren könntest um eine höherer Position zu erzielen und mehr Geld verdienen kannst. Ich finde es schade das er nicht stolz auf dich ist, da wie ich finde Bildung jedem zu steht der danach streben will. Du solltest dein abi weiter machen und ich würde auch nicht wechseln weil das meist komplizierter wird. Es ist deine Zukunft über die du dich kümmern musst.

Antwort
von lexy15, 31

Wenn er druck macht, lass ihn gehen, auch wenn es dir schwer fällt, immerhin liebst du ihn ja. Aber wenn du mitgehst und nichts in der hand hast (abi/ausbildung usw) und ihr irgendwann schluss habt, würdest du das sehr bereuen. Ihr könnt doch auch 2 jahre noch getrennt wohnen und nach deinem abitur zusammenziehen, aber lass dich jetzt in dieser situation nicht dazu überreden! Denk an deine zukunft :)

Antwort
von dutch888, 7

Wie berlinfee15 bereits sagte, er erwartet nur das du machst und tust aber er einfach tut was er will. Er erwartet von dir ihm zu folgen ohne auch nur kurz an dich oder die Folgen für dich zu denken. Das ist ziemlich sch.....schlecht, ums mal harmlos auszudrücken und so sollte eine Beziehung nicht sein. Wenn ihr also keinen gemeinsamen Kompromiss findet wie zb "okay ich ziehe mit dir um, aber warte vorher noch die 2 Jahre ab" dann okay. Ansonsten beende es, denn eine einseitige Beziehung endet immer damit das eine Person(in diesem Fall, du) verletzt und ausgenutzt wirst. Das wird auch nicht besser werden: wenn er es jetzt schon als so selbstverständlich nimmt das du alles aufgibst um mit ihm wegzuziehen, dann wird er dich mit der zeit wahrscheinlich nur für noch selbstverständlicher nehmen. Du liebst ihn ja schließlich wirklich und gibst dir viel mühe alles am laufen zu halten- wieso soll er sich da noch anstrengen`?
Der Ex meiner momentanen Freundin war genauso. 2 Jahre lang hat er sich immer weiter verschlechtert, sie manipuliert, ihr Schuldgefühle eingeredet... Nur damit sie weiterhin alles macht und er sich wie ein *piep* aufführen kann. Aber siehe da, ich habe ihr geholfen den Typ loszuwerden und jetzt ist sie mit mir zig mal glücklicher als mit dem.
Es ist deine Entscheidung. Ich habe dir meine Erfahrungen mit so einer Situation mitgeteilt =) Ich kann dir dementsprechend nur raten vorsichtig zu sein, die Anzeichen wahrzunehmen und rechtzeitig zu handeln. jetzt is das noch leicht Schluss zu machen- wenn du erstmal umgezogen bist und dir ein neues leben aufbauen musst verkompliziert das alles um ein vielfaches. Deswegen musst du dir das sehr gut überlegen!! Wenn er wirklich stur bleibt und kein Anzeichen zeigt selbst etwas für eure Beziehung zu tun, dann empfehle ich es zu beenden.
Und nein. Du hast schon recht^^ Diskussionen und Streits sind nichts schlechtes; sie dienen dazu Probleme aus dem Weg zu räumen und helfen eine Beziehung zu verbessern. Kompromisse gehören dazu =) Das is  schon richitg so^^
Viel Glück dir! =D

Antwort
von Bethmannchen, 5

Er ist 33 und ich 28. Es ist seine erste Ausbildung und ich stecke noch in einem Kolleg um das Abi nachzuholen

Mit diesen Dingen seid ihr beide "reichlich spät im Leben dran". Normalerweise hat man mit 35, spätestens 40 seine Lebensposition erreicht. Das soll kein Vorwurf sein.

Auch das Partnerfinden, Zusammenraufen, Gemeinsames Aufbauen erfolgt um die 22 bis spätestens 25. Dann wissen beide, was sie voneinander zu erwarten haben und wie und wo es in und mit der Partnerschaft längs gehen soll. Mit jedem weiteren Jahr wird die "Anpassungsfähigkeit" geringer.

Es ist auch die Frage, wo ihr hin ziehen wollt. Letzten Endes muss er, und musst auch du dort leben, wo die Arbeit sein wird. Nur ein paar Kilometer weiter oder ans andere Ende von Deutschland? Hat er denn schon eine Aussicht auf einen Arbeitsplatz? 

Will er irgendwo in der Pampa wohnen, wird es mit deinem Abitur schwierig. Und danach willst du sicher auch noch eine Ausbildung machen oder dich beruflich orientieren. Wie sehen deine bisherigen Aussichten vor Ort aus? Hättet du irgendwo anders vielleicht auch bessere Chancen?

Er kann jetzt nicht noch zwei Jahre warten, bis du "nachgezogen" hast. Sobald er "was findet", muss er dann auch da hin ziehen, sonst wird ihm sein "Lebenszug" direkt vor der Nase abfahren. Aber du kannst deine beruflichen Ziele auch nicht einfach aus lauter Liebe über den Haufen werfen.

Früher war es so, dass der Ehemann der Hauptverdiener war, und seine Frau dann später auch von seiner Rente profitierte. Diese Zeiten sind aber vorbei. Du kannst also nicht sehr großzügig sein, oder sogar deine Zukunftsziele ganz und gar hintan stellen. Wahrscheinlich sieht er das aber nicht so, denkt da noch in überkommenen Modellen.

Wenn du deine Ziele aufgibst, verzichtest du auf deine Chance auf ein künftiges höheres Einkommen. Das macht dann je nach dem 500 oder 1000 monatlich aus, und das bis zum Ende deiner Berufsjahre 67 - 32 = 35 Jahre á 500 € wären dann 175.000 € (ein kleines Häuschen...) Und bei der Rente geht es dann ja weiter, die wird ja auch niedriger ausfallen... Aus Liebe macht man ja einiges... 

Kommentar von ClowdyStorm ,

Ja ich bin spät dran, weil ich erstens nicht hier geboren wurde und zweitens echt schwer hatte hier fuß zu fassen. Ich weiss das er normalerweise so nicht Ablaufen sollte, aber was kann ich dafür? Wenn ein Elternteil meint mich in einen anderen Land zu zerren und ich keine Wahl habe, weil ich noch keine Entscheidungen selbst treffen darf. Neues Land, Sprache erstmal lernen, Kultur kennen lernen, mich anpassen, dann noch dazu  Schule zu besuchen, Arbeit finden .......

Mein Freund dagegen ist hier geboren, hatte alles was er wollte bekommen und noch viel mehr. Er hatte Zeit und die Grundlagen eine "normale" Laufbahn zu gehen. Er hat sich für Spaß und leben genießen entschieden, jetzt wo er nichts mehr hat und gemerkt das ohne Bildung, Ausbildung oder Schule nicht geht, reagierte er.

Kommentar von ClowdyStorm ,

Es gibt keine vorgabe um etwas im Leben zu erreichen. Sowas wie "bis 25" oder "spätestens bis 35" gibt es nicht, weil jeder eine andere Geschichte zu erzählen hat. Manche haben es leichter, manche haben es schwieriger. Auch ist jeder anders gestrickt. Manche lernen schneller und andere brauchen etwas länger. Man sollte es nicht pauschalisieren.

Antwort
von mrslolaa, 22

Ich sehe es genau so wie die Kommentare unter mir.  Sag dem doch das du nicht dein Abitur schmeißen kannst für den. Immerhin weißt du nicht was die zeit bringt. Ob er dich verlässt oder du ihn. Du würdest auch nicht von ihn verlangen das er seine Ausbildung für dich schmeißt. Wo ist denn das Problem eine Fern Beziehung zu führen für diese 2 Jahre? ! 

Antwort
von robi187, 3

für mich ist es wichtig das geben und nehmen immer ca ausgeglichen ist. dann kann mißtrauen zum ewig wachsen vertauen sich ändern?

für mich hört sich das aber nach endwer oder an?

ja dann steht woh ehrer ein klärendes gespräch an notfals mit paarberatung?

oder ist das verhältins wirklich nur so einseitig wie im buch beschrieben

"wenn frauen zu sehr lieben"?

lieber ein ende ohne schrecken als ein schrecken ohne ende?

ich weis es nicht aber du hast dein recht und er hat sein rech also ist es eine frage der streit-kultur als paar?

Antwort
von Allexandra0809, 21

Das ist keine Liebe. Das ist von Deiner Seite Abhängigkeit und von seiner Seite Ausnutzung.

Mach Deine Schule und lass diesen Mann ziehen. Er ist es nicht Wert, dass Du auch nur noch einen Gedanken an ihn verschwendest.

Antwort
von sponti68, 22

Liebe schmeckt manchmal sehr bitter.

Warum kannst du dein Abitur nicht an einem anderen Ort weiter machen?

Warum ist keine Fernbeziehung für die zwei Jahre möglich?

Kommentar von ClowdyStorm ,

Da liegt auch das Problem. Ich könnte schon mein Abi woanders nachholen, aber sobald ich das Thema Abi oder Schule anspreche, da rollt er mit dem Augen, schüttelt den Kopf, lächelt so belustigt, und dann muss ich mir anhören wie schwachsinnig das alles ist. Das alles sei lächerlich und Zeitverschwendung, das würden sogar alle sagen, wobei ich nicht weiss wer alle sind. Es gibt deshalb streit.

Fernbeziehung wäre für mich ehrlichgesagt auch nichts.

Kommentar von ClowdyStorm ,

Ich würde mir einfach wünschen, das er rtwas mehr verständniss zeigen würde. Ich bin auch sehr Stolz das er sich endlich getraut hat eine Ausbildung zu machen. Ich habe ihn dazu ermutigt es zu wagen und habe ihn von anfang an voll unterstützt, vielleicht nicht Finanziell, aber ich habe ihn immer wieder  motiviert.

Er macht eine Ausbildung als Busfahrer und denkt jetzt schon an Wohnungskauf, dann nochmal einen und dann vermieten. Er denkt das er direkt nach der Ausb. extrem viel verdienen wird. Weiterbildung will er nicht, braucht er nicht sagt er. Bei sowas erwartet er das ich zustimme, aber wenn es um meine Zukunft geht, ist es lächerlich und unrealistisch.

Kommentar von sponti68 ,

Wenn ich das jetzt so zwischen den Zeilen richtig herauslese, dann geht es dir gar nicht in erster Linie gar nicht um die gestellte Frage.

Du willst eigentlich Gründe dafür hören, um die gescheiterte Beziehung beenden zu können?

Wenn man sich nicht sicher ist, dass eine Beziehung die richtige ist, dann sollte man die gleich sm Anfang beenden.

Grund vertrauen und gleiche Interessen sollten zu Beginn unbedingt vorhanden sein.

Sonst klappt das meist nie.

Antwort
von Justaskingmanw, 13

Eine Beziehung ist nur kompliziert wenn man mit jemanden zusammen ist der kompliziert ist oder selber kompliziert ist.

Antwort
von MarcusAurelius1, 11

Es gibt nur eine Antwort! LASS ES! Man hört aus Deiner Frage so viel Frust und Angst heraus, wo soll das hinführen? Das hat hier auch nichts mit Liebe zu tun! Wenn Du Dich jetzt auch noch abhängig machst, wars das für Dich!

Antwort
von h3nnnn3, 20

abi ist wichtiger als so ein egoistischer dummkopf!  

und ich sage das, obwohl ich ein mann bin! ;D

Antwort
von Bethmannchen, 2

Ich weiß nicht, wie die anderen das machen, aber es ließ sich kein Kommentar schreiben, deshalb hier., 

aber was kann ich dafür?

Und dein Freund noch viel weniger. Und hier liegt wohl auch der Hund begraben. Du willst nicht zurückstecken, er aber auch nicht...

Er hat sich für Spaß und leben genießen entschieden, jetzt wo er nichts mehr hat und gemerkt das ohne Bildung, Ausbildung oder Schule nicht geht, reagierte er.

Wenn er sich so entschieden hatte, dann ist das eben so. Tempi passati. Er ist also ein Spätzünder, gibt jetzt Gas, so what? 

Aber bei dir ist das ja gaaanz anders, du hast deine schönen Ausreden. 

So wie die Sache liegt, und du der Auffassung bist, dass jeder von euch die Versäumnisse des anderen "ausbaden" soll, wird aus der Beziehung eh nichts werden. Es wird ewig und immer um grundlegende Dinge ein solches Gezerre geben. Er will vielleicht Kinder, und du nicht, oder anders herum; er möchte ein Haus bauen, du aber in der Welt herumkommen, oder anders herum; und, und, und. 

Kommentar von ClowdyStorm ,

Also, du siehst das als ausrede das ich nicht in DE geboren wurde, die Sprache immer noch lerne, Arbeite, mache nebenzu Schule? Das verstehe ich nicht.
Mein Freund hat belogen und betrogen was das Zeug hält in seiner Jugend. Er hatte einen Autounfall vorgetäuscht nur um ans geld zu kommen. Wollte als wir frisch zusammen waren nicht arbeiten, ich habe ihn dazu gebracht, genauso mit seiner Ausbildung.

Der Unterschied liegt daran, das ich ihm nicht im wege stehe. Ich mache ihn kein schlechtes Gewissen nur weil er sein Leben aufbauen will, aber er mir schon.

Mein Ziel ist es nicht durch die Welt zu reisen, sondern etwas aufbauen für meine spätere Familie. Meine Kindern sollen ein schönes Leben haben und nicht in armut aufwachsen müssen wie ich in meiner Heimat. Du kannst es dir nicht im Traum vorstellen was ich alles gesehen habe und erleben musste als kind. Da kann ich nicht erwarten das man mich versteht.

Kommentar von ClowdyStorm ,

Super blödes Kommentar von dir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community