Warum ist die AfD von "0 auf 100" gekommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die AfD hat eine sehr gute Taktik entwickelt sich den Ängsten der Bürger zu bedienen. Anstatt Probleme in diesem Land differenziert anzugehen und Lösungsvorschläge zu bringen werden stattdessen Flüchtlinge verunglimpft und schuldig gesprochen, dass die ja für alle Probleme hier verantwortlich wären und ohne denen ging es uns ja so viel besser. Die Leute müssen mal wieder anfangen zu denken. Ja es gibt Probleme hier und ja die müssen in Angriff genommen werden und man kann der Politik dafür Versagen vorwerfen. Aber dann eine rechte Partei wählen ist nicht der richtige Weg.

Wir kennen das ja. 1928 hatte die NSDAP unter 5%, wie die AfD vor der Flüchtlingskrise. Dann kam der Crash und viele laufen diesen Verrätern hinterher. 1930 fast 20% und 1932 fast 40%. Wie sieht es mit der AfD aus. Vor der Krise unter 5% und jetzt teilweise 15-25% je nachdem wo man ist. Ich hoffe die Menschen begreifen diesmal schneller in welche Richtung wir uns bewegen. Die Parallelen sind teilweise erschreckend. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Christian45xxx
26.09.2016, 15:43

Bitte suche eigene Ansätze und bau nicht auf solche Kommentare deine Hausaufgabe auf

0

Alles Unkraut ist plötzlich da und man fragt sich, wo es her kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Leute die bisher nicht gewählt haben sehen in der Afd nun die Möglichkeit ihre Ablehnung gegenüber den etablierten Parteien zum Ausdruck zu bringen.Die Flüchtlingskrise gibt der AfD außerdem die Möglichkeit dieses Gefühl zu befeuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?