Frage von Wittttmuund, 322

Warum ist die AfD unbeliebt?

Warum ist die Alternative für Deutschland so unbeliebt? Ich weiß, schlechtes Wahlprogramm, andere Parteien sind auch schlecht und werden trotzdem nicht von Medien "gehetzt", kann mir das einer erklären..

Antwort
von kath3695, 143

Viele Argumente der AfD sind weder moralisch vertretbar noch logisch nachvollziehbar.

Zudem ist die Partei sehr jung, es gibt sehr viele verschiedene Strömungen und keine klare Linie. Dadurch passiert es, dass Parteimitglieder sich oft widersprechen oder solche Patzer wie Beatrix von Storch machen (Stichwort: auf der Maus "ausgerutscht"). Das zieht die Partei natürlich ins Lächerliche.

Kommentar von willom ,

Viele Argumente der AfD sind weder moralisch vertretbar noch logisch nachvollziehbar.

Ein Beispiel....?

Kommentar von Apfelkind86 ,

EIN Beispiel?

  • Der Islam ist immer auch politisch. - Bullshit
  • "Es warten bereits 500 Mio. Migranten auf ihre Einreise nach Deutschland." - Bullshit
  • Die Nationalmannschaft ist nicht richtig Deutsch. - Bullshit
  • Die Muslime werden hier bald die Mehrheit stellen. - Bullshit
  • "In meiner [Petrys] Heimatstadt gibt es heute schon Nogo-Areas." - Bullshit
  • "Alleinerziehend" ist ein selbst gewählter Lebensstil. - Bullshit
  • Es gibt keinen Klimawandel. - Bullshit
  • "CO2 ist kein Schadstoff, sondern unersätzlich für das Pflanzenwachstum." - Das ist einer der dämlichsten Sätze von denen überhaupt und ist vermutlich entstanden, nachdem sich die Parteispitze mal ne halbe Stunde in eine Kammer mit CO2 eingeschlossen hatte... -_-

Hier höre ich einfach mal auf, sonst komme ich nicht mehr zum Schlafen.

Kommentar von kath3695 ,

Das beste Beispiel ist da wohl, dass an Grenzen auf Kinder geschossen werden soll. Gesagt ist gesagt, ich will da jetzt auch keine Diskussion. Wenn man sich zum Beispiel mal eine Talkshow ansieht, denkt man sich manchmal wirklich, dass der Sinn hinter der Argumentation irgendwo auf der Strecke geblieben ist.

Kommentar von Caesar3 ,

was denken Sie eigentlich, was los ist, wenn so viele Migranten schon da sind und noch mehr kommen, bis letztendlich Sozialsysteme und Finanzen akut gefährdet sind. Was denken Sie, was dann sogar ein Staat mit 100% Grünen-Politikern macht? Meinen Sie da wird es dann immer noch die berühmten Bahnhofsklatscher geben oder was wird da von der Polizei gemacht werden?

Kommentar von kath3695 ,

Dankeschön!

Kommentar von kath3695 ,

Ich sehe weder Sozialsystem noch Finanzen bei großer Zuwanderung gefährdet. Es kommt nämlich immer darauf an, wie man damit umgeht. Wenn man den Menschen natürlich mehr oder weniger verbietet, arbeiten zu gehen, darf man sich dann auch nicht beschweren, wenn sie auf Geld des Staates angewiesen sind. Das ist es logisch unmöglich, woher sollen die Menschen das Geld auch nehmen? Ich habe mich oft mit Flüchtlingen unterhalten und nie, wirklich nie (!) einen getroffen, der nicht arbeiten will! Es ist ihnen eben nur nicht erlaubt. Wenn die Menschen arbeiten könnten und Geld hätten, verstehe ich das Problem mit den Finanzen nicht - es geht somit eigentlich von uns aus. Zum Thema Sozialsystem lässt sich meinerseits nicht viel sagen; ich weiß nämlich nicht, wo da eine "Gefährdung" bestehen sollte. Jedes siebte Kind in Deutschland lebt von Hartz IV, in Berlin sogar jedes dritte - das zeigt doch nur, dass Sozialpolitik in Deutschland (ausgehend von der Großen Koalition) sowieso nur Nebensache ist, da kann ja eigentlich auch nicht so viel gefährdet werden.

Antwort
von JulianU1711, 187

Das liegt daran dass sie relativ neu sind und Themen ansprechen welche den meisten unangenehm sind. Das war damals mit den linken genau so und heute sind sie auch weitestgehend akzeptiert. Viele Argumente der AfD sind natürlich nicht vertretbar aber das sind lange nicht alle.

Antwort
von imehl47, 156

Weil sie  1. zur Zeit die einzige ernstzunehmende Opposition darstellt und  2. mit ca. 15 - 20% Wählerstimmen den alteingesessenen Parteien die liebgewordenen Pfründe streitig macht.

Antwort
von randomhuman, 120

Man musste ja nur mal heute bei den Twitter Trends vorbeischauen.

"Homosexuelle ins Gefängnis" stand da groß. Das kam im Landtag von Sachsen Anhalt aus dem Mund eines AfD Politikers. Wenn man sich so nicht unbeliebt macht, dann weiß ich auch nicht.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Da weiß man auch, warum die die vorher zählen wollen. Man muss ja die benötigten Kapazitäten kennen. Was war nochmal das Zeichen für Homosexuelle in KZs? Rosanes Dreieck glaube ich, hat die AfD schon Bestellungen beim Schneider aufgegeben?

Kommentar von randomhuman ,

who knows...

Kommentar von Caesar3 ,

Laut dem größten Berliner Homoverband fürchten sich die Homosexuellen seit 3-4 Jahren am allermeisten vor einer Gruppe: als Migranten neu angekommene Muslime! Überall nachlesbar! Jetzt frag nicht warum das so ist.

Kommentar von randomhuman ,

Ich sage ja nicht, dass es auch anderswo Probleme gibt. Das macht die AfD aber auch nicht beliebter.

Antwort
von hutten52, 61

Die AfD ist eine Konkurrenz zu den alten Parteien und ist bei Wahlen immer erfolgreicher. Ein großer Teil der Bevölkerung ist gegen die Euro- und Einwanderungspolitik der alten Parteien. Die etablierten Parteien führen aber ihre Politik einfach weiter. Statt mehr auf die Bevölkerung zu hören, beschimpfen sie lieber die AfD und unterstellen ihr alles Böse der Welt. Das wird aber nicht funktionieren, weil die Probleme, auf welche die AfD hinweist, ja Wirklichkeit sind. 

"Unbeliebt" ist die AfD nur bei einem Teil der Leute. Viele sind für die Forderungen der AfD, trauen sich aber noch nicht, das öffentlich zu sagen, weil sie sonst von den Medien und den Altparteien als "Nazis" und "Rassisten"angepöbelt werden.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Das wird aber nicht funktionieren, weil die Probleme, auf welche die AfD hinweist, ja Wirklichkeit sind. 

Genau da liegt das Problem: Vielleicht 30% von dem, was die AfD sagt, hat einen wahren Kern. Den schmücken die aber mit 70% Lügen, Rassismus und Übertreibung aus und voilá: Wir haben eine Verfünffachung der rassistischen Straftaten!

Viele sind für die Forderungen der AfD, trauen sich aber noch nicht, das öffentlich zu sagen,

Ich hoffe, wie auch bei der Linkspartei, dass die AfD mal so ein unbedeutendes Quatsch-Bundesland im Osten zum Regieren bekommt. Dann können sich die Leute die großen Leistungen und Visionen dieser Partei mal anschauen und sich fragen, ob sie das echt auch bei sich wollen. Die Linken regieren ja in Thüringen derzeit und wie läuft es so. xD



Kommentar von hutten52 ,

Jetzt müsstest du nur noch den "Rassismus" im Parteiprogramm nachweisen. Den gibt es nicht. 

Was haben Straftaten mit der AfD zu tun? Umgekehrt: Merkel und Schwarzrotgrün setzen das deutsche Volk unter einen unglaublichen Stress durch unkontrollierte Einschleusung von Millionen, durch Gesetzesbrüche in Serie (GG, Dublin etc.) und durch Beschimpfung von Kritikern. Gegen Sexangriffe wie in Köln, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Erlangen, Darmstadt etc. hat man kein Konzept. Ein Großteil der Bevölkerung fürchtet zu Recht um die innere Sicherheit. Das macht sie wütend.

Antwort
von 19052000, 164

Die AfD hat auch, wenn sie es häufig bestreitet ein Wahlprogramm das ziemlich rechts ist. Menschenleben und Werte, wie Religionsfreiheit u. ä. zählt für die nicht viel. Das finden viele nicht gut.

Kommentar von Caesar3 ,

Wen das Böhmermann lesen würde...

Kommentar von 19052000 ,

Was wäre dann denn? (:

Antwort
von Skibomor, 121

Wenn eine Partei ein Wahlprogramm aufstellt, das wirklich für ALLE Bürger nur Nachteile bringt, muss man sich doch eher wundern, dass so eine Partei überhaupt Anhänger hat. Die anderen machen auch nicht alles richtig, aber doch zumindest einiges. Ganz abgesehen davon, dass wir in Deutschland wirklich keine Rechtsextremisten brauchen.

Antwort
von Apfelkind86, 95

Hmm, lass mich mal nachdenken.... warum?.....

  • Vielleicht, weil sie die Gesellschaft spaltet in "wir"(Nichtmuslime/Hellhäutige Deutsche mit "deutschem Blut") und "die" (Muslime/Einwanderer/Dunkelhäutige Menschen).
  • Weil sie Lügen verbreitet.
  • Weil sie die Menschen aufhetzt.
  • Weil sie Ängste schürt.
  • Weil sie ein neoliberaleres Wirtschaftsprogramm hat als die FDP in ihren besten Tagen unter Westerwelle.
  • Weil sie die Zeit ihn zahlreichen Punkten um mindestens 50 Jahre zurück drehen will.
  • Weil sie offenkundige Rassisten wie Höcke, Gauland und Poggenburg in Spitzenpositionen hat.
  • Weil eben diese Rassisten immer wieder mit ekelhaften und widerlichen Aussagen auffallen.

Such dir doch was davon aus.

Kommentar von Caesar3 ,


Man kann und muss Ihren Beitrag als sehr naiv einstufen und er spiegelt lediglich eine Meinung wieder, nicht eine Analyse.

Professor  Dr. Harald Lesch, anerkannter bestens vernetzter Physiker
und Mensch mit einem IQ über 170 sagt in einem Videobeitrag, dass
aufgrund explosivem Bevölkerungswachstum und zusätzlicher
Wasserverknappung im nahen Osten eine gigantische Fluchtbewegung nach
Mitteleuropa voraus für die gesamten nächsten 50 Jahre.



Welche Partei sagt das jetzt schon voraus und welche Parteien leugnen
dies noch und bezeichnen den jetzigen Zustand nur als Krise und nicht
als Fanal?



Kommentar von Apfelkind86 ,

Erstens: Woher kennst du seinen IQ?

Zweitens: Seit wann verleiht einem ein hoher IQ die Fähigkeit, hellzusehen?

Drittens verschweigt Höcke bei seinen Hetzreden den kleinen Zeitraum von 50 Jahren natürlich. ;) Bei ihm stehen die alle bereits mit gepackten Koffern bereit.

Im übrigen habe ich erst gestern eine Sendung von Leschs Kosmos gesehen, in welcher er massiv vor dümmlicher Islamophobie gewarnt hat. ;)

Antwort
von DerTroll, 108

Verfolgst du keine Nachrichten und guckst nicht in die Medien? Was die AfD für Äußerungen von sich gibt geht doch wohl über ein schlechtes Wahlprogramm hinaus.

Kommentar von Wittttmuund ,

Und wenn du es als blöd siehst und ich net????

Kommentar von DerTroll ,

Ich habe nicht "blöd" sondern schlecht gesagt. Und damit habe ich deine Worte benutzt. Du sagtest selbst, die hätten ein schlechts Programm, nur das könnte nicht der Grund für die Unbeliebtheit sein, weil die anderen Parteien das ebenfalls hätten. Ich bin also nur auf deine These eingegangen. Und ansonsten guck doch mal, was von dieser Partei in letzter Zeit ständig für äußerungen kommen. Teilweise haben die auch schon zugegeben, rechtsradikal zu sein (auch wenn die nach solchen Äußerungen immer schnell wieder zurückrudern)

Kommentar von Beantworter1112 ,

Du glaubst als alles was die Presse sagt?

Kommentar von DerTroll ,

nein, aber ich glaube, was ich selber sehe

Kommentar von Beantworter1112 ,

also*

Kommentar von AlienFactory ,

Ist die planlose Frau Merkel etwa besser?

Kommentar von DerTroll ,

also ich finde sie gut. Und planlos ist sie meines erachtens nicht. Da hat sich meine Meinung sogar zum besseren verändert. Also sie Bundeskanzlerin wurde nach Schröder, war ich sehr Skeptisch und fand es eher schlecht. Aber sie hat mich im Laufe der Zeit überzeugt, denn ihre Politik finde ich gut, die sie macht.

Antwort
von kubamax, 132

Bei den muffigen stockkonservativen Law-and-Order Spießbürgern ist sie beliebt.

Kommentar von Caesar3 ,

Professor  Dr. Harald Lesch, anerkannter bestens vernetzter Physiker und Mensch mit einem IQ über 170 sagt in einem Videobeitrag, dass aufgrund explosivem Bevölkerungswachstum und zusätzlicher Wasserverknappung im nahen Osten eine gigantische Fluchtbewegung nach Mitteleuropa voraus für die gesamten nächsten 50 Jahre.

Welche Partei sagt das jetzt schon voraus und welche Parteien leugnen dies noch und bezeichnen den jetzigen Zustand nur als Krise und nicht als Fanal?

Wer da noch von stockmuffigem Law and Order schwadroniert, ist irgendwie mitte des letzten Jahrzehnts stehen geblieben und hat sonst keine Sorgen.

Antwort
von hibiskus001, 94

Einseitige Berichterstattung von seiten der Parteien und Medien gepaart mit einem nationalistischen Programm und einer chaotischen Organisation und Wählerschaft.

Antwort
von willom, 70

Tatsächlich " unbeliebt " ist die AFD nur bei denjehnigen, die es sich im politischen System ordentlich bequem gemacht haben, die an den derzeitigen Zuständen in Deutschland maßgeblich beteiligt sind, von ihnen profitieren, die um ihre Macht und um ihren Einfluß fürchten und die gern so weiter machen würden wie bisher ohne das ihnen eine Partei oder vielleicht sogar die Bürger selbst dabei in die Suppe spucken.

Die sogenannten " etablierten " Parteien haben in den letzten Jahren nur noch Politik nach ihren persönlichen Zielen gemacht....., die Bürger vielleicht zwischendurch bei entscheidenden Fragen einzubinden, geschweige denn zu fragen ob sie damit einverstanden wären war und ist nicht vorgesehen.

Dabei kann man davon ausgehen, daß es bei den Parteien untereinander sowas wie stillschweigende Absprachen darüber gibt, sich gegenseitig nicht allzusehr in die Quere zu kommen.

Nach außen hin wird sich um den Schein zu waren zwar ab und an noch mal gekabbelt, aber der grundsätzliche Kurs auf den Deutschland und Europa getrimmt werden sollen steht fast.

Bei unterschiedlichen Parteien zwar aus unterschiedlichen Beweggründen, die Folgen für die Bürger sind aber die gleichen.

In diesem System war es auch daher kein wirkliches Problem, wenn immer weniger Menschen tatsächlich zur Wahl gegangen sind...., schließlich gab es ja nur die Auswahl zwischen Pest und Cholera und die Nichtwähler spielten keine Rolle..., egal wie hoch ihre Zahl war.

Wenn da nun plötzlich eine Partei auftaucht, die einerseits viele Nichtwähler wieder aktiviert und die tatsächlich noch Wähler der anderen Parteien abzieht herrscht bei denen natürlich Alarmstimmung, da der Status Quo in Gefahr ist.

Und ab hier haben nun die " etablierten Parteien " plötzlich einen gemeinsamen Feind....., ab hier fürchten all diejehnigen die dem Komplex der Sozialindustrie angehören um ihre üppig fließenden Steuermilliarden und ab hier hat dann auch plötzlich der mediale Komplex Angst um seine Deutungshoheit und seine Macht der Politik gegenüber.


Kommentar von wickedsick05 ,

Tatsächlich " unbeliebt " ist die AFD nur bei denjehnigen, die es sich im politischen System ordentlich bequem gemacht haben

wie sagt man so schön "der Apfel fällt nicht weit vom Stamm" :-)

Kommentar von Apfelkind86 ,

Kommt halt drauf an, durch was man den Status Quo ersetzen möchte, nicht wahr?

Die Parole "egal was, Hauptsache anders!" teile ich auf jedenfall nicht und das, was die AfD anstrebt, werde ich bis aufs Blut bekämpfen. Und würde sie ein Deutschland nach ihren Vorstellungen erschaffen, dann verlasse ich Deutschland, denn mit so einem ekelhaften Land würde ich nichts mehr zu tun haben wollen.

Zum Glück wird es nie so weit kommen.

Kommentar von Marc8chick ,

Ähm die etablierten machen keine egoistische Politik sondern sorgen sich nicht nur um Deutschland sondern auch um den Rest der Welt...

Kommentar von Apfelkind86 ,

Da liegt ja in den Augen vieler AfDler und Pegidisten der Fehler:

"Brot für die Welt aber die Wurst bleibt hier!" bzw. "Jedem das Seine aber mir das Meiste!" ist ihr Motto.

Antwort
von Skinman, 62

15 bis 20 Prozent Stimmenanteil würde ich jetzt nicht direkt "unbeliebt" nennen.

Aber die Leute, bei denen die unbeliebt sind, haben natürlich verstanden, dass es sich bei denen um faschistoide Rassisten und Nazis handelt.

Mit der Hetze gegen Boateng und Özil haben sie ja nun den letzten Rest Tarnung aufgegeben und bekennen sich ganz offen zu ihrem Ausländer- und Rassenhass.

Kommentar von berieger ,

Das war doch nur satirisch gemeint. Satire ist Kunst sagt das ZDF.

Kommentar von Skinman ,

"Kunst kommt von Können". => Das üben wir wohl noch mal.

Antwort
von wickedsick05, 87

Das hat mehrere ursachen und es gibt mehrere Taktiken z.b.


1.   Verharmlosung
2.   Übertreibung
3.   Ignoranz
4.   Ablenkung
5.   Perspektive
6.   Wortwahl
7.   Behauptungen
8.   Einseitigkeit
9.   Expertenverweis
10. Wiederholung
11. Persönliche Ebene
12. Desinformation


4. Ablenkung

Sobald Missstände des Staates oder des eigenen Systems durch unabhängige Menschen veröffentlicht werden, dauert es meistens nicht lange, bis man zum Mittel der Ablenkungsstrategie greift. Im Falle von Snowden schwenkten die Medien sehr schnell vom eigentlichen Skandal weg und berichteten fortweg nur noch über die Person Edward Snowden. Held oder Verräter ertönte es von der proamerikanische Medienwelt!


8. Einseitigkeit

Wir leben in einem Zeitalter in dem die Medien immer wieder darauf verweisen müssen, wie objektiv und unparteiisch diese sind. Doch schaut man sich die Nachrichten an, so wird man fast immer eine Positionierung zugunsten bestimmter Gruppen vorfinden. Es gibt einige heilige Kühe, die nur in den seltensten Fällen kritisiert werden.


http://www.scheinwelt23.de/Manipulation.php


zb. Linksradikale gewalt gegen Polizisten


Als etwa am 1. Mai in Berlin bei der "traditionellen linksautonomen Demonstration" (ja, auch Randale ist traditionsfähig) 59 Polizisten verletzt worden waren, sprach Innensenator Frank Henkel von einer „überwiegend positiven Bilanz“. Man stelle sich vor, bei einer Manifestation rechten Hasses wären 59 Asylbewerber verletzt worden und
danach erklärte ein Ortsbürgermeister, die Demonstration sei
„überwiegend positiv“ verlaufen: Die Hölle wäre los, zu Recht. Den Opfern linken Hasses, speziell Polizisten, schlägt kein vergleichbares Mitgefühl entgegen.

http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/kisslers-konter-linke-ge...

Das lustige daran ist dass jene die die afd angreifen nur rummotzen aber nicht auf die Argumente eingehen das macht die AFD stärker weil die gegener eben nicht wirklich argumente und lösungen liefern können sondern nur drauf "einschlagen" das zeigt dass eben keine Argumente vorhanden sind aber so weit können die nicht denken.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Dass die AfD Argumente hätte ist mir allerdings auch neu.

Welche denn? 

Dass Islamismus und Islam Synonyme seien?

Dass Ausländer per sé krimineller als Deutsche seien?

Dass wir mit der Zahl der Flüchtlinge nicht fertig würden?

Dass an Deutschlands Türen bereits 500 Mio. Einwanderer warten würden?

Dass die Fußballnationalmannschaft nicht deutsch sei?

Dass niemand Boateng zum Nachbarn haben will, weil er schwarz ist?

Dass Özil nicht nach Mekka reisen darf und dass es muslimische Beamte nicht geben dürfte?`

Krasse Argumente. -_-

Kommentar von wickedsick05 ,

nee z.b.

strikte Trennung von Kirche und Staat


Kontrollen der Außengrenzen

Kontrolle vor EU - Landeseintritt

usw.

Kommentar von willom ,

Dass die AfD Argumente hätte ist mir allerdings auch neu.

Es würde dir die Benutzung des Begriffes " Argument " erleichtern, wenn du vielleicht mal dessen Bedeutung nachschlagen würdest.

Weil anscheinend kennst du den nicht......

Um gesellschaftliche und soziale Fehlentwicklungen zu korrigieren bedarf es nämlich keiner " Argumente ", sondern lediglich Ideen zur Lösung des Problems und auch dem Willen zur Lösung.

Dass Islamismus und Islam Synonyme seien?

Der Begriff " Islamismus " ist ein schlicht herbei-erfundener Kunstbegriff dessen einziger Zweck es ist, jegliche Kritik vom Islam fernzuhalten.

Ziemlich geschickt, wie ich zugeben muß.

Ohne Islam gäbe es keinen " Islamismus ", es gibt keine klare Abgrenzung und auch keine breite Ablehnung des radikalen Islams durch die breite Masse der Moslems....., eher sogar stille oder offene Zustimmung.

Dass Ausländer per sé krimineller als Deutsche seien?

Hat wer genau so von der AFD behauptet....?

Also ich kann bei Aussagen zur Thematik die deutlichen Differenzierungen problemlos heraushören-/ lesen........, wie ist das bei dir...?

Oder möchtest du etwa pauschal bestreiten, daß in etlichen Bereichen der Kriminalität der Anteil migranter Täter / Verdächtiger bei weitem höher ist, als nach ihrem Anteil an der Gesamtbevölkerung es normalerweise der Fall sein dürfte....?

Daraus dann die Aussage zu konstruieren..." Migranten sind grundsätzlich krimineller als Deutsche " fällt aber dann bloß Zeitgenossen ein, die diese Tatsache nur allzugern als " rechte Propaganda " diffamieren würden.

Dass wir mit der Zahl der Flüchtlinge nicht fertig würden?

Also ich finde es ausgesprochen naiv zu glauben, wir könnten es angesichts der Fertilitätsraten des afrikanischen Kontinents oder des moslemischen " Kulturkreises " mit den für die Zukunft zu erwartenden illegalen Migranten ( von Medien und Politik pauschal als " Flüchtlinge " bezeichnet...) aufnehmen, indem wir nur lautstark genug Parolen wie ...: " wir schaffen das " oder vielleicht auch " Deutschland ist reich " plärren.

Illegale Massenzuwanderung aus Mittelalterkulturen ist kein kurzfristiges Logistikproblem.....

Dass niemand Boateng zum Nachbarn haben will, weil er schwarz ist?

Mehr als die Schlagzeilen zu dem konstruierten  " Vorfall " hast du natürlich nicht konsumiert...., gell..?

Wozu auch, das könnte schließlich die fleißig gepflegten Klischees erschüttern.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Ideen zur Lösung und AfD in einem Satz... xD

Das ist doch nicht dein Ernst. Die haben ja gar keine Ideen. Sie sagen entweder immer nur, was alles blöd ist und verschweigen dabei, wie sie es angeblich besser machen würden. Oder aber sie bieten "Lösungen" an, bei denen ich mich wahlweise kaputt lache oder mich ekele. Und kurz darauf reibe ich mir verwundert die Augen, weil einige Deppen daraufhin "Hurra!" rufen. -_-

Also ich finde es ausgesprochen naiv zu glauben, wir könnten es angesichts der Fertilitätsraten des afrikanischen Kontinents oder des moslemischen " Kulturkreises "

Und eine weitere Unwahrheit, die ihr hier verbreitet. Es gibt genug Studien dazu, die belegen, dass die Fortpflanzungsrate mit dem Grad der Bildung korreliert und nicht mit der Religion. -_- Bei Deutschen im Übrigen auch: Bei uns vermehren sich die arbeitslosen Schulabbrecher viel stärker als die Akademiker. Schau dir mal die Geburtenraten in Syrien vor dem Krieg an.

Kommentar von wickedsick05 ,

Es gibt genug Studien dazu, die belegen, dass die Fortpflanzungsrate mit dem Grad der Bildung korreliert und nicht mit der Religion.

ja da gibt es ein paar. und dann gibts auch Studien die Zeigen je höher der Bildungsgrad um so weniger Religös. Also Bildung entfernt ein von Religion und "Hasenrammeln".

zudem:

Wissenschaftliche Untersuchungen legen offen, dass
religiös erzogene Kinder oft Wirklichkeit und Fantasie nicht auseinander halten können. Die religiöse Erziehung beeinflusst Kinder zum Glauben an mystische Vorgänge und macht sie mit übernatürlichen Geschichten vertraut.

Die Auswirkungen sind dementsprechend verheerend: Das
vernünftige auf Tatsachen beruhende Urteilsvermögen wird nicht richtig entwickelt, die Unterscheidung zwischen Fiktion und Realität gelingt nur noch begrenzt.

Studie „Urteile über Fakt und Fiktion von Kindern mit religiösem und nichtreligiösem Hintergrund“

u.a. daher ist das Argument der AFD:

strikte Trennung von Kirche und Staat
sinnvoll...da es uns ungläubige steuerzahler zudem jährlich 20 Milliarden kostet.

Kommentar von wickedsick05 ,

hier ein Gutes bsp wie man massen manipuliert und stimmung macht:

TV-Skandal: Sender inszeniert Fluthilfe mit Flüchtlingen

http://www.focus.de/regional/stuttgart/falsche-hilfsaktion-empoerung-in-schwaebi...

Kommentar von Apfelkind86 ,

Ein anderes gutes Beispiel, wie man Stimmung macht (oder es in diesem Fall zumindest versucht):

AfD-Mann blamiert sich vor laufender Kamera

http://www.derwesten.de/politik/falsche-vorwuerfe-afd-mann-vor-laufender-kamera-...

Kommentar von willom ,

Na was für ein Glück aber auch, daß sich der " AFD-Mann " nicht zufällig diesen Fall ausgesucht hat, nicht war...?

http://www.nwzonline.de/blaulicht/kindesmissbrauch-verheimlicht_a_31,0,710906344...

Kommentar von willom ,
Kommentar von willom ,

Auch nett.......http://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/stress-mit-fluechtlingen-im-camp...


Das heraussuchen etlicher derartiger Vorfälle des laufenden Monates kostet mich übrigens nur noch Sekunden......

Aber das fällt dann bei dir wohl komplett unter den Begriff " Stimmungsmache ", gell...?

Kommentar von Apfelkind86 ,

Und mich würde es nur Sekunden kosten, die ganzen zahllosen Blamagen der AfD, rassistische Übergriffe auf Ausländer und die Zunahme der Fremdenfeindlichkeit zu belegen. Und nun?

BTW: Wer hat behauptet, dass wir keine Probleme mit den Flüchtlingen haben würden, dass es kein Geld kosten würde etc.?

Aber die echten Vorfälle mit eurer krampfhaft herbeigeredeten Parallelwelt, in der marodierende Flüchtlingsbanden vergewaltigend durch die deutschen Städte ziehen, jeden Supermarkt leer räumen und jede blonde Frau begrapschen, zu vergleichen, wäre sicher nicht gut für euer Weltbild.

Kommentar von wickedsick05 ,

rassistische Übergriffe auf Ausländer

von der AFD? da hätt ich wirklich gerne eine Quelle zu der behauptung. dauert ja nur sekunden..

Antwort
von Beantworter1112, 85

Weil die Leute alles glauben was die Presse sagt... dazu kommt noch LeFloid..
Mag sein, dass sie sehr rechts sind... aber manche sollten mal verstehen, dass die AfD nicht zu rechts ist. Sie sind eine legale und wählbare Partei.
Nicht nur Medien und Pressen glauben...
Sondern auch mal Talkshows mit AfD Politiker, oder am besten gleich mit Frau Petry... Es gibt Talkshows da steht sie alleine gegen 3 andere (großen) Politiker da. Und wie sie sich da behaupten kann, ist sehr gut!

Kommentar von Apfelkind86 ,

Sie sind eine legale und wählbare Partei.

Legal? Natürlich.

Wählbar? Nur für reiche weiße Männer.

Sondern auch mal Talkshows mit AfD Politiker, oder am besten gleich mit Frau Petry.

Wer Petry oder Höcke mal in Talkshows erlebt und danach noch für eine solche Person stimmen würde, der tut mir leid. Petry ist ekelhaft arrogant, Höcke ist einfach nur lächerlich.

Antwort
von BlumgamTv, 130

Weil die Afd hetzte auf Ausländer macht. Und die Willkommenskultur von Deutschland, dementsprechend, nicht so gut darauf anzusprechen ist.

Kommentar von Caesar3 ,

Auf Ausländer oder nur auf Muslime und dort nur auf den Teil der Nicht-Anpassungswilligen?

Antwort
von berieger, 65

Unbeliebt? Ich meine du bist da nicht informiert. Guck mal im Computer. Jetzt fangen sie langsam an die Dinge diplomatisch und nachdenklich zu formulieren und sie haben Recht. Man muss realistisch sein und alles so darstellen wie es ist.

Ich habe eigentlich noch nie was positives über den Islam gehört außer das sie viel beten. Aber das wird jetzt wohl zensiert und ist dann weg. Deshalb die AFD.

Kommentar von berieger ,

Ich bin ganz platt dass mein Kommentar noch da ist. Normalerweise zensiert dieses Forum politische Kommentare. Sind die alle im weekend?

Egal, die AFD, wenn sie sich denn mal fängt und ein vernünftiges Programm für D entwickelt, wird der neue Aufsteiger. Wenn Deutsche multi-kulti erleben wollen,  verreisen sie dorthin wo dem so ist und gucken sich das an, sie haben ja nichts dagegen! Hier in D wollen wir aber Deutsch bleiben.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Dein Kommentar ist nur dümmlich und Dummheit ist in Deutschland nicht verboten, sonst wäre die AfD ja noch vor der NPD weg. ;)

Kommentar von randomhuman ,

Deutschlands Wohlstand ist zum großen Teil auf die Globalisierung zurückzuführen. Wer glaubt, dass sich das nicht irgendwann rächt ist einfach nur dumm. Wir haben verdammt nochmal eine gesellschaftliche Pflicht zu erfüllen. Schließlich haben wir Jahrzehnte lang andere Völker und deren Kulturen ausgebeutet. Da muss man auch mal selbst einstecken können.

Antwort
von Loorelai, 92

Hast du dir das Wahlprogramm mal durchgelesen ?? So viel Schwachsinn, wie die in ihrem Wahlprogramm haben kann man mit anderen Parteien nicht vergleichen. Ich bin zwar auch kein Fan von den anderen Parteien aber es ist richtig warum gegen die Afd gehetzt wird.

Zum Beispiel steht im Wahlprogram drin, dass es kein Klimawandel gibt und Frauen hinter den Herd gehören. Ebenso steht dort das Behinderte Menschen ins Gefängnis sollten.

Deswegen ist die Afd keine Partei die man wählen sollte.

Kommentar von Wittttmuund ,

Ja aber die haben ja recht ... meine stimme ist am start

Kommentar von randomhuman ,

Wo haben die den Recht. Argumente please?

Kommentar von Loorelai ,

Du findest, dass es okay ist Behinderte Menschen die sowieso schon gestraft fürs Leben sind, ins Gefängnis zu stecken ?? Du findest es richtig, dass sie sagen das es keinen Klimawandel gibt und und und ??? Wenn du das denkst, dann tut mir Leid ist jede Hoffnung für dich zu spät ... 

Kommentar von willom ,

Du findest, dass es okay ist Behinderte Menschen die sowieso schon gestraft fürs Leben sind, ins Gefängnis zu stecken ?

Das ist natürlich kompletter Quatsch, was du da erzählst.

Nirgendwo im AFD-Parteiprogramm steht was davon, Behinderte ins Gefängnis zu stecken.

Was für ein völlig absurder Blödsinn...., schlimm genug das du tatsächlich glaubst, eine Partei könnte tatsächlich öffentlich sowas fordern.

Du findest es richtig, dass sie sagen das es keinen Klimawandel gibt.....

Und Schwierigkeiten mit dem lesen oder verstehen eigentlich recht einfacher Aussagen scheinst du auch zu haben.....:im AFD-Parteiprogramm steht nirgendwo ein Zweifel am Klimawandel ( weil das Klima sich seit Jahrmillionen ständig ändert...), sondern es geht um den angeblichen menschlichen Einfluß durch den CO²-Ausstoß.

Vielleicht einfach in Zukunft mal ein wenig genauer lesen was geschrieben steht, oder besser zuhören......

Vielleicht auch mal einfach nicht jeden Unfug sofort glauben, der einem aufgetischt wird.

Hoffentlich dauert es noch seeehr lange, bis du wählen darfst.

Kommentar von hutten52 ,

Du bist nicht informiert und setzt falsche Behauptungen in die Welt.

Klimawandel: Es gibt tatsächlich Experten, die am menschengemachten Klimawandel zweifeln. Diese Diskussion ist noch nicht zu Ende.

Die AfD will, dass Frauen wählen können zwischen Hausfrau und Berufstätigkeit. 

"Behinderte ins Gefängnis": Eine freie Erfindung, die Hass schüren soll. Du solltest dich schämen.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Klimawandel: Es gibt tatsächlich Experten, die am menschengemachten Klimawandel zweifeln. Diese Diskussion ist noch nicht zu Ende.

Und diese Experten sind in der absoluten Minderheit! Es gibt auch Historiker, die den Holocaust leugnen.

Antwort
von oxBellaox, 73

weil die etablierten Parteien Angst haben um ihre Wählerstimmen, machen sie diese PArtei madig, wo es nur geht.

Kommentar von Loorelai ,

Das hat doch gar nichts damit zu tun, dass die Afd kein vernünftiges Wahlprogramm hat !!! Die Afd vertritt Sachen die gegen die Menschenrechte verstoßen !! Sie finden das behinderte Menschen ins Gefängnis kommen sollen !! Wer möchte so etwas ??

Kommentar von oxBellaox ,

das ist vollkommener Blödsinn! genau das ist mit "madig machen" gemeint! Es werden Dinge erfunden oder aus dem Zusammenhang gerissen ... schade - diese Partei hat vernünftige Ansätze.

Kommentar von randomhuman ,

Nein ich weiß nicht was daran vernünftig sein soll Frauen wieder vor den Herd zu stellen. Als nächstes schaffen wir noch das Frauenwahlrecht ab also bitte hinterfrage die Partei mal richtig.

Kommentar von oxBellaox ,

nochmal: das ist Quatsch  ... und bei dir hat die Gehirnwäsche doch schon geklappt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten