Frage von Leobeer, 637

Warum ist die AfD so erfolgreich?

Die Wahlergebnisse des Wochenendes waren erschreckend, die AfD hat in Sachsen-Anhalt 24,2% der Stimmen bekommen. Wie kann das sein? Sind die Menschen nicht schlau genug, aus Hitlers Taten zu lernen? Warum belächeln sie die Amerikaner für ihre Naivität Donald Trump zu wählen und selber wählen sie die AfD? Bekommen sie nicht mit, wie widersprüchlich die Aussagen der Alternative für Deutschland sind? Kennen sie überhaupt ihr Parteiprogramm?

Letztendlich: Woran liegt es, dass eine heutzutage hochentwickelte und intelligente Menschheit die AfD wählt?

Wie schafft es die AfD ihre Anhänger von so einer kontroversen Meinung zu überzeugen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kiniro, 231

In meinen Augen haben diese Menschen leider nicht begriffen, dass die AfD ihnen gar nicht helfen will, sondern in erster Linie an einer Machtposition interessiert ist.

Sie denken, wenn die Probleme auf sog. Minderheiten wie

  • Flüchtinge
  • allein Erziehende
  • Erwerbslose
  • Homosexuelle

verlagert werden, kämen sie besser weg.

Das Geschrei dürfte sehr laut sein, wenn sie die harte Wahrheit der AfD erreicht.
Allerdings soll es nie so weit kommen.

Kommentar von kiniro ,

Danke fürs Sternchen :)

Antwort
von Machtnix53, 197


"Woran liegt es, dass eine heutzutage hochentwickelte und intelligente Menschheit die AfD wählt?"

Die hochentwickelte und intelligente Menschheit hat die AfD nicht gewählt. Vielleicht der Rest?

Auch hat "der Wähler" zu etwa 80% die AFD nicht gewählt und damit der humaneren Flüchtlingspolitik der anderen Parteien zugestimmt. Wie kann man da von "erfolgreich" reden?

Kommentar von soulbridge1 ,

tja.... wann ist eigentlich etwas "erfolgreich"?

Ist es das Schiff, das am schnellsten fährt?
Oder das Schiff, das am schnellsten sinkt?

;)

Kommentar von kiniro ,

Kommt darauf an.

Sollen viele Passagiere möglichst schnell an ihr Ziel, dann Nummer 1.

Geht es darum, einen schrottreifen Kahn so schnell wie möglich los zu werden, dann Nummer 2.

Kommentar von latricolore ,

Die hochentwickelte und intelligente Menschheit hat die AfD nicht gewählt.

DH!!!

Antwort
von SarcasticSard, 162

Wer AfD wählt, tut das in aller Regel aus Protest. Die meisten AfD-Wähler wissen, dass diese Partei eigentlich keine Problemlösungen anbieten kann.

Aber das ist ihnen einfach egal. Sie wählen die AfD, um es "denen da oben" mal so richtig zu zeigen. Und dazu taugt sie, als rechtspopulistische und im Parteienspektrum isolierte Partei, nun einmal ziemlich gut.

Insofern- so paradox es klingen mag: Der beste Weg zur Bekämpfung der AfD wäre, mit ihr zu regieren. Dann taugt sich nämlich nicht mehr zur Protestwählerei und wird die meisten ihrer Wähler(75% Protestwähler nach Umfragen) verlieren.

Aber solange die Proteststimmung anhält und die AfD eine geeignete Protestpartei ist, wird sie auch gewählt werden. Und die Proteststimmung wurde zwar durch die Flüchtlingskrise verstärkt und bei vielen ausgelöst, bei vielen anderen liegen die Ursachen aber tiefer: Sie haben in erster Linie Angst vor dem sozialen Abstieg, vor der Globalisierung, vor der modernen Welt im allgemeinen.

Antwort
von Panazee, 148

Der Grund ist recht einfach denke ich.

Bis vor 20 Jahren war Deutschland noch ein Schlaraffenland. Im Grunde hat hier keiner Not leiden müssen. Es gab ein gutes Sozialsystem. Dann kam die Absenkung des Spitzensteuersatzes, der Euro, Hartz IV, die Liberalisierung des Bankenmarktes, die Flüchtlingskrise, etc. pp.. Viele haben Sorge vor dem sozialen Abstieg.

Die AfD sagt, dass sie alles wieder so "machen" will, wie es früher war. Womit hat die AfD denn am Anfang Wahlkampf gemacht? Abschaffung des Euro und Rückkehr in die "guten alten Zeiten". Jetzt kommen halt die Flüchtlinge dazu, die, zumindest laut AfD eine Rückkehr zu den "guten alten Zeiten" erschweren, wenn nicht gar unmöglich machen.

Die AfD wird gewählt, weil die Menschen schon immer der Meinung waren, dass früher alles besser war (um noch ein Teilzitat von Karl Valentin hinzu zu fügen - "sogar die Zukunft").

Antwort
von berkersheim, 87

Man kann der AfD nicht vorwerfen, dass viele ihr Programm nicht kennen. Das wurde in den Medien ja gar nicht kommuniziert und keine der etablierten Parteien hat sich mit der AfD ohne Diskriminierung auseinandergesetzt. Man hat der AfD vorgeworfen, nur einen Programmpunkt zu haben, die Anti-"Flüchtlings"-Einstellung. Damit hat man sie "aufgeblasen" und allen öffentlich empfohlen, die in der Tat mit der Merkelchen "Wir schaffen das"-Parole nicht einverstanden waren. Die Wählerwanderung zeigt das sehr genau. Die meisten Wähler kamen von den Nichtwählern. D.h. die AfD hat mehr Wähler mobilisiert als Kirchen und Gewerkschaften, die zu wählen aufgerufen haben - alles - nur nicht die AfD. Nun haben sie ihre Quittung. Eine große Gruppe waren enttäuschte CDU-Wähler. Aber - und das tut den Linken besonders weh - noch mehr Wanderwähler als von der CDU kamen von LINKEN-Grünen-SPD, also aus der linken Ecke. Die primitive Rechts-hetz-kampagne hat nicht gefruchtet. Vor allem der LINKEN sind doch die Wähler weggelaufen und den Grünen (Ausnahme BaWü).

Wenn man viele Kommentare und den Eingangstext liest, kann man über manch dümmliche Überheblichkeit nur staunen. Bei den hohen Wahlbeteiligungen stehen hinter den hohen Prozentwerten auch hohe absolute Werte. Alle AfD-Wähler haben erst mal eine Sympathie zu dieser Partei und reagieren eher abwehrend auf die sprudelnden Diffamierungen. Sie werden jede positive Politik der AfD in Zukunft begleiten und die Medien auch daran messen, wie sie mit "ihrer AfD" umgehen. Die lassen bis jetzt jedoch jedes kluge psychologische Gespür vermissen. Nun, sie werden es an den Auflagenzahlen merken. Was ich hier an Hetzkommentaren lese, ist nicht zielführend: Das treibt der AfD eher die Hasen in den Stall. Dabei können alle den Sozialdemokraten in Österreich dankbar sein, dass die eine Anti-Merkel-Front aufgebaut haben und den Migrantenstrom nach Deutschland eingedämmt haben. Tja, von Intelligenz hat halt jeder eine andere Vorstellung. Diese Eigenschaft ist am gerechtesten verteilt: Jeder Doofe meint, er allein wäre intelligent. Na, warten wirs ab, was die Zukunft bringt. Erst mal ist die AfD in den Landtagen und wird auch im Herbst und nächstes Jahr in die nächsten kommen und in den Bundestag auch! Da wette ich drauf.

Kommentar von berkersheim ,

Noch ein Zusatz, warum die AfD zulegen kann. Nachricht heute morgen in ntv. Der Kriminelle in Berlin, der mit seinem Auto in die Luft gesprengt wurde, war türkischer Staatsbürger, mehrfach vorbestraft gegen das Betäubungsmittelgesetz und Geldfälschung und lebte in Berlin von Hartz4! Was ist los in Deutschland, wenn hier Verbrecher durchgefüttert werden, die nicht mal Deutsche sind und Leute, die ihr Leben lang gearbeitet haben an der Armutsgrenze leben. Es ist ja nicht der erste - bekannt gewordene - Fall, der vielen aufstößt. Da müssen die von der AfD nicht mal lügen, wenn sie die Laschheit und das Versagen unserer Behörden anprangern.

Kommentar von peace1287 ,

Ich glaube nicht, dass er von hartz gelebt hat! Er hat es vielleicht bezogen. Aber ich gehe davon aus, dass es lediglich zum schein war, damit keine dummen fragen aufkommen.. ist bei allen berufskriminellen so! 

Und was los ist in Deutschland?! 

Nichts ist los! Woher soll ein sachbearbeiter den wissen, dass gerade ein berufskrimineller vor ihm sitzt!?? 

Und das er türke war hat genauso wenig auszusagen! 

Gerade die türken sind für deutschland eine Bereicherung.. und die meisten von ihnen leben ein gut bürgerliches leben und sind längst in die deutsche Gesellschaft integriert! 

Kommentar von berkersheim ,

@peace1287

Ich denke, da machst Du es Dir zu einfach. Wenn jemand mehrfach vorbestraft ist, kann auch ein Sachbearbeiter wissen, dass er einen Kriminellen vor sich hat. Bei dem Typ aus Krefeld war es doch ähnlich. Auch da gab es mehrfache Vorstrafen und eine Ausweisung aus Schweden.

Da ich selbst türkischstämmige Freunde habe, die teils noch die türkische Staatsangehörigkeit haben, bin ich wahrhaftig nicht prinzipiell gegen integrierte Türken oder andere Menschen mit Migrationshintergrund. Für mich ist jeder Deutscher, der zu unserem Staat positiv eingestellt ist und hier an einer besseren Zukunft für die eigenen Kinder und alle Mitbürger teilhaben will. Das ist vollkommen in Ordnung. Ich pflege keinen falschen Germanenkult.

Es geht mir hier - auch im ersten Beitrag - um Stimmungen, um die Erklärung, warum Leute bis zur Mitte die AfD wählen, was ja die Frage war. Es geht um Übertreibungen, die "Normalbürger" nicht mehr verstehen und das kann ich nachvollziehen.

Antwort
von peace1287, 213

Das ist leicht zu beantworten. Die afd ist in erster linie eine rechtspopulistische partei. Sie geben vermeintliche, einfache Lösungen für aktuell diskutierte themen vor. Und betreiben dabei keine politik im eigentlichen sinne. Sondern greifen vor allem rechtsgerichtete themen auf, welche vor allem bei der eher ungebildeten, unternen klassenschicht anklang findet. Warum das so ist, ist auch einfach. 

Zb beim großen thema der flüchtlingsdebatte (ich kanns echt langsam nicht mehr hören), wird ein einfaches schwarz/weis bild geschaffen. 

Es ist so, dass sich die untere klassenschicht ohnehin schon benachteiligt fühlt,  und durch den rechten Populismus ein bild gezeichnet wird, welches den leuten suggeriert, dass es ihnen noch schlechter geht wenn so viele flüchtlinge kommen.

Hinzu kommt dann noch die mangelhafte Bildung in weiten teilen dieser schicht. Was sicher auch nicht gerade dazu beiträgt, dass die leute ein halbwegs vernünftige politisches und Gesellschaftliches Verständnis entwickeln. 

Naja und in Ostdeutschland ist dieses problem leider nochmal einen tick stärker vertreten. Das ist vor allem eine Nachwirkung der kommunistisch geprägten zeit, in welcher die menschen bewusst "klein" und "dumm" gehalten wurden. Und in der man dem volk ebenfalls einfache und einseitige lösungen, wie auch regelungen auferlegte. Nach dem motto: "denke nicht, wir denken für dich! Und das einzige was du tun musst, ist das was wir dir sagen!"

Das sind die gründe weshalb die afd in anhalt so gut abgeschnitten hat.

Kommentar von peace1287 ,

Das ganze kann behoben werden, wenn ein verstärktes augenmerk auf politische bildung und bildung im allgemeinen, wert gelegt wird. Und zwar nicht nur für eine privilegierte obere klassenschicht, sondern auch für die unteren Gesellschaftsschichten. 

Antwort
von Marshl, 292

Die AfD verspricht das, wonach sie die Menschen momentan sehnen. Sie verstehen nicht, dass so viel Geld für Ausländer (Griechenland, Flüchtlinge...) ausgegeben wird und für die Deutschland anscheinend nie Geld da ist. Etwas was außerdem aufregt ist, was auch ich paradox finde, dass Deutschland eines der wenigen Länder der EU ist, die überhaupt Flüchtlinge aufnehmen, während die anderen einfach sagen 'Nein'. Also führt der Unmut des Volkes über die Verwendung der staatl. Finanzmittel zu Protest an der momentanen Situation, weshalb die Leute die AfD wählen. Allerdings hat die AfD keine Ahnung, wie sie ihre Ziele durchsetzen könnte, deshalb ist diese Partei nicht so ernst zu nehmen (denke ich).


Kommentar von Crack ,

Beeindruckend ist das
einerseits das Gefühl zum Ausdruck gebracht wird man käme als Deutscher zu kurz, würde benachteiligt und sogar den Flüchtlingen ginge es viel besser,
andererseits aber ignoriert wird worauf der Wohlstand Deutschlands aufgebaut ist - nämlich auf diesem Europa und der Wirtschaftskraft die diese Vorteile nutzen kann.

Kommentar von habakuk63 ,

Es gibt für ein kompliziertes Problem keine einfache Lösung. Wer etwas anderes behauptet verschweigt einen Teil seiner Lösung oder er verschweigt die Konsequenzen seiner einfachen Lösung.

Das gleiche gilt für die Gläubiger einer einfachen Lösung. Und wer seine Geschichte nicht kennt, ist dazu verdammt seine Fehler zu wiederholen. Ich sage nur "Arbeit macht frei".

Kommentar von carnival ,

Hallo zusammen, die Deutschen haben sich etwas aufgebaut im laufe ihres Lebens. Und viele haben jetzt Angst, dass sie jetzt von den vielen Flüchtlingen überrannt werden. Viele Flüchtlinge werden gefördert und unsere eigenen Leute werden hinten angestellt. Das geht nicht. Frau Merkel will ihre Flüchlingspolitik weiter fortsetzen, obwohl die Bürger mit der Wahl gezeigt haben SO NICHT. Die Frau leidet unter Altersstarsinn könnte man sagen, oder. LG Carnival

Kommentar von carnival ,

Hallo habakuk63, "Ja, stimmt mit Arbeit hat manFreiheiten, ich habe ein Auto und ein Haus gebaut und fahre einmal im Jahr im Urlaub, das kann ich nicht wenn ich den ganzen Tag herum Hartzt . Wenn man arbeitet hat man Geld. Mit Geld ist man ein Drache, ohne Geld ist man ein Wurm. LG Carnival

Kommentar von habakuk63 ,

@carnival: wie viele Stunden hast du im Geschichtsunterricht geschlafen oder durch Abwesenheit geglänzt? Bitte, bitte informiere dich Wer den Spruch "Arbeit macht frei" an welcher Stelle, an welchem Ort plaziert hat.

Welcher Flüchtling nimmt dir etwas weg? Mir nimmt kein Flüchtling etwas weg. 

Kommentar von kiniro ,

Schau mal bei www.mimikama.at nach.

Manches ist eine verlogene Hetze, an die sich so einige BILDungszeitungsleser dran klemmen.

Übrigens lenkt die AfD gezielt auf die Flüchtlinge.

Davor haben sich besorgte Bürger einen Dreck für Erwerbslose und Obdachlose interessiert.

Kommentar von carnival ,

Für manche "faule Menschen" wäre ein Arbeitsdienst genau das richtige. Nicht nur Hartz IV bekommen und den ganzen Tag auf der Couch liegen. Ich weiß natürlic,h woher der Spruch stammt. Aber ein neuer Arbeitskollege sagte mir das er trotz Mittlerer Reife 3 Jahre auf eine Ausbildungsplatz gewartet hat. Mehrere mal wurden Flüchtlinge in Maßnahmen gesteckt, und anschließend weiter vermittelt, und mein Kollege blieb auf der Strecke. Wenn einem soetwas öfters passiert, dann muss man sich nicht wundern über die Ablehnung der Flüchlingspolitik von Frau Merkel.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 94

Hallo!

Meine Meinung: Die meisten AfD Wähler wissen nicht im Geringsten was die AfD eigentlich bezwecken will.. sondern machten ihr Kreuzchen aus Protest & mangels Alternativen, sodass sie sich diese "Alternative" dann eben sinngemäß in der AfD gefunden haben. Bei den arrivierten Parteien fanden sie schlicht kein Gehör bzw. führen ihre Anliegen nicht verstanden, sodass sie sich in der AfD eine Alternative suchen, nach dem Motto: "Ich bestrafe die Merkel bzw. die Großparteien, also wähl' ich AfD ---------> egal für was die auch immer stehen!"

Viele AfD Wähler haben bisher die VOlksparteien unterstützt, wurden aber spätestens durch die Politik von A. Merkel seit Mitte 2015 und dieses "wir schaffen das", das wie die Realität zeigte & noch immer zeigt absolut nicht zutrifft, endgültig vergrätzt. 

Das ist eine klassische Frustwähler-Situation, die Angela Merkel einerseits und die Volksparteien andererseits abstrafte... quasi der berüchtigte "Denkzettel".

Antwort
von adoredxly, 30

Weil sie minderbemittelt sind und keine Ahnung haben. Die AfD nutzt die Ängste der Bürger nur aus und die merken es nicht einmal, weil sie sich nicht genügend damit beschäftigen. 

 Sie wählen die AfD hauptsächlich aufgrund der Flüchtlinge und dabei bedenken sie vielleicht gar nicht, dass sie alle Ziele dieser Partei mitwählen. Die AfD-Wähler haben scheinbar Angst vor den Flüchtlingen und haben sich sicherlich nicht einmal überhaupt bemüht sich ordentlich zu informieren. Sonst wüssten sie, dass diese Ängste, Sorgen und Vorurteile meist einfach nur unbegründet sind. 

Antwort
von DJFlashD, 217

>70% der Wähler haben die afd nur gewählt um den anderen einen denkzettel zu verpassen, gabs ne Studie dazu

Kommentar von Leobeer ,

Ich verstehe diese Menschen nicht, erkennen sie nicht, dass sie nur sich selber schaden. Kann mir das vielleicht mal einer von den AfD Wählern erklären?

Kommentar von DJFlashD ,

die haben halt kp was sie wählen sollen und alles is doof und lügenpresse blablabla, dass eine gewisse Spitzenkandidatin der Partei der Meinung ist dass man auf Flüchtlinge schießen soll ist denen irgendwie entgangen... ich denke mal bis zur nächsten Bundestagswahl haben die sich auch wieder abreagiert, koalieren will mit der afd eh keiner xd

Kommentar von habakuk63 ,

Wollte mit der NSDAP auch keiner, bis keiner mehr da war- der nicht wollte. Verharmlost das Problem nicht, das ist schon mal passiert.

Antwort
von Mary1283, 33

Ich glaube, weil ziemlich viele Menschen die gar nicht gewählt haben jetzt die AfD wählen.

Antwort
von TimeosciIlator, 122

Die AFD hat sehr erfolgreich und wirkungsvoll einer sehr großen Anzahl von Nichtwählern eine Gehirnwäsche verpassen können. Da sie kaum etwas selber anbietet, außer andere Parteien schlecht zu machen werden ihre Tage schnell gezählt sein...

Mehr Worte muss man darüber nicht verlieren.

Kommentar von TimeosciIlator ,

Der Ansicht meines letztgenannten Satzes scheint der Negativ-Bepfeiler wohl ebenfalls zu sein - ansonsten hätte er sicherlich einen Kommentar hinterlassen, stimmt's ? augenzwinker :-)

Antwort
von habakuk63, 194

Ich vermute, dass die gerade und konsequente Argumentation den Wählern besser gefällt als dieses Rumgeeier der meisten anderen Politiker.

Frau Merkel hat mir fast bis zum Schluss sehr gefallen und imponiert, dann ist sie leider eingeknickt vor den Schreihälsen und Pappnasen (Seehofer und Konsorten). 

Auch mit einer klaren Aussage und einem JA zu Asyl und refugees welcome kann ein Politiker Wahlen gewinnen, siehe Frau Dreyer und Herr Kreschtmann. 

Nur da wo die demokratischen Politiker KEINE klare und stabile Aussage gemacht haben (weil sie keine Eier In der Hose hatten) hat ihnen die AfD mit einer klaren Aussage den Rang abgelaufen. 

Führung heißt Verantwortung übernehmen, frühzeitig und freiwillig.

Wer nicht führt muss das hinnehmen, was andere falsch machen.

Kommentar von Leobeer ,

Ich muss zugeben, dass ich deine Argumentation nicht zu 100% verstehe, denn es ist eben nicht so, dass die AfD strikte Ziele verfolgt, ganz im Gegenteil, sie möchten die unfaire Verteilung der Güter zwischen Arm und Reich ändern und aber gleichzeitig den Höchststeuersatz, sowie die Unterstützung für ärmere Menschen senken. Wie soll das funktionieren? Ich verstehe darunter keine konsequente Argumentation.

Kommentar von habakuk63 ,

Die AfD hat immer gegen Asyl und immer gegen Flüchtlinge argumentiert (gehetzt ist nicht neutral😉). Da gab es kein Wanken oder zögern. 

Ich bin auch nicht für die AfD, aber sie haben ihren Standpunkt besser vertreten / verkauft! Die etablierten, demokratischen Parteien müssen aufhören mit ihren Worthülsen, Luftblasen, Verschiebetaktiken und schnellstens anfangen klar und deutlich zu sagen und zu vertreten "Was sie wollen, wofür sie stehen." 

Das Ausweichen, unklar bleiben, zwei vor und dann ein bis zwei zurück, mal hüh mal hott zeigt nur allzu deutlich, dass viele etablierte Politiker keinen Plan und noch viel schlimmer KEINEN EIGENEN STANDPUNKT haben. Im Sturm hilft es nicht, sich nach dem Wind zu richten! Da muss der Kaptain den Kurs bestimmen und der Steuermann muss ihn halten!

Kommentar von Republican ,

denn es ist eben nicht so, dass die AfD strikte Ziele verfolgt, ganz im Gegenteil, sie möchten die unfaire Verteilung der Güter zwischen Arm und Reich ändern und aber gleichzeitig den Höchststeuersatz, sowie die Unterstützung für ärmere Menschen senken.

Und die NSDAP wollte genau das Gegenteil, nämlich die Schere zwischen Arm und Reich durch Verstaatlichungen verkleinern und Vollbeschäftigung durch eine faktische Arbeitspflicht anstreben – dass diese im Endeffekt nur der Aufrüstung gedient hat, steht wohl außer Frage.

Ich habe zwei Theorien:

  • Du bist tatsächlich ein kleiner Troll, der einfach nur provozieren will.
  • Oder du hast wenig bis gar keine Ahnung von Geschichte. 
Kommentar von peace1287 ,

@republican 

Im zitat steht die afd, nicht die nsdap!

Und die afd hat sehr wohl vor,die sozialleistungen zu kürzen! Sie möchten alg 1 abschaffen, und wollen das menschen sofort in hartz 4 fallen, wenn sie arbeitslos werden.. auserdem soll der hartz 4 satz gesenkt werden..

Aber wundert mich nicht, dass du davon keine Ahnung hast. (Ich hab ja geschrieben, dass die afd vor allem von den unteren schichten, mit geringer bildung, gewählt werden! )

Kommentar von Leobeer ,

Danke für deine Unterstützung @peace1287, es ist gut zu wissen, dass nicht alle Menschen einer Meinung mit Republican sind ;)

Kommentar von peace1287 ,

Immer doch.. ;-)

Mich nervt es wahnsinnig das eine rechtsorientierte partei derart populär wird! Vor allem in Deutschland.. als hätte man aus der geschichte nichts gelernt...

Antwort
von Bogislvl6, 107

Die Frau Petry will ,Recht und Ordnung' an den Grenzen wiederherstellen(klingt ja allein schon radikal genug).
Sie will den Polizisten erlauben auf Flüchtlinge zu schießen.
Wer so eine Partei wählt ist nicht ,hochentwickelt' oder, intelligent'.
Nein ganz im Gegenteil.
Jemand der die AfD wählt kann keinen vernünftigen Menschenverstand haben.
Und wer jetzt mit den 40-70% der Wähler der AfD kommt der den anderen Partein einen Denkzettel verpassen will, der ist doch auch nicht wirklich schlau oder? Nicht nachzudenken und einfach diese Partei wählen.

Antwort
von paulklaus, 71

Na ja, "hochentwickelte und intelligente Menschheit" ?? Die Deutschen als Menschheit ???

Seit ca. einem Vierteljahrhundert - interessantwerweise seit der so genannten "Wende" - nimmt der Rechtsradikalismus in Deutschland sprunghaft zu.

Hättest du ein wenig die Nachrichten der letzten zwei Jahre verfolgt, wüsstest du, dass ein immer mehr verdummendes Volk - wir ! - (politisch wie medial gesteuert !) Ur-Elemente ultrarechter Gesinnung in sich trägt - - - und es deshalb für BRAUNE GRUPPIERUNGEN jedweder Art ein Leichtes ist, Rattenfänger von Hameln zu spielen...

So wenig zum "hochentwickelten und intelligenten" teutschen Volke...!

pk

Antwort
von Joshi2855, 212

Also viele sind einfach gegen das was grade so passiert, das mit den Flüchtlingen usw. daher wollen die wohl mal was ganz anderes. Viele wollen die Flüchtlinge vielleicht raus haben und wählen eine Partei die vielleicht dafür sorgt. Die Grünen haben in Baden-Württemberg gewonnen...glaub ich, wenn ichs nicht verwechsel, das finde ich auch nicht toll. Dazu muss ich sagen das meine Familie TEILWEISE auch die AFD gewählt hat. Teilweise wegen oma, opa, mutter, Vater usw. hat nicht jeder gemacht.


Antwort
von Chillkroete1994, 184

Stand doch in zisch Zeitungen das mehr als 40% der Wähler ,anderen Parteien einen Denkzettel verpassen wollten .. stehen Garnicht hinter dem Programm .

Was das bringen soll ist fraglich .

Kommentar von Superspidersam1 ,

Das kann doch nicht nur daran liegen

Kommentar von Chillkroete1994 ,

Nö . Wie ein Vorgänger schon gesagt hat .. sind viele der Wähler arbeitslos. . kleingeister die unzufrieden mit ihrer Lage sind und den Fehler bei anderen suchen . Scheinbar glauben sie diese Partei würde was an ihrer jetzigen Situation ändern. Außerdem ( ich bin kein Befürworter der Partei ) Sprechen sie relativ Klartext über Probleme die manch einer nicht aussprechen mag ;) zumindest reden andere meist um den heißen Brei . Das Befürworten sicher auch einige .

Kommentar von Leobeer ,

ich glaube, dass ist wesentlich wahrscheinlicher, aber wie schafft die AfD eine solche Illusion zu erschaffen?

Kommentar von kiniro ,

Indem sie manipulative Reden halten und subtile Wahlprogramme schreiben.

Mit dieser Beeinflussungsmethode konnte Hitler an die Macht kommen.

Kommentar von Chillkroete1994 ,

I dont know . aber das Video wo Frau petry ne Torte ins Gesicht kriegt auf YouTube ist amüsant 😊

Antwort
von unausgeschlafen, 224

Kurz gesagt: Protestwahl. 

In 5 Jahren kommen die nie so hoch wie jetzt...

Kommentar von Leobeer ,

Das kann man nur hoffen

Kommentar von unausgeschlafen ,

Ich spätestens 5 Jahren hat sich das Flüchtlingsproblem gelöst... Ich bin mir ziemlich sicher, dass die AfD 2021 nicht mal in den Landtag kommen wird.

Kommentar von Siebot ,

Doch

Kommentar von carnival ,

Hallo zusammen, das Flüchtlingsproblem wird uns mehrere Jahrzehnte beschäftigen.

Kommentar von ReverserK ,

ja genau wie deine Meinung zu solchen Themen Carnival.......

Antwort
von michellebo, 124

Protest Wahl und Politik Verdrossenheit

Antwort
von Laury95, 216

Ich kenne deren Parteiprogramm und finde die Partei sehr symphatisch. Bin ich jetzt unterentwickelt und weniger intelligent?


Kommentar von Thaxanus ,

Ja.

Kommentar von Mileya97 ,

Jaa

Kommentar von Leobeer ,

Man kann das nicht pauschalisieren, aber eigentlich ja...

Kommentar von Leobeer ,

Warum findest du diese Partei sympathisch?

Kommentar von Bogislvl6 ,

ja

Kommentar von brownsugarsugar ,

Dein letzter Satz finde ich zutreffend!

Kommentar von kiniro ,

Ja - allein aufgrund der Tatsache, dass eine Partei nicht sympathisch sein kann.
Wenn schon, dann die Parteimitglieder.

Ansonsten besitzt in dem Zusammenhang meine 17-jährige mehr Grips.

Kommentar von peace1287 ,

Ganz kurz! Die afd hat kein parteiprogramm! Es gibt nur ein paar verschrobene ansatze dafür.. dazu zählt,  neben der flüchtlingsdebatte, die forderung zum austritt aus der eu, das kürzen von sozialleistungen und eine rechtsgerichtete, konservative Familienpolitik...  (heist: nach ansicht der afd, gehört die frau (wie in ns zeiten) hinter den herd und der mann verdient das geld usw. (Vielleicht sollte sich frau petry mal ein Beispiel daran nehmen! Ich für meinen teil würde sie lieber hinterm herd als hinter einem rednerpult sehen!)

Kommentar von Laury95 ,

Ist mir auch egal, wie ihr das seht.Schön, Kiniro, dass du mich so gut kennst. Allein die politische Auffassung mit dem Charakter und der Klugheit zu vergleichen, zeigt mal wieder, wie tief die Community hier weiter sinkt.

Warum findest du diese Partei sympathisch?

Mir gefällt deren Familien- und Schulpolitik.

Wenn man so verblendet von den Medien ist, kann man genaus so wie aus der Bibel, vieles deuten, wie man es haben will. Wo fordert die AfD denn den Austritt aus der eu? Zu viel NPD-Wahlprogramm gelesen??

Sozialleistungen sollen nicht gekürzt werden, die Langzeitarbeitslosen werden aufgefordert, soziale Arbeit zu verrichten.

Konservative Familienpolitik, da hat jeder eine andere Meinung zu.

Kommentar von Hater4Life ,

Was genau gefällt dir denn an deren Familien- und Schulpolitik? Das sind Bereiche, wo ich erst Recht keine Sympathie für diese Partei hätte.

Kommentar von Laury95 ,

Habe ich in einem anderen Post schon beantwortet. Mir gefällt, dass die Partei zusätzliche Sportstunden in den Unterricht einbauen will, dass man zwischen Hausunterricht und Schulunterricht wählen dürfte..

In der Familienpolitik gefällt mir, schon alleine die besondere Beachtung der Familie, Kita-Freibetrag ab 4 Jahren und dass die Partei auch den Beruf als Hausfrau/mann schätzt.

Antwort
von maryberry97, 243

Habe heute schon oft gehört, dass die Leute die AFD gewählt haben um den "großen" Parteien zu zeigen, dass sie unzufrieden mit ihrer derzeitigen Politik. Also nicht weil sie unbedingt an die AFD glauben, sondern eher als Denkzettel.

Kommentar von Leobeer ,

Sie schaden sich damit - meiner Meinung nach - doch nur selber

Kommentar von maryberry97 ,

Sehe ich genauso. Wenn man nicht zufrieden ist mit einer Partei kann man das Wählen auch einfach sein lassen, statt jemanden zu wählen, den man gar nicht will.

Kommentar von maryberry97 ,

Noch dazu kann ich sagen, dass ich mehr Werbung von der AFD in der Stadt mitbekommen habe. Habe mehr als einmal Flyer in die Hand gedrückt bekommen mit dem Spruch: Ihr müsst später das ausbaden, was die anderen verbocken.

Kommentar von habakuk63 ,

Sehe ich genau anders! Nicht wählen ist keine Option, denn dann kommen genau die, die man nicht haben will nach oben.

Kommentar von carnival ,

Hallo zusammen, wie wollen erstmal abwarten wie sich die AfD in den Landtagen etabliert. Eine starke Opposition dagegen halte ich für sehr gut. Wenn Frau Merkel mit ihrer Flüchlingspolitik so weiter fortfährt, dann wird die AfD immer stärker. LG Carnival

Kommentar von AalFred2 ,

Nun ja, in den Landtagen, in den die AFD bisher präsent ist, hat sie sich noch nicht durch überschäumendes Arbeitsethos hervorgetan.

Antwort
von Superspidersam1, 148

Die Medien berichten, das liege daran, dass den renommierten Parteien ein Denkzettel verpasst werden soll. Aber Meinung nach ist das gründlich misslungen, denn die Bürger schaden sich selber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community