Frage von bvonlone, 57

Warum ist der Verein "christliche Gemeinde Wangen" keine Religion und spart damit Steuern gegenüber dem Staat?

Eine Religion ist laut Wikipedia eine Weltanschauung, deren Grundlage der jeweilige Glaube an bestimmte transzendente (überirdische, übernatürliche, übersinnliche) Kräfte und damit verbundene heilige Objekte ist die nicht im Sinne der Wissenschaftstheorie bewiesen werden können, sondern auf intuitiver Erfahrung beruhen (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Religion). Aus welchem Grund konkret wird die christliche Gemeinde Wangen / Friedrichshafen und andere Städte nicht als Religion steuerlich erfasst, obwohl sie entsprechend Wikipedia als Religion zu definieren ist, zumal sie sich "christlich" nennt? Laut eigener Aussage sind die Mitglieder alle Bibelfest, haben ein konkretes Weltanschauungsbild, das wie in jeder anderen Religion auch von anderen Mitgliedern durchaus mal anders bzw. differenzierter gesehen wird. Die Mitlgieder behautpen felsenfest, sie seien keine Religion - wird hier bewusst gelogen bzw. der Staat sogar betrogen? Und wenn ja, wohin wendet man sich am besten, um diese Umstände der Nichterfassung als Religion zu melden, damit dies überprüft generell üüberprüft werden kann? Es geht hier um eine grundsätzliche, gesetzliche Frage. Danke für Eure ausführlichen Antworten.

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 26

Wenn die bei der Gründung keinen Fehelr gemacht haben, ist der Verein sowieso als gemeinnützig anerkannt udn zahlt keine Steuern.

Das hat ncihts damit zu tun, dass natürlich trotzdem eine steuerliche Erfassung erfolgt.

Nur gezahlt werden muss eben nichts.

Antwort
von MAB82, 18

Es geht hierbei um den Zweck des Vereins und nicht um die Religion. Das christlich ist in diesem Fall nur ein Atribut, welches für allgemeine Werte steht, ähnlich wie CDU und CSU auch keine Religionsgemeinschaften darstellen sondern sich, nur den Grundwerten verpflichten.

Man kann auch einen christlichen Fussballverein gründen, trotzdem bleibt es ein Sportverein und keine Religionsgemeinschaft.


Antwort
von Aleqasina, 18

Es handelt sich offensichtlich um eine Freikirche, die zusammen mit vielen anderen Kirchen der Weltreligion "Christentum" zuzuordnen ist.

Die Definitionen von "Religion" sind recht unterschiedlich, so dass es sein kann, dass der Begriff von dieser Gemeinschaft abgelehnt wird.

Mit dem Staat hat das zunächst mal nicht zu tun. Erst wenn eine Religionsgemeinschaft mit dem Staat Konkordate (Verträge) schließt, wird das relevant. Das tun aber in der Regel nur große Religionsgemeinschaften, z. B. die evangelischen Landeskirchen oder die Römisch-Katholische Kirche.


Antwort
von PoisonArrow, 22

Wahrscheinlich, weil sie einfach nur ein e.V. (eingetragener Verein) sind und genauso dementsprechend besteuert oder auch nicht besteuert werden.

Ob nun christl. Gemeinde oder Modellbauclub, Seemanns-Chor oder sonstiges, da Treffen sich Menschen und gehen ihren gemeinsamen Interessen nach.

Sie deswegen als "Religion" einzustufen würde etwas weit führen. Das Thema "Religion" wird sicherlich in deren Treffen ausführlich behandelt. Aber deswegen diese Ortsgruppe als "Religion" zu bezeichnen...?

Grüße, ----->

Antwort
von anniegirl80, 8

Ich gehe davon aus (ohne es jetzt überprüft zu haben) dass es sich dabei um eine Freikirche handelt.

Somit trifft sich dort ein Teil der Christen (in Wangen) und diese gehören dadurch, wenn man so will, durchaus einer Religion an, nämlich den Christen. Aber sie stellen dadurch noch keine eigenständige Religion dar.

Ich vermute mal dass es in Deutschland ähnlich ist wie in der Schweiz wo ich wohne: Es ist die beste aller möglichen Rechtformen sich als Freikirche zu organisieren und wird nicht nur in Wangen so gehandhabt, sondern deutschlandweit. Da liegt also kein Betrug vor, wie du da unterstellst, sondern schlicht und einfach üblich, wenn auch neu für dich.

Wenn dies nicht legal wäre, hätten sie schon lange Probleme bekommen. Du machst hier viel Wind um Nichts!

Antwort
von ThadMiller, 20

Warum sollte sich eine Gruppe von CHRISTEN als eigene Religion eintragen lassen?

Antwort
von Karl37, 5

Nur öffentlich rechtliche Religionsgemeinschaften haben das Privileg das ihnen der Staat das Inkasso der Kirchensteuer von dem Mitgliedern abnimmt.

Vermutlich ist die christliche Gemeinde von Wangen nicht als solche organisiert. Islamische Vereine halten es auch nicht für nötig sich in dieser Form zu organisieren.

Antwort
von nowka20, 1

die ist eben NUR ein verein

Antwort
von agentharibo, 8

Weil ein christlicher Verein noch lange keine Religion ist.

Erst wenn der Verein eine eigenständige Kirche darstellt, kann er in das Verzeichnis der Kirchen aufgenommen werden.

Ob er dadurch allerdings auch gemeinnützig wird, ist ein anderes Thema.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten