Frage von fragensindwow, 12

Warum isst der Mensch bestimmte Fleischarten?

Hauptsächlich heute Rind, scharf, Schwein, Puten und Huhn? Und warum z.b keine Vögel, Katzen,Ratten, Mäuse, Hunde, Pferde, Rehe,... (in der heutigen Zeit und auch schon damals eher)

Meine Vermutung ist, dass der Mensch hauptsächlich diese Tiere "Rind, scharf, Schwein, Puten und Huhn" isst, weil sie leicht zum fangen und zähen warn. Sie wären nicht so flink wie Katzen und konnten nicht wie Vögel weg fliegen. Ist meine Vermutung richtig?

Antwort
von Saisha, 3

Rind, Schwein, ... sind Zuchtiere, die auf Fleischqualität und gute Preislage gezüchtet wurden. Sie wurden speziell zum Essen herangezüchtet und haben in Haltung und Schlachtung weitverbreitete Studien und auch Hygienevorschiften.
bei diesen zuchttieren kommen nur die wenigsten unserer Kultur auf den Gedanken sie könnten Haustiere, religiös geschützte oder gefährdete Tiere sein.

Rattenfleisch war wärend und auch nach dem Krieg sehr beliebt, auch bereits vor der Industrialisierung wurden die Nager in Arme Leute Gegenden gegessen - Reiche nicht, denn bereits im Mittelalter galten Ratten als dreckig und Überträger von Krankheiten, vom Geschmack hab ich nichts gelesen aber viel war an ihnen auch nicht dran.

Hier haben wir auch schon zwei der Hauptpunkte: Fleischmenge pro Tier und hygienische Bedeutung des Fleisches.
Damals wie auch heute wurde entweder auf Wildtier im gehegten Wald oder auf Züchtungen zurückgegriffen - je mehr Fleisch am Tier, desto wertvoller. Schließlich musst man damals noch mit dem Fleisch haushalten.
Gleichzeitig wollte man sich aber auch keine Krankheiten einfangen - gerade Ratten und Nagetiere waren bereits bei den alten Hochkulturen teils zurecht in Verruf Epidemien zu verbreiten.

Bei vielen anderen Tierarten spielt auch die Kultur eine wichtige Rolle - einige Tiere werden auch bereits seit ewigen Zeiten in Europa und Afrika verehrt. Sie zu Essen - NoGo.
Auch unsere Haustiere fallen noch in diese Verehrung mit rein - Tiere mit denen wir sozusagen per du sind, unsere ganze Kulturs sie als geliebte Begleiter und Freunde sieht - Essen? Nope.
In anderen Ländern zB den Favellas in Südamerika oder auch in Thailand und China werden unsere hiesigen Haustiere oftmals als Plage gesehen, das Essen füllt die Mägen ohne viel Geld auszugeben und belastet das Herz nicht.

In die Kultur spielt auch Politik und Umwelt mitrein:
Fleisch zB gehörte meist dem Lehensherr, vor allem die Wälder waren für das niedrige Volk ein Jagdsperrgebiet, das Erledigen eines Rebhuhns oder gar eines Hasen in diesem Gebiet wurde mit Tod und teils sogar erhöhten Steuern für alle bauern des Lehensherrn bestraft.
Heute noch merkt man, dass einige Fleischarten aus diversen Gründen, wesentlich teuerer sind - nicht alle können sich Wachtel oder eben Wild leisten.
Gründe für diese Preise gibt es viel: Hohe Aufzugs/Pflegekosten, massig  Vorschriften, Wegekosten, usw. Das Jagen und Erlegen alleine benötigt bereits hier fachliche Nachweise und auch noch immer die Genehmigung des Landeigentümers.
Dabei muss jedoch auch stets der Artenschutz beachtet werden - Rebhühner zB waren zwar im Mittelalter am Hofe ein Festmahl, standen bei uns jedoch auf der bedrohten Liste. Jagen - Geldstrafe.

Antwort
von vollbusige Blondine, 4

Es kommt doch auf die Kultur an, welche Tiere denn nun gegessen werden und welche nicht. Aber bei deiner Aufzählung stimmt doch vieles schon nicht, so werden Vögel durchaus gegessen - oder zählen Puten und Hühner bei dir nicht zu den Vögeln?

Tauben, Ente, Strauss, Gans und Wachteln gehören auch bei uns hier auf den Speiseplan, auch Rehe, Hirsche oder Gämsen werden gejagt. 

In anderen Kulturen, z.B. in China, wird alles gegessen, was sich bewegt. Schlangen, Katzen, Ratten, Hunde, Spinnen, Insekten...

Bei uns werden generell keine Fleischfresser gegessen, also keine Katzen oder Hunde. Aber Pflanzenfresser landen die meisten irgendwann irgendwo auf dem Tisch. Ob sie dann wohlschmeckend sind, das sei dahingestellt...

Früher war man bei uns nicht so wählerisch und da Hunde und Katzen sich eben sehr schnell vermehren, konnte man auch damit mal seinen Eiweißbedarf decken.

Dass sich Schafe und Rinder durchsetzten ist klar, da man dort eben nicht nur das Fleisch essen konnte, sondern sie auch noch für die Woll- oder Milchproduktion eigneten. Und bei den Hühnern, Enten und Gänsen kamen eben auch noch die Eier dazu.

Expertenantwort
von Buckykater, Community-Experte für Tiere, 5

Pferd oder Reh kann man hier durchaus bekommen. Auch Kaninchen wir gegessen. Und auch Wachtel Taube und Fasan kann man hier bekommen.  Hühner und Puten kann man leicht züchten . Hühnern und Puten zb wurde so viel Fleisch an Schenkel und Beine gezüchtet daß sie kaum drei Schritte laufen können ohne umzukippen weil eben Schenkel und Brust gefragt sind.  Auch Gans und Ente isst man hier durchaus. Schweine kann man relativ schnell mästen.  Puten und Hühner auch. Darum werden sie in sehr großen Gruppen in Massen gehalten und gezüchtet.  In anderen Ländern werden auch andere Tiere gegessen. In Peru werden zb Meerschweinchen für den Verzehr gehalten.  In der vereinigten arabischen Emiraten wird Kamel gegessen. . 

Kommentar von HikoKuraiko ,

Das mit den Meerschweinchen stimmt. Wobei diese auch nur zu besonderen Anlässen auf den Tisch kommen und dort eine Delikatesse sind. Soll aber (wenn ich meiner Cousine glauben darf deren Schwiegereltern in Peru leben und sie dort Meerschweinchen schon probiert hat) wie fettiges Hühnchen schmecken.... ich schau mir dagegen meine Meeris lieber im Gehege an wie sie rum tollen und ein schönes Leben haben ohne das sie hinterher auf meinem Teller landen ^^

Antwort
von Fuchssprung, 6

Es ist einfach nur eine Frage der Tradition und Kultur. Es kommt allein darauf an, was für Fleisch eine Mutter ihren Kindern in den Mund stopft. Wenn Kinder von Klein auf an Insekten gewöhnt werden, dann läuft ihnen beim Anblick einer Spinne das Wasser im Mund zusammen. 

Unsere Vorfahren wurden als Kinder mit dem Fleisch von den Tieren gefüttert, die sich in unserer Region leicht halten ließen. Diese Tradition haben sie an uns weiter gegeben und wir geben sie an unsere Kinder weiter. 

Antwort
von Yiugana, 6

Reh wird schon gegessen, nur hat wild einen eigenen Geschmack und viele mögen es nicht.

An einer Katze sowie Ratte und Mäusen ist doch kaum Fleisch dran....voll die Mühe die zu fangen für den hohlen Zahn. Abgesehen davon lassen sich Rinder und Co ganz einfach halten und züchten! Stell dir mal vor was in einem Stall voller Katzen los wäre XD

Antwort
von ApfelTea, 4

Erstmal heißt es "Schaf" und nicht "Scharf". Die meisten Tiere, die der Mensch isst, kann er vorher noch ausbeuten. Rind für Milch, Huhn für Eier, Schaf für Wolle. Außer das Schwein. Das wird wohl einfach gegessen, weil es relativ schnell Fleisch und Fett ansetzt.

Antwort
von anja199003, 2

übrigens: Vögel werden massenhaft verspeist. Hühner z.B. sind in einigen Ländern Hauptlieferanten für Fleisch.

Antwort
von friesennarr, 4

Andere Länder andere Sitten.

In anderen Ländern werden andere Tiere bevorzugt gegessen. Da kommt es immer auf die Verfügbarkeit und die Tradition an.

Durchaus werden Singvögel in Italien gegessen, Katzen in Asien, Ratten und Mäuse in Südamerika (da auch die Meerschweinchen), Hunde in Asien und früher auch hier und besonders in der Schweiz, Pferde werden überall gegessen - man bekommt es nur nicht so extrem mit.

Wild ist auch hier ein ganz normales Fleisch das auch rege gegessen wird.

Es gibt auch Länder und Völker, die Maden, Raupen, Insekten aller Art, Schlangen u.ä. in ihrer Diät haben.

In nordischen Ländern gehören, Seelöwen, Wale u.ä auf die Speisekarte.

In Meeresregionen kommen viele normale und exotische Fischarten in die Ernährungspläne der Menschen.

Deine Vermutung ist nicht richtig - es kommen immer die Tierarten in die Nahrungsliste, die gerade verfügbar sind und die schon von jeher in diesem Volk gegessen werden.

Kuh ist z.B. einfach in der Halung aber in Indien werden die trotzdem nicht (sehr selten) gegessen - weil der Glaube es einfach verbietet.

Antwort
von Yodafone, 9

Es gibt zwar Menschen,die man zu Recht als Rind oder Schwein bezeichnen kann,aber du solltest das nicht pauschalisieren ;-)

Ist und isst ist zweierlei ;-)

Kommentar von fragensindwow ,

sorry miss perfect :) das ist in Überschrift mit Doppel s :)

Kommentar von Yodafone ,

na dann zur Antwort....Vögel und Katzen sind zu klein,um dauerhaft viele Menschen satt zu machen....an Rindern und Scheinen ist einfach mehr dran und sie lassen sich leichter halten

Kommentar von Lestigter ,

Und warum nicht  "korrigieren"? - müssen das andere für dich machen?

Antwort
von antongreen, 12

also wen du es vermisst Hund Katze.... zu essen dann musst du mal ein Besuch nach China machen .

Kommentar von fragensindwow ,

Nein danke ich verzichte :)

Kommentar von antongreen ,

^^

Antwort
von Evileul, 7

Stimmt, Mammuts waren noch leichter zu jagen deswegen gibts keine mehr.

Antwort
von Melinda1996, 7

In anderen Ländern ist das voll normal aber in Deutschland eben nich. Oder würdest du fein Haustier essen ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community