Frage von ChloeBloom, 149

Warum ist der größte Teil der Bevölkerung arm?

Woran kann es liegen?

Antwort
von wfwbinder, 43

Dann sieh mal in den Armutsreport. Sind unter 20 % der größte Teil der Bevölkerung?

Natürlich muss man sich darum kümmern, dass es besser wird. Das größte Problem bei Menschen mit geringem Einkommen ist auch eine relativ schlechte Bildung. Es gibt unter den Armen nur einen sehr geringen Anteil von Leuten, die einen qualifizierten Beruf im handwerklichen, oder kaufmännischen Bereich haben.

Schlechte Bildung ist das eine Armutsrisiko und die zweite Gruppe die ein hohes Armutsrisiko hat, sind alleinerziehende Mütter.

Beides keine Gründe, die nun auf die Ausbeutung durch den Kapitalismus zurück gehen.

Es ist eine Tatsache, dass man in einem Land wie Deutschland von einer Hilfsarbeitertätigkeit nicht Leben kann.

Antwort
von newcomer, 100

weil die Einkommen im Vergleich zu den Kosten für Wohnung Kleidung Nahrung relativ niedrig sind

Antwort
von Habenwill, 39

Diesen Eindruck habe ich nicht und er trifft mit Sicherheit auch nicht auf den größten Teil der Bevölkerung in Deutschland zu. Wer eine Ausbildung macht, hat am Arbeitsmarkt sehr gute Möglichkeiten und kann in diesem Land sehr viel erreichen. Im weltweiten Vergleich gehören wir in Deutschland bestimmt zu den 10% der Menschheit, denen es am Besten geht.

Antwort
von TomRichter, 31

Das liegt daran, dass es aus mathematischen Gründen nicht möglich ist, Geld oder Macht so zu verteilen, dass jeder überdurchschnittlich viel davon bekommt.

Kommentar von Bevarian ,

Wunderbare Antwort zum Jahresende - Danke!!!     ;)))

Antwort
von bronkhorst, 27

Was ist denn Deine Definition von Armut?

Nach den gängigen Begriffen "absoluter Armut" ist in D. kaum jemand arm - bei "relativer Armut" (also Armut im Verhältnis zum sozialen Umfeld) können rein logisch nicht "die meisten Menschen arm" sein...

Also sag erst mal, was konkret Du mit arm meinst...

Kommentar von Bevarian ,

Armut im Verhältnis zum sozialen Umfeld

Du meinst also, arm sind nur die, die an den Rändern sozialer Brandpunkte leben?!?   ;)))

Kommentar von bronkhorst ,

In diesem Fall meine nicht ich das - sondern das ist die klassische Definition relativer Armut, hier aus Wikipedia.

Die OECD definiert z.B., wenn ich mich richtig erinnere, denjenigen als arm, der unter 60% des Durchschnittseinkommens zur Verfügung hat.

Selbst bei relativ ungleicher Einkommensverteilung sind nach dieser Definition nicht "die meisten" arm.

Und deshalb frage ich (wie ja auch einige andere), was genau eben die Fragestellerin unter arm versteht.

Antwort
von Truffaldino, 47

Du solltest dir mal den Film "Blue Jasmin" ansehen, dann kannst du erleben, dass Woody Allen nicht nur Komödien gedreht hat. Selten habe ich einen Film gesehen, der mich gleichzeitig amüsiert wie erschüttert hat.

Antwort
von SiroOne, 103

Das liegt am Kapitalistischen System, die Reichen bekommen immer mehr Zinsen für ihr Hab und Gut, weil sie viel mehr Geld auf den Konto haben, der Arbeiter muss die Zinsen erwirtschaften und sie bleiben arm, daher bei den Reichen sammelt sich enorm viel Kapital während die armen immer ärmer werden, weil für sie immer weniger Geld übrig bleibt.

Kommentar von Hardware02 ,

Und wo siehst du bitte Zinsen? Die Zinsen liegen derzeit noch unter dem jährlichen Kaufkraftverlust durch die Inflation. Irgendwo bei 1,5%, ich schaue mir die neuen Zinsinformationen schon gar nicht mehr an.

Kommentar von LC2015 ,

Nicht ganz. Aktuell liegt die Inflation im Euroraum bei etwa 0,2%. Aufm Tagesgeldkonto krieg ich 0,7%.

Trotzdem spielen die Zinsen meiner Einschätzung nach bei der Umverteilung höchstens eine untergeordnete Rolle. Schließlich ist ein Großteil des Vermögens reicher Menschen durch Sachwerte wie Immobilien oder Unternehmensbeteiligungen gegeben und nicht durch Buchgeld.

Kommentar von Habenwill ,

Unternehmensbeteiligungen kann man sich sehr einfach in Form von Aktien auch als Kleinanleger zulegen. Wer ernsthaft noch über Zinsen vom Tagesgeldkonto spricht, hat insbesondere in den letzten 5 Jahren die Zeichen der Zeit nicht erkannt.

Kommentar von SiroOne ,

Es geht auch um ZinsesZinsen oder Aktien, Derivate und noch vieles mehr es geht darum das Volk zu berauben und ohne Arbeit reich zu werden, das ist der Wettsport der Reichen, die ihr Geld meist aus den Fundus der arbeitenden Masse geschöpft haben oder Millionen geerbt haben, womit sie massenhaft Zinsen abschröpfen.

Antwort
von HabundGut, 20

Bei einer Weltbevölkerung von sechs Milliarden Menschen sind wir im "Globalen Dorf" als Weltbürger vereint wie nie zuvor. Aber was wissen wir über unsere Mitbewohner? Wenn man die Weltbevölkerung auf ein 100 Seelen zählendes Dorf reduzieren könnte und dabei die Proportionen aller auf der Erde lebenden Völker beibehalten würde, wäre dieses statistische Dorf folgendermaßen zusammengesetzt:

http://www.umweltbrief.de/neu/html/archiv/welt.dorf.txt

Diese Angaben wurden von den "Vereinten Nationen" als  im Wesentlichen zutreffend bezeichnet.

Betrachtet man unsere Welt aus dieser komprimierten Perspektive, dann springt die Notwendigkeit von Verständnis und Bildung geradezu ins Auge. Denk mal darüber nach!

Antwort
von FooBar1, 56

Definiere mal arm! Wenn du meinst verhungern und erfrieren wie in anderen Ländern dann ist hier niemand arm

Antwort
von Leisewolke, 48

definiere: arm

Kommentar von ChloeBloom ,

Das "arm" ist auf Deutschland bezogen: Das Geld reicht kaum aus um seine Grundbedürfnisse zu befriedigen

Kommentar von Leisewolke ,

Zitat: Insgesamt waren 20,6 Prozent der Bevölkerung in Deutschland im Jahr 2014 von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen. Zitatende. Wie kommst du da auf... grössste Teil der Bevölkerung..? Mehr unter: http://de.statista.com/themen/120/armut-in-deutschland/

Antwort
von sonayajukiyi, 57

wilkommen im kapitalismus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten