Frage von klasf, 12

Warum ist der Exponent von Q bei geometrischen Folgen bzw. Reihen (n-1) und bei u.a. Zinzeszinsrechnungen, hierbei handelt es sich auch um Geometrische Folge?

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Mathematik, 4

Manchmal ist der Exponent auch n ...

Bei vorschüssiger Zahlung zahlst du ja nach 0 Monaten die 1. Rate, die Verzinsung der 1. Rate hat dann den Faktor q^0.

Am Anfang des 1. Monats zahlst du die 2. Rate, mit dem Faktor q^1, usw.

die n-te Rate zahlst du am Anfang des (n-1). Monats, mit dem Faktor q^(n-1).

Wenn du (auch) etwas anderes meinst - kannst du bitte ein Beispiel nennen?

Expertenantwort
von Rhenane, Community-Experte für Mathematik, 4

kommt halt darauf an, wie man es definiert, bzw. mit welchem n man aufgabenbezogen starten muss:

a_n=a_1*q^(n-1) und n=1,2,3, ...

oder

a_n=a_0*q^n und n=0,1,2, ...

Da beim Zinseszinsrechnen n die Anzahl der Jahre ist, und man bei 0 Jahren startet (Anfangskapital) gilt hier die 2. Variante.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten