Frage von Adrinator123, 92

Warum ist der Dialekt von Sachsen der unbeliebteste?

Frage hab ich gestellt :P

Antwort
von beangato, 60

Versteh ich auch nicht.

Isch hab mein Dialegd dodal lieb :)

Kommentar von latricolore ,

:-)))

Antwort
von oelbart, 41

Kommt immer auf die Prägung an: Mein erster Mitbewohner kam aus Zwickau, ein total netter Kerl. Personen, die Sächsisch sprechen, verbinde ich mit ihm, und so haben die bei mir oft erstmal einen Bonus :)

Andererseits hab ich lange das "klare Hochdeutsch" aus der Hannoveraner Ecke mit einer Person verbunden, die mir nicht so sympathisch war...

Antwort
von GuenterLeipzig, 5

Jeder wie auch immer gearteter Dialekt hat seine Eigenheiten und stellt einen Farbtupfer in unserer Sprachlandschaft dar.

Ich persönlich neige allerdings zu der Ansicht, dass man keinen Dialekt überbetonen sollte.

Eine gewisse Färbung im Alltagssprachgebrauch wird wohl in den seltensten Fällen zu unterdrücken sein.

Man sollte sich jedoch bemühen, weitestgehend dialektfrei zu sprechen.

Das kommt einem insbesondere in beruflichen Situationen mit vielen Kontakten zu Dritten zu Gute.

Wer hier im Vorstellungsgespräch seinen Dialekt zu weit raushängt, könnte gewisse Minuspunkte einfahren.

Günter

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 41

Wie kommst du dazu, solch eine Behauptung aufzustellen, ohne eine entsprechende Quelle anzugeben?

Woher also nimmst du dein Wissen, dass es - angeblich - so ist?

Kommentar von Malavatica ,

Ich glaube das nicht! 

Antwort
von Skeeve1, 44

Weil er hart klingt, und immer ein bißchen genölt.. Sorry, Sachsen, aber so empfinden es nun mal viele.

Kommentar von latricolore ,

Hart? Sächsisch??
Du hast es anscheinend noch nie gehört!

Kommentar von Skeeve1 ,

Doch. Und ich finde es höchst unangenehm. Da kannst du dich jetzt aufregen bis du blau anläufst....

Kommentar von beangato ,

Hast du schon mal einen richtigen Sachsen sprechen gehört?

Du solltest Dir mal Tom Pauls anhören.

Hart sprechen wir ganz bestimmt nicht.

Kommentar von OlliBjoern ,

Ui, schlecht zugehört.
Sächsisch hat sogar einen deutlich "weichen" Klang. Gelehrt ausgedrückt "mitteldeutsche Konsonantabschwächung".

"Köder" hört sich etwa an wie "Göder" und
"Könnten Sie vielleicht...?" wie "Gänsefleisch... ?" 
"Füchse" wie "Figgse" (figgse, Babba...)

Antwort
von Wissen321741, 28

Die Aussprache finden die Leute halt nicht so toll, und wenn man jetzt fragt wieso sie die Aussprache nicht mögen, dann kann mam mit einer Frage gleichsetzen wie "Warum magst du Hard Rock?", also es ist halt der Geschmack der Bevölkerung

Antwort
von niklaslel, 56

Weil der sisch immer sou goumisch anhörn tout

Kommentar von beangato ,

Nachahmen ist nicht so toll, denn so sprechen wir nicht.

"weil där sisch immer so gomisch anhärn dud" - das wäre richtig (rischdsch).

Antwort
von Malavatica, 45

Verstehe ich auch nicht. 

Ich finde bayrisch viel schlimmer. 

Kommentar von TightLP ,

Bayrisch ist das beste dieser Welt. Schäme dich....

Kommentar von Malavatica ,

Iiiih :)

Kommentar von latricolore ,

Nö, Schwäbisch! :-)

Kommentar von Furino ,

Nu! sächsisch

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Sprache, 16

Ist er das?

Antwort
von Dovahkiin11, 44

Weil er einer sterbenden Ente ähnelt.

Kommentar von Lazarius ,

Über diese Aussage bin ich aber jetzt, als Sachse, etwas enttäuscht, um nicht zu sagen beleidigt.
Wenn schon „sterbend“, dann wenigstens wie ein edler Schwan.

Übrigens, wenn du mich mit meinem sächsischen Heimatdialekt hören könntest, würdest du mich geografisch niemals in Sachsen ansiedeln.
Ich möchte damit sagen, dass es in Sachsen wahnsinnig viele Dialekte gibt, die sich von Ort zu Ort und zuweilen zwischen deren Ortsteilen noch kräftig unterscheiden können.

Man sollte sich niemals dazu hinreißen lassen, Menschen, wegen ihres Dialektes schlecht zu reden, denn es ist nur ein modularer Eindruck, der über einen Menschen wenig aussagt.

Kommentar von latricolore ,

DH!!

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Ich rede doch keinen Menschen nieder? Wie kommst du denn darauf? ^^ Ich empfinde lediglich die sächsischen "Geräuschkulissen", denen ich bisher Gehör geschenkt habe, als grauenvoll. Das meinte ich eigentlich damit, nicht, dass jeder Sache so klingt...

Antwort
von eyrehead2016, 31

Weil es sich doof anhört. Man kann auch normal sprechen. Hört sich so an, als ob man das mit Absicht macht.

Kommentar von Malavatica ,

Sag das mal den Bayern :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community