Frage von KuddelMuggel, 31

Warum ist das so betäubt bei einem Anti-Depressiva?

Mein Rachenraum, Hals und meine Rechte Backen-und Zungenseite sind betäubt. Nehme das Medikament heute zum zweiten Mal. Ich kann immer weniger normal sprechen, sabber, weil ich nicht richtig schlucken kann, hab Atemprobleme, meine Lippen sind bläulich und mir ist schwindelig irgendwie (+Kopf dröhnt, sehe schwarze Punkte). Auch werde ich immer schlapper, meine Füsse und Hände fangen schon an zu kribbeln... Sind das alles typische Nebenwirkungen?

PS: Einnahme des Medikaments: 20:15.

Hatte ähnliche Beschwerden auch gestern...

Medikament: Mirtazapin

Antwort
von finaljason, 31

Das Serotonin, dass durch viele Antidepressiva vermehrt ausgeschüttet wird (oder langsamer abgebaut), ist im Grunde ein Belohnungshormon. Und wenn jemand schon belohnt wird, was will er dann noch tun?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten