Frage von DieFragende22, 161

Warum ist das so (Beschreibung lesen)?

Hallo,

ich bin seit recht langer Zeit glücklich vergeben. Aber irgendwie neige ich dazu fremdzugehen bzw. Sachen zu machen, die man in einer Beziehung wohl eher unterlassen sollte: Ich schreibe und rede gerne über Sex, Vorlieben, Vorstellungen und sowas - vor allem mit Männern, die dann meist nicht abgeneigt sind, einige Fantasien mit mir in die Tat umzusetzen. Wenn mir ein Mann in meinem Umfeld gefällt, stelle ich mir auch gerne mal mehr mit ihm vor, nicht nur Sex, sondern auch eine richtige Beziehung und wie gut er zu mir passen würde. Wenn jemand Interesse an mir hat, ist es sehr schwer für mich, dem nicht auf den Grund zu gehen, zu flirten und vieles mehr... Inzwischen habe ich das Ganze stark zurück geschraubt, aber es fällt mir sehr schwer es vollkommen sein zu lassen. Irgendwie ist es, als hätte ich Angst etwas zu verpassen, als würden diese Kerle auf meiner ToDo-Liste stehen und ich kann nicht in Ruhe leben, wenn ich sie nicht abhaken kann. Beim Letzten, also, wenn jemand an mir Interesse hat, ist es ein anderer seltsamer Gedankengang: es kommt so ein "vielleicht gibt es ja doch den einen Perfekten, Richtigen und er ist es jetzt..." Dieser Gedanke bringt mich dann dazu es auf jeden Fall heraus finden zu wollen und ich beginne harmlos ein paar Fragen zum Kennenlernen zu stellen, die aber gleichzeitig den Zweck haben zu schauen, wie gut er zu mir passt. Wenn viele Fragen richtig beantwortet wurden, will ich mehr. Ich will wissen, wie gut er küsst und immer so weiter. Zu Sex kommt es nie - das kann ich einfach nicht und würde ich auch nie, aber es geht auch so irgendwie zu weit. Das Problem ist halt, dass mein Kopf sich irgendwie ausschaltet und manches einfach passiert.

Ich brauche hier keine vorwurfsvollen oder provokanten Kommentare, ich bin mir darüber im Klaren, dass ich ein Problem habe und nicht alles was ich tue moralisch in Ordnung ist!

Ich will nur wissen: stimmt etwas nicht mit mir? Oder sind (manche) Menschen vielleicht einfach nicht für monogame Beziehungen gemacht?

Danke im Voraus! Und vor allem danke, wenn ihr mich nicht gleich verurteilt...

Antwort
von hollerbluete, 44

ich verurteile dich ganz und gar nicht, es ist nur...vielleicht solltest du lieber keine Beziehung führen wenn du dir irgendwie so unsicher bist ob der der Richtige ist. Bzw. hab ich das Gefühl du weißt eigentlich schon dass der gar nicht zu dir passt. Und weil du nicht alleine sein willst führst du trotzdem eine Beziehung. Das ist eigentlich auch ok, nur wenn das dein Partner eben anders sieht wirds unfair. Denk einfach mal drüber nach, und vielleicht wäre ja ein anderes Beziehungsmodell passend für dich. Ich hoffe ihr seid nicht verheiratet.

Und ich könnte mir durchaus vorstellen das manche nicht für monogame Beziehungen gemacht sind...kann auch funktionieren wenn du dein Gegenstück findest der auch so leben will.

Aber ich vermute das genau DAS der Knackpunkt ist...."Gegenstück finden".
hast du warscheinlich einfach noch nicht. ist auch schwierig und endet manchmal trotzdem nicht gut.

und das man sich ein Stück weit im Begehren von anderen sonnt ist mMn ganz normal. solange es bei sonnen bleibt


Kommentar von DieFragende22 ,

Zum einen habe ich Angst, wenn ich keine Beziehung führe, hält mich prinzipiell nichts mehr vom Sex ab, es würden evtl. sehr schnell sehr viele werden... Ums alleine sein geht es mir nicht, das wäre oft einfacher. Eine Beziehung ist eine Herausforderung. 

Verheiratet sind wir nicht. 

Nur wie soll das mit dem "Gegenstück finden" funktionieren? 

Ich hol mir dabei wohl n Sonnenbrand :/

Kommentar von hollerbluete ,

macht nix mit dem Sonnenbrand, pusht das Selbstbewusstsein und du sagst ja dass du es brauchen kannst. Der Trick nicht zu viele Männer zu "sammeln" ist dass man sich jeden erstmal genau anschaut. und im ernst...eine tolle knisternde atmosphäre ist eh meistens am schnellsten ruiniert wenn was passiert. Also erstmal nix machen ist immer eine gute Option. Ach und Exfreunde aufwärmen hilft auch :-P Mit deiner Beziehung ist ja auch ok wenn dein Freund damit leben kann. Wenn der richtige deinen Weg kreuzt oder jemand der es sein könnte brauchst du auch keine Interviews führen. Merkst du dann schon.

Kommentar von DieFragende22 ,

Ist es gut auf diese Weise das Selbstbewusstsein zu stärken? 

Hab zu keinem meiner exfreunde Kontakt und der einzig gute in der Hinsicht ist vergeben. 

Aber wie merkt man das? Woran? Ich hab ziemlich genaue Vorstellungen von ihm und die Chance, dass mir genau so jemand über den Weg läuft, ist doch sowieso verschwindend gering... 

Kommentar von hollerbluete ,

hmm ich glaube du siehst das alles zu Grundsätzlich, nur weil du jetzt mit 19 auf diese Weise dein Selbstbewusstsein stärkst oder dich einfachmal ausprobierst heißt nicht dass du irgendwie einen schlechten Charakter hast. in zwei Jahren kann schon alles anders sein. Jeder ist die Summe von Situation, Veranlagung, Körper und auch Seele. sollte jetzt nicht so esoterisch klingen. ich wollt eigentlich nur sagen. Geh spielen und mach dir nicht so nen Kopf. Leben soll auch Spaß machen und du musst ja nicht gleich alles was gerade spannend wäre auch durchziehen. Wenn jemand der richtige ist oder sein könnte... merkst du das einfach glaub mir....das kommt dann nicht nur aus der Situation , der Veranlagung oder dem Körper....sondern auch aus der "Seele" ob sich das dann mit deinen jetztigen Wunschvorstellungen deckt wirst du dann sehen. macht auf jedenfall Krach...unüberhörbaren unüberfühlbaren Krach...keine Chance sowas nicht mitzubekommen. und bis dahin....keine Selbstvorwürfe und Gummis

Kommentar von hollerbluete ,

ach und fair bleiben natürlich du machst das schon...

Antwort
von GluecksSau, 60

Mal ganz nüchtern betrachtet, die menschliche Rasse ist von Natur aus eigentlich gar nicht Monogam, von dem her würde ich jetzt nicht sagen das mit dir irgendwas nicht stimmt.

Allerdings könnte es schon psychische Gründe haben warum du so sehr dazu neigst.

Ist jetzt nur ein Beispiel, manche haben ein eher schlechtes Selbstwert Gefühl, und versuchen sich damit etwas zu beweisen damit sie sich besser fühlen, gibt aber auch einige andere Gründe.

Vllt kennst du jemand der sich damit ein bissel auskennt, oder zumindest eine gute Menschen Kenntnis besitzt und rede mal ausführlich mit dieser Person, vllt erreichst du dadurch ein paar erkennisse über dich selbst und dein Verhalten, da kommen manchmal erstaunliche Sachen bei raus XD

Aber sonst, mach dich nicht selbst fertig, rede dir nicht ein das irgendwas nicht mit dir stimmt, solltest nur aufpassen das es nicht deine Beziehung belastet, aber wer weiß, eventuell ist dein Freund dafür offen, und würde sich vllt auch ein paar Freiheiten wünschen was das flirten uns so angeht.

Kommentar von DieFragende22 ,

Ich hab so gut wie gar kein Selbstwertgefühl, außer in Sachen Sex und Wissen hab ich das Gefühl ich bin zu nichts fähig...

Mein freund weiß, was Sache ist, allerdings nicht erfreut darüber. Würde mir andersherum genau so gehen... 

Kommentar von GluecksSau ,

Dann rede mal mit einer Vertrauensperson darüber, jeder Mensch besitzt seine Schwächen aber auch seine Stärken, du hältst dir wahrscheinlich immer nur deine Schwächen vor und deine Stärken gehen dabei unter.

Nimm dir mal ein Blatt Papier zur Hand, kehre in dich, und schreibe dann mal alles auf was du an Stärken findest, alles, auch wenn es noch so eine Kleinigkeit ist. Da kommt doch einiges bei raus XD

Wie gesagt, mach dich nicht selbst fertig

Kommentar von DieFragende22 ,

Ich habe niemanden. Mein Vater hat den Kontakt abgebrochen, meine Mutter ist mir nicht so angenehm, keine wirklich guten Freunde. Ich hab eigentlich nur meinen Freund. 

Ich hab ständig das Gefühl, dass ich nichts kann und nichts bin. 

Stärken: Sex, zocken, Deutschkenntnisse, Fotografie,  Mitgefühl, Hilfsbereitschaft 

Dafür hab ich mehr als 3 mal so viele Schwächen (die mir spontan einfallen)

Kommentar von GluecksSau ,

Eine Selbsthilfegruppe wäre da vllt nicht schlecht wenn du sonst niemanden hast. Was zockst denn so? Ich bin auch eine Gamerin XD.

Mitgefühl!!!. Mitgefühl ist in der heutigen Zeit eine der größten Stärken die man haben kann, und zählt mindestens 10mal so viel wie jede Schwäche die du haben könntest, solche Menschen haben in der Regel einen sehr guten Charakter, sie verursachen kein unnötiges Leid, das ist mehr Wert wie alles andere.

Antwort
von Pramidenzelle, 65

Ja, manche Menschen sind nicht für monogame Beziehungen gemacht. Dass nennt man Polyamorie und auch wenn viele Leute leider ein Problem damit haben, kommt es vor - und du bist nicht die Einzige.
Wenn du dich zum Thema informierst, findest du vielleicht gleichgesinnte - und wenn du offen und ehrlich damit bist, statt es hinter dem Rücken deines Partners zu machen, dann finden sich manchmal sogar besondere Menschen, die selbst nicht poly sind, aber akzeptieren, dass ihre Partner nun einmal so ticken.

Kommentar von DieFragende22 ,

Ich will z.b. überhaupt nicht, dass mein freund irgendwas in die Richtung macht und ich hatte bei meiner vorherigen Beziehung gar keine Probleme damit einfach zu sagen: nein, ich bin glücklich vergeben, schreib mir nicht mal mehr...

Antwort
von Kuemmerlin, 66

Wieso soll man Dich verurteilen? Das ist doch menschlich! Das Wichtigste ist doch, dass es nicht zum Sex kommt, denn damit würdest Du Dir eine Menge Probleme einhandeln. Und merke Dir: Nichts ist vollkommen auf der Welt. Trotzdem würde ich mir überlegen, ob Deine gegenwärtige Beziehung die "Richtige" für Dich ist.

Viele Glück!

Kommentar von DieFragende22 ,

Weil die erste Reaktion eben eine solche war...

Aber woher soll ich wissen, was richtig ist? (Richtig ist, was du für richtig hältst)?!

Antwort
von Moskito, 47

Es kommt mir so vor, als wolltest Du sichergehen, dass da nicht doch noch jemand ist, mit dem du glücklicher sein könntest als mit deinem jetzigen Partner.

Die Frage stellt sich bestimmt jeder mal. Perfekt ist niemand. Darüber solltest du dir im Klaren sein - und auch darüber, was du aufs Spiel setzt.

Kommentar von DieFragende22 ,

Das ist schwierig. Seit meine Eltern sich nach 27 Jahren 2 Kindern und einem gemeinsam gebauten Haus getrennt haben, ist mein Bild, das ich von Beziehungen hatte irgendwie kaputt und an dessen Stelle ist irgendwie noch kein neues gerückt. Ich weiß einfach nicht mehr, ob es Beziehungen geben kann, die wirklich für immer funktionieren und ob es den einen bzw. Die eine richtige Person gibt, ich will es glauben, aber es fällt mir mehr als schwer. Und mir geht es gut in der Beziehung und mit ihm, aber irgendwie glaube ich manchmal, dass es vielleicht jemanden gibt, bei dem ich keinen Kompromiss in Bezug auf seine Persönlichkeit machen muss. Und verlieren will ich meinen Freund auch nicht einfach so, vor allem nicht nach so langer Zeit und so vielen gemeinsamen Erlebnissen...

Kommentar von Moskito ,

Ich kann dir versichern, dass es keine dauerhaften Beziehungen gibt, in denen niemand Kompromisse eingeht. Und wenn dein Partner von deinen Eskapaden weiß, dann geht er vermutlich größere Kompromisse ein als du. Je besser man jemanden kennt, desto mehr Kompromisse muss man eingehen. Frag dich, was dir dein Partner wert ist - irgendwann ist seine Kompromissbereitschaft vielleicht auch erschöpft.

Kommentar von DieFragende22 ,

Ja, solche Kompromisse sind ja auch in Ordnung, also situationsbedingt, aber wenn man mit der Person also mit der Art des Partners schon einen Kompromiss eingeht, meine ich.

Ich weiß nicht, manchmal glaube ich, dass die Kompromisse, die ich eingehen muss zu denen, die er eingehen muss führen. Eine Zeit lang war es nämlich sehr schlimm, ich brauche viel Liebe von meinem Freund, da er einen Ausgleich schaffen muss, da ich von mir nur Hass bekomme. Allerdings ist das nicht so viel gewesen: kein kuscheln, kein Kompliment, kein Sex, keine Nähe, wenig küsse (eigentlich nur auf Nachfrage)... Und ich glaube ich habe das, was er mir nicht gegeben hat, von anderen holen wollen... 

Er war auch schon kurz davor mit mir Schluss zu machen, aber er hat mir eine letzte Chance gegeben. Seit dem geht's aber wie gesagt, ich kann es nicht ganz lassen. 

Antwort
von CarIitoBrigante, 64

Erstmal: Wie alt bist du? Solche Fragen muss man nämlich immer altersbezogen aufnehmen und schauen wie die Leute denken könnten.

Bist anscheinend eine abenteuerlustige Dame, also immer Lust auf was neues. Sowas gehört sich nicht in eine "glückliche" Beziehung, du machst dir unnötig Vorwürfe dadurch. Das ist natürlich nicht richtig, aber außerhalb einer Beziehung ist es wenigstens deine Sache und niemanden juckt es mit wem du Sex oder sonstiges hast. Da du in einer Beziehung bist, darfst du eigentlich Gedanken solcher Art nicht haben.

Für mich einziges Fazit: 

1) deine Beziehung ist nicht glücklich, und dir fehlt etwas. Diesbezüglich müsstest du dir mal aufschreiben was dir passt und was gemacht werden muss, damit diese Beziehung deinen Anforderungen gerecht wird.

Wie gesagt, je nachdem wie alt man ist usw. Wenn du unbedingt so bist, dann tue das wenigstens nicht deinem Freund an und gehe raus

Kommentar von Pramidenzelle ,

Da du in einer Beziehung bist, darfst du eigentlich Gedanken solcher Art nicht haben.

Das würde ich so nicht gelten lassen.
Es gibt genügend polyamore, offene oder sonstwie glückliche Beziehungen. Nicht jeder muss in das traditionelle "ein Mann, eine Frau" Märchenbild einer Beziehung passen. Wichtig ist, dass alle Beteiligten einverstanden sind mit dem, was passiert, aber wenn es funktioniert, kann doch jeder nach seiner Fasson glücklich werden.

Kommentar von CarIitoBrigante ,

Das kann möglich sein. Generell hab ich ja nichts gegen Frauen solcher Art, aber bevor es in der Beziehung nicht klipp und klar aufgeklärt ist, ist es nicht ok 

Kommentar von GluecksSau ,

Also Gedanken sind doch schon etwas sehr persönliches und vor allem privat, wenn ich nicht mehr denken darf oder fantasieren was ich möchte, nehme ich mir doch lieber den Strick XD

Kommentar von DieFragende22 ,

Also ich bin 19.

Naja, das Problem ist ziemlich unlösbar. Ich bin in Sachen Sex eher wie ein typischer Kerl: kann immer, will immer und sowas. Naja und mein Freund ist dafür eher die Frau: nein, heute nicht...Höchstwahrscheinlich liegt das an der Arbeit. Zu viel Stress, zu wenig Schlaf... Aber er kann ja nicht kündigen um Ruhe zu haben und mehr mit mir zu schlafen... 

Kommentar von CarIitoBrigante ,

Lady, da kannst du ihn versuchen mehr zu erregen und ihm das ganze schmackhafter zu machen. Zeit findet man dafür immer irgendwie (aus der Männerseite, maybe vor dem Schlaf?!). Vielleicht probiert ihr mal neuere Sachen aus. 

Vielleicht kommunizierst du einfach mit ihm indirekt und machst ihn aufmerksam drauf, dass du mehr WILLST.

Wenn das alles nicht hilft, dann musst du wohl die Beziehung liegen lassen und deinen Gefühlen freien Lauf lassen oder du klärst alles mit ihm ab und er akzeptiert es. Dann brauchst du kein schlechtes Gewissen haben.

Antwort
von electriCity19, 49

Ich hoffe dein freund macht Schluss

Kommentar von DieFragende22 ,

Das beantwortet nicht meine Frage und mein Freund weiß, was Sache ist...

Kommentar von electriCity19 ,

Du bist einfach eine Kahba wenn das deine frage beantwortet

Kommentar von DieFragende22 ,

Beantwortet es nicht.. 

Kommentar von electriCity19 ,

Trotzdem

Du bist wie viele Frauen heutzutage ziemlich versaut von Hollywood etc deine Phantasie geht da mit dir durch

Jeder Mann der herausfindet wie du tickst wird nichts langfristiges mit dir wollen

Jeder Mann möchte Sex mit einer biatch aber für die Zukunft turnt das eher ab wenn man weiß wie viele Dicks dich dominiert haben.

Kommentar von DieFragende22 ,

Hat nichts mit Hollywood zu tun

Ich kenne genug, die mich trotzdem wollen für eine Beziehung 

Und 3 finde ich nicht viel...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community