Frage von exolord, 88

warum ist das Leben so hart was soll ich tun?

ich weiß nicht mehr weiter ich werde als nicht menschlich bezeichnet ich muss immer gehorchen und habe es psychisch auch nicht so auch wen ich versuche optimistisch zu bleiben klappt es nicht ich scheine auch Unfall gefährdet zu sein und verlire schnell das Selbstvertrauen was soll ich machen

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von klausbacsi, 18

Hallo, klingt alles etwas problematisch, aber du konzentrierst dich momentan sicher nur auf deine "schlimmen" Probleme. Versuche mal zu allen Dingen etwas Abstand zu finden, du mußt es nicht allen recht machen und selbst wenn du dabei mal Ärger hast. DU hast so entschieden, fertig. Grinse innerlich bzw. in dich rein, wenn andere dich bevormunden wollen und drehe dich ohen jede Reaktion um und mache dein eigenes Ding. Hast du kein Hobby oder Arbeit in einer Organisation oder Klub ? Mir hilft sowas ständig über seelische Tiefstände hinweg. Beschäftige mit irgendwas, ruhig etwas was dich fordert, wo du viel überlegen mußt, wie die Zielstellung erreichst. Dauert alles etwas, aber anders wird es kaum finktionieren. Vielleicht kannst du dich auch irgendwo nützlich machen. Das wäre die erste Aufgabe, die du sofort angehen solltest. Und das anstelle deiner Grübelei, die keinen Nutzen hat. Alles Gute 

Antwort
von Ruffy5286, 32

Überleben^^ mehr kann man ja nicht verlangen und versuchen sich an dem schönen zu erfreuen und das schlechte zu vergessen. Das Gefühl kennt fast jeder, glaube ich. Alles ist zu viel und man wird vom Leben buchstäblich erdrückt und jeder will irgendwas oder hat ein Problem mit einem... Da hilft wirklich nur ruhig bleiben und nicht der Verzweiflung verfallen. Wichtig ist doch in erster Linie, was du von dir selbst erwartest. Den Rest musst du sortieren nach wichtig und unwichtig oder besser noch du sortierst nach braucht meine Aufmerksamkeit und kann getrost ignoriert werden.

Manche Dinge muss man einfach ausblenden oder mit einem Lächeln abhacken.


Kommentar von exolord ,

hmm möglich...

Kommentar von Ruffy5286 ,

nein nötig nicht möglich

Kommentar von exolord ,

was?

Kommentar von Ruffy5286 ,

Selektion. Du hast keinen freien Willen? Wo wird er dir denn genommen?

Was ist denn an deinem Leben noch so hart?

Wenn es Leute sind, die dir Stress machen, dann entferne sie aus deinem Leben und such dir Ersatz. Jemand will dir eine Meinung aufzwingen? Dann kannst du dich auch dagegen wehren, egal wer es ist.

Ich für meinen Teil verstecke meine Meinung nicht und komme damit auch schnell zum Punkt. Wenn jemand eine andere Meinung hat, dann kann er mich ja gern versuchen mit Argumenten zu überzeugen oder er lässt es eben.

Wenn dich jemand verärgert, warum wirst du den Ärger dann nicht gleich an Ort un Stelle wieder los? Ich hasse es solche Dinge mit sich rumzutragen. Man macht sich nur unnötig Gedanken über Nichtigkeiten.

Bis 18 musst du sicher noch einige Einschränkungen in Sachen Freiheit hinnehmen, danach brauchst du dir aber nichts mehr vorschreiben lassen, außer natürlich vom Gesetz.


Antwort
von Jufex, 54

Wie alt bist du denn?

Kommentar von exolord ,

17 aber mein Leben war schon immer hart 

Kommentar von user6363 ,

12, das sind normale Fragen hier. 

Kommentar von Jufex ,

Was heißt denn hart? Wem musst du gehörchen. Ich helfe dir gern. Allerdings brauche ich ein bisschen mehr Infos.

Kommentar von exolord ,

tja ich bin 17 schaff es immer irgendwie mir ungewollt weh zu tun dann egal wo ich Grad bin ich muss mich immer unter ordnen und hab so gut wie keinen freien will ich denke darüber nach nicht mehr zu reden aber das geht nicht nicht suizid sondern schweige gekippte aber naja mein Leben ist einfach anstrengend psychisch bin ich auch schon sehr kaputt kannst du mir irgendwie helfen 

Kommentar von Deepdelver ,

Hey, ich war auch ungeschickt in meiner Jugend, das ist normal in der Wachstumsphase, da kommt man mit seinem Körper nicht so klar ;)

Die Leute, die dich als nicht menschlich bezeichnen, sind A*schl*cher! Hör nicht auf sowas!

Du klingst sehr depressiv. Such dir Hilfe, jemand mit dem du reden kannst. Wenn Familie/Freundeskreis nicht in Frage kommt, dann eben Psychotherapie...

Und ja, das Leben IST hart. Also versuch es dir selbst nicht noch schwerer machen... ;)

Kommentar von Jufex ,

Sich unterordnen ist erstmal nichts schlimmes wenn man es denn möchte. Denn sich unterordnen bedeutet auch es mit sich machen zu lassen. Ich hatte ein ähnliches Problem als ich in deinem Alter war und habe irgendwann beschlossen es nicht mehr mit mir machen zu lassen. Geh an einem Ort mit Leuten die du nicht kennst und spiel eine Rolle. Denk dir einen Namen aus und sei Herr/ Frau der Lage. Versuche so selbstbewusst zu sein wie möglich. Es wird klappen. Das daraus gewonnene Selbstvertrauen seltzt du nun für dich selber ein. Um so älter du wirst um so besser wird es werden.

Nun das andere Problem. Wie genau verletzt du dich denn fällst du hin oder wie kann ich mir das vorstellen

Kommentar von exolord ,

tja ich verletze mich an so ziemlich allen stolpern anhauen schneiden etc alles ungewollt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community