Frage von IzuSama, 36

Warum ist das Dateiformat PSD hier besonders vom Vorteil?

Guten Tag

Ich habe 6 Aufgaben und in Aufgabe 5 soll ich beschreiben warum sich das Dateiformat PSD zum Speichern meiner Dateien hier besonders eignet.

So eigentlich ja gar nicht schwer. Ich weiß das PSD Dateien verlustfrei sind, also das man Ebenen und so weiter im Nachhinein noch bearbeiten kann. Nur ich denke mir ,dass es bei meinen Dateien gar nicht geeignet ist.

Vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich gebe hier mal die Aufgaben 1–4 an , die ich schon bearbeitet habe, vielleicht versteht ihr mich dann.

1 Öffnen Sie zwei Bilddateien aus Ihrem Archiv. Beschneiden Sie ein Bild (jeweils bei 300 ppi) auf: 13x18 cm (Bild 1), das andere auf 10x15 cm (Bild 2). Beschriften Sie bitte die Dateien mit der Aufgabennummer und Bildnummer. Senden Sie die Bilder im Format JPEG ein.

2. Erweitern Sie bei Bild 1 die Arbeitsfläche an allen Seiten um jeweils zwei Zentimeter in der Farbe Schwarz, bei Bild 2 um jeweils zwei Zentimeter an den Seiten und um 4 Zentimeter oben und unten in der Farbe Rot. Beschriften Sie bitte die Dateien mit der Aufgabennummer und Bildnummer. Senden Sie die Bilder im Format JPEG ein.

3. Spiegeln Sie Bild 1 horizontal und Bild 2 vertikal. Benutzen Sie hierfür wieder die Dateien aus Aufgabe 1 ohne erweiterte Arbeitsfläche. Beschriften Sie bitte die Da- teien mit der Aufgabennummer und Bildnummer. Senden Sie die Bilder im Format JPEG ein.

4. Nehmen Sie bei Bild 1 eine Verzerrung vor, sodass es bei gleichem Motivinhalt nun ein Format von 18x18 cm aufweist. Bild 2 sollte so verzerrt werden, dass es das Format 15 x 15 cm aufweist. Beschriften Sie bitte die Dateien mit der Aufgaben -nummer und Bildnummer. Senden Sie die Bilder im Format JPEG ein.

Meiner Meinung nach brauche ich hier doch gar kein PSD da ich die Bilder doch sowie so nach jedem Schritt speichern muss. Bei Aufgabe 3 nehme ich einfach das gespeicherte Bild aus Aufgabe 1.

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen :)

Lg:Nina

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 89Tony98, 12

Hallo,

wie du schon richtig sagst, kann man Dateien verlustfrei speichern, mehrere Ebenen speichern und nachträglich noch bearbeiten.

Vorteile sind aber auch, falls du ein Bild nochmal bearbeiten solltest (wie bei Aufgabe 3), dass es keine Qualitätsverluste gibt. Beim mehrmaligen Abspeichern von Bildern im Format JPG (ist als Endformat gedacht) gibt es Qualitätsverluste, deshalb eignet sich hier besonders das PSD Format.

Antwort
von Krotte, 14

Also wir hatten das Thema Grafixformate nur geschliffen und mussten auch keine Aufgaben dazu machen. Aber vlt helfen dir ja diese Infos, die wir in eine Tabelle geschrieben hatten:

Dateiformat: Eigenes Format des Grafikprogrammes

Dateierweiterung: z.B. psd (Adobe Photoshop Elements)

Dateigröße -Bsp: 17587 KB

Anwendungszweck/ Besonderheit: unterstützt alle Eigenschaften des Programmes, zum zwischenspeichern und archivieren

Kompression: verlustfrei

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community