Frage von Franz577, 79

Warum ist das Beseitigen von Dellen (ohne Lackschaden) so teuer?

Habe am hinteren Kotflügel meines Autos insgesamt drei kleinere Dellen, die vermutlich von angeschlagenen Autotüren stammen.

Man sieht sie erst bei genauerem Hinsehen bzw. wenn man aus einem bestimmten Blickwinkel darauf schaut.

Der Lack ist an diesen Stellen nicht beschädigt und ich hab mir überlegt, ob ich diese Dellen mal beseitigen lassen sollte. Reine Kosmetik also.

Bin dann aber darüber erschrocken, was das kosten soll.

Selbst ATU verlangt mit seinem Smart-Repair-System noch 130 Euro pro Delle, siehe hier:

http://www.atu.de/pages/meisterwerkstatt/dienstleistungen/smart-repair.html

Und fast 400 Euro ist mir das dann auch nicht wert.

Was aber macht das so teuer? Ist das so zeitaufwändig und gibt es evtl. auch noch preisgünstigere Alternativen?

Antwort
von Interesierter, 40

Um diese Dellen rauszukriegen, braucht man sehr viel Fingerspitzengefühl und viel Erfahrung. Das kann schlicht und ergreifend nicht jeder.

Vor der eigentlichen Arbeit müssen Verkleidungsteile abgebaut werden, in der Regel wird eine spezielle Beleuchtung aufgebaut. Das braucht Zeit und kostet über die Lohnkosten Geld.

Dazu kommt dass nur wenige Werkstätten speziell geschultes Personal vor Ort haben und daher meist Mitarbeiter erst anfahren müssen.

Expertenantwort
von jloethe, Community-Experte für Auto & KFZ, 36

Hallole 

Eventuelle Demontagearbeiten um rannzukommen werden  vom Kunden  oft aus unwissenheit nicht  gesehen.. und von den Annahmemeistern auch nicht erklärt weil keiner nachfrägt..

Erfahrung  und die Sonderlehrgänge bei erfahrenen Beulendocktoren  sind teuer und  müßen häuffig genug vom Mittarbeiter selbst getragen werden. werkstattketten  übernehmen nur selten diese kosten und legen die natürlich auf den Kunden um..

Das mögliche Einsparungspotential  ist ein weiterer Grund.. Im Vergleich  Beulen zu entfernen  kann troz der höheren Preise  günstiger sein wie einen kotflügel  neu zu kaufen  , zu montieren und zu lackieren..  oder auch nur auszubeulen und zu lackieren ist meist teurer..

Dann  kommt der Faktor Angebot und Nachfrage auch noch erschwerend dazu.

Nachlackierte Teile sind aufgrund der Lackschichtmessgeräte  immer schwierig zu Begründen ( wenn man das nicht dokumentiert durch Vorlage von Fotodokumentation  und Rechnungsbelegen..)  oder eine Unfallfreiheit nachzuweisen wenn nich die entsprechenden nachweise erbracht werden können.. Im späteren Weiterverkauf des Fahrzeuges sind da schnell mal ein oder zwei Tausender weniger zu erziehlen,

Dokumentationen auch kleiner Schäden sind daher sehr wichtig werden aber aus Aufwandsgründen sehr selten richtig erstellt.

Joachim

Kommentar von Franz577 ,

Ok, soweit alles einleuchtend, bis auf zwei Dinge:

Nur weil der Austausch des kompletten Kotflügels deutlich teurer als das Ausbeulen ist, kann man das doch nicht als Argument nehmen, um das Ausbeulen als solches unverhältnismäßig teuer zu machen.

Letztlich darf es doch nur um den tatsächlichen Aufwand gehen.

Und was die Unfallfreiheit betrifft, so ist diese trotz Dellen gegeben.

Ein Fahrzeug gilt auch dann noch als "unfallfrei", selbst wenn kleinere Dellen vorhanden sind oder Lackschäden ausgebessert wurden.

Ein kleiner Parkrempler oder mit dem Fahrzeug irgendwo minimal zu streifen ist noch kein Unfall im eigentlichen Sinne, da hierdurch die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs nicht beeinträchtigt wurde.

Also kann ein Auto auch mit behobenen kleineren Karossierieschäden rechtlich immer noch als "unfallfrei" verkauft werden, ohne daß dies Betrug wäre.

Kommentar von jloethe ,

Da hst Du nicht unrecht  aber ohne einen Nachweis  der Beulen wenn nachlackieren erforderlich war  ist nach Jahren schwierig...

Ohne lackierarbeiten die mit einem Lackdickengerät festgestellt werden können  ist man immer besser drann .. Joachim

Kommentar von Franz577 ,

Naja, man kann sich ja die Rechnung aufheben und da steht dann ja drauf, was gemacht wurde.

Ich hebe mir grundsätzlich alle Rechnungen auf, die irgendwas mit dem Auto zu tun haben. So habe ich immer einen lückenlosen Nachweis und kann beim Verkauf alles erklären und belegen.

Kommentar von jloethe ,

die die das machen.... sei ehrlich das sind die wenigsten  aber Du hast da völlig recht.. Bilder dazu  und das passt so mach ich das auch. Jo,.

Kommentar von Franz577 ,

Die, die das nicht machen, sind aber auch selber schuld, wenn sie dann in Erklärungsnöte kommen und einen schlechteren Preis beim Verkauf erzielen.

Dabei ist es doch so einfach, sich lediglich einen Ordner für das Fahrzeug anzulegen und dort alles Wichtige abzuheften.

Ich bin wirklich niemand, der jeden Kassenzettel vom Supermarkt archiviert, aber wenn es um so wichtige Dinge wie Haus, Auto oder um Finanzen geht, lasse ich in Bezug auf die Ordnung nichts anbrennen.

Antwort
von diroda, 33

Das heraus drücken der Delle ist nicht sehr aufwendig aber das demontieren und montieren der Verkleidungen um von der Innen-/Gegenseite heran zu kommen, ist aufwendig/teuer. Wenn dir das zu teuer ist dann mache es doch selber. In einem bekannten Auktionshaus gibt es Sets ab 10 Euro.

Kommentar von Franz577 ,

Am Willen, es selbst zu machen, würde es sicher nicht scheitern.

Aber wenn das so viel Aufwand erfordert, dann muß man das ja nicht nur wollen, sondern auch können.

Sonst würde es ja jeder selber machen.

Antwort
von DarkNightmare, 40

Hi, 

warum das so teuer ist kann ich dir leider nicht sagen. Einen Tipp hätte ich vielleicht für dich. Das kommt aber auf deine Versicherung an.

Mein Auto ist bei der DEVK Vollkasko Komfort versichert. Dort ist ein kleiner Schaden am PKW (Kratzer, Delle, etc. der nicht größer als die Handfläche ist) vergünstigt mit drin.

So kann man einmal im Jahr einen solchen Schaden durch Smart Repair für 50€ entfernen lassen (dabei gibt es keine Hochstufung).

Nennt sich bei der DEVK "Parkschadenschutz". Vielleicht bietet das deine Versicherung auch an? 

Gruß

Kommentar von Franz577 ,

Klingt nicht schlecht, nur bringt mir das insofern nicht viel, da mir Vollkasko an sich zu teuer ist und ich daher ohnehin nicht machen würde.

Aber nur interessehalber: Was kostet dich denn dieser zusätzliche Schutz mehr an Prämie?

Kommentar von DarkNightmare ,

Der Schutz war damals auch schon in der Teilkasko enthalten. Aufpreis habe ich nie bezahlt. Meine aber neuerdings ist es nur noch in den Komfort und Premium Kasko Versicherung drin. 

Wieviel der Spaß im Aufpreis kostet kann ich dir nicht genau sagen. Zahle 79€ im Monat für meinen Ford Mondeo Titanium (EZ: 2013).

Gruß 

Kommentar von Franz577 ,

Puh, aber knapp 1000 € im Jahr für die Versicherung ist schon ein stolzer Preis!

Kommentar von DarkNightmare ,

Ja da hast du recht, aber mein Liebste fährt das Auto auch mit 21 Jahren und Fahranfänger ;(

Kommentar von Franz577 ,

Klar, das haut rein, aber könnt ihr es nicht auf die Eltern laufen lassen?

Antwort
von BennyWestside, 42

Ich habe mal bei Galileo von einem do it your self repair set gehört. Das war so eine art Saugnapf der mit kleber und einer Stellschraube die Delle entfernt hat, also so wie es auch in vielen Werkstätten gemacht wird (nur dann halt etwas professioneller).

Das Blöde ist, dass eigentlich der Gesamtaufwand für die Werkstatt nicht wirklich steigt, je mehr Dellen sie gleichzeitig machen, denn vor allem die Zeit die der Kleber zum Trocknen braucht etc, kann ja eigl dann alles viel schneller gemacht werden.

Vielleicht muss mann da dann einfach ein bisschen verhandeln, oder man kennt wen der einen kennt ;)

Kommentar von Franz577 ,

Von solchen Sets hab ich auch schon gehört und die sind wirklich vergleichsweise billig.

Allerdings denke ich mir halt auch wieder, daß wenn es damit so einfach gehen würde, dann könnte es sich ja jeder selbst machen und niemand würde mehr dreistellige Summen fürs Ausbeulen von Dellen bezahlen.

Aber unverschämt finde ich die Preise natürlich trotzdem.

Da ich keinerlei Erfahrung damit habe, würde mich aber mal interessieren, wie viel Zeit für das Beseitigen einer Delle benötigt wird.

Antwort
von BennyWestside, 38

Ob man es mit der Do it yourself Methode allerdings noch schlimmer macht muss man natürlich auch bedenken

https://www.amazon.de/CON-P-B29640-Saugheber/dp/B009T1ONNG/ref=sr_1_5?ie=UTF8&am...

hier hätteste so ein ding

Kommentar von Franz577 ,

Ok, aber ist das dafür überhaupt geeignet? Ist ja eher was zum Anheben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten