Frage von Engelchen2002, 48

Warum ist das bei Anime/Manga so?

Damit meine ich VIELE Anime& Manga. Viele Anime haben nur eine oder zwei Staffeln und werden irgendwann "abgebrochen" . Ein beispiel wäre ao haru ride. Der Anime hat nur eine Staffel und 2 Ovas obwohl das Manga weiter ging und erfolgreich wurde. Außerdem kam davon auch ein real action film heraus und war einer der erfolgreichsten Filme in Japan. Wie kann es dann sein , dass sie keine 2.staffel davon machen , wenn es schon so beliebt ist ? Liegt es am Geld oder machen sie es extra , damit die Leute den Manga kaufen ? Ist bei ookami shoujo to kuro ouji(wolf girl and black prince) genau das selbe :/

Expertenantwort
von Flimmervielfalt, Community-Experte für Anime, 48

Japan ist im Allgemeinen ein schnelllebiges Land. Bei Anime-Produktionen werden in der Regel vorher Verträge geschlossen, über welchen Zeitraum eine Serie laufen soll. Es ist nicht mal im Sinne jedes Mangaka, dass sein Werk vollständig verfilmt wird. In einigen Fällen werden nur die Anfänge bewusst angeteased, um die Verkäufe der Manga-Vorlage anzukurbeln. Einschaltquote und Resonanz spielt in Japan bezogen auf Anime eine eher untergeordnete Rolle. Oftmals ist die Gesamt-Reputation eines Fernsehsenders wichtiger, als die Reduzierung auf ein einzelnes gesendetes Programm.

Antwort
von Hatsuto, 21

Das liegt daran, dass diese Zeichentrickserien nur schlechte Adaptionen guter Comicreihen sind. Das trifft auch auf die Animierungen von Naruto, One Piece usw. zu, aber die sind immer noch gut genug, dass sie Gewinn bringen.
Filme (egal ob real oder animiert) können durchaus gut sein, aber Serien werden mit der Zeit langweilig im Vergleich zum Comic.

Antwort
von Crysali, 23

In vielen Fällen dienen Anime nur dazu, den Hype um einen Manga anzufeuern und den Manga noch bekannter zu machen. Es liegt dann gar nicht im Interesse der Produzenten, den ganzen Manga zu animieren. Es gibt einige Ausnahmen, vor allem ältere Anime wie Sailor Moon, bei denen man den ganzen Manga mehr oder weniger animiert hat. Moderne Anime sind aber oft reine Werbung für den Manga. Bei populären Anime fällt das oft kaum auf, aber bei den Nischen-Anime, beispielsweise Mahou Sensou oder God Eater, kriegt man einfach ein offenes Ende präsentiert im Sinne von "Im Manga geht es weiter und wird alles erklärt".

Antwort
von theroguetitan, 28

ein ganz aktuelles thema was in einem Bericht erschienen ist kurz und knapp: zu VIELE animes
zu WENIG zeichner und animatoren... die kommen einfach mit dem ganzen Material nicht klar und somit werden serien die vielleicht schon beliebt sind nicht fortgeführt weil sich der aufwand nicht lohnt... ein anime mit zb. 12 kann man eher bei 12 folgen belassen als beispielsweise one piece bei fast 800 folgen einfach abzubrechen

Antwort
von 2105Luffy, 41

Liegt wahrscheinlich daran, dass die Animes nicht so erfolgreich waren, weswegen sich eine 2. Staffel finanziell nicht lohnt. Es könnte aber auch daran liegen, dass der Manga noch nicht genug Material für den Anime hat.

Antwort
von Shani1227, 40

Beides, die einschalt quoten sind einfach zu niedrig oder es wird nur als Werbung für den Manga eingesetzt

Antwort
von MM0Gamer, 36

Ich denke es liegt an dem Geld da so ein Anime ganz schön aufwendig zu machen ist. Aber mal ehrlich unsere Trickfilme werden doch auch nicht so oft fortgesetzt ;)

Antwort
von ayasechihaya, 37

Es kommt drauf an wie beliebt der Anime in Japan ist. Anscheinend war er da nicht so erfolgreich. Ich finde es auch schade aber so ist das nun mal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten