Frage von Summerlove2013, 56

Warum ist bei HOCl die negative Partialladung bei Cl und nicht bei O?

Hallo, ich stelle mir grade die Frage, wieso das so ist? Muss man sich immer die stärksten und schwächsten in einem Molekül anschauen oder woran liegt das insgesamt? Es verwirrt mich etwas bei der Bestimmung ob ein Molekül polar ist oder nicht? Weil wenn es ein ewig langes wäre kann es doch irgendwann nicht mehr sein dass es so weit wirkt oder?

Antwort
von WeicheBirne, 27

Wie kommst Du darauf, daß die negative Partialladung beim Chloratom liegt?


Sauerstoff ist elektronegativer als Chlor

http://www.tutor-homework.com/Chemistry\_Help/electronegativity\_table/electrone...


Dieser Quelle hier entnehme ich, daß die negative Partialladung beim Sauerstoffatom liegt, so wie das seiner Elektronegativität entsprechend auch zu erwarten ist.

http://chemistry.elmhurst.edu/vchembook/211elecpotential.html

Antwort
von Iamiam, 27

Nach der Oktettregel ist dein Einwand absolut berechtigt: Im Ion OCl-  müsste sogar eine volle Ladung am O lokalisiert sein.

Chlor ist jedoch ein Element der dritten Periode und gehorcht nicht mehr voll der Oktettregel: die d-Orbitale ermöglichen eine "Hybridisierung" pd.

So kommt die geringfügig stärkere Elektronegativität des Cl zum Tragen.

Das vorherzusagen, ist bei so geringen Unterschieden gar nicht so einfach, aber es gibt (komplizierte) Messmethoden, zB wie sich die Moleküle im el. Feld mehrheitlich (und nur statistisch gehäuft) ausrichten. Und schließlich ist die Messung das entscheidende Kriterium (the proof of the pudding is the eating, sagt der Engländer).

übrigens ist im HOCl die HO-Bindung viel stärker polar als die O-Cl-Bindung, wenn Dir das als Erklärung reicht.


Antwort
von Summerlove2013, 35

Jetzt ist mir jedoch noch Grade das Problem bei dem Molekül  CH3NH2 gekommen. Dort ist die positive Partialladung am C und die negative am N. Wieso ist die positive nicht am H?

Kommentar von Kajjo ,

Selbstverständlich ist auch die N-H Bindung polarisiert, und zwar N negativ und H positiv. In deinem Buch wurde wohl der Schwerpunkt auf die wichtigere C-N-Bindung gelegt. Dass die H von NH2 positiv polarisiert sind, setzen die wohl voraus.

Du musst in der Elektronegativitätstabelle nur die Werte nachschauen und schon hast du die Polarität der Bindung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community