Frage von LebenderToter, 35

Warum interpretieren wir Musik emotional?

Mir ist zwar die Harmonielehre bekannt und die kulturelle Tonfolgen-Konditionierung, jedoch nicht warum Schallwellen unabhängig von individueller Interpretation tiefe Emotionen hervorrufen, ohne die Melodie oder eine ähnliche je gehört zu haben.

Warum vorallem eine gewisse Melodie melancholisch oder erheiternd ist.

Antwort
von Lordnerderich, 14

Die Schallwellen, die wir als "schön" oder "fröhlich" interpretieren, empfinden wir genau als solches, weil die Töne oftmals im Bereich des Hippocampus aufgenommen werden und somit verursacht wird, dass damit bestimmte euphorische Erinnerungen ( hier in Form von Elektronen, die von den Synapsen ausgetauscht werden ) aufgerufen werden.

Diese Schallwellen werden dann nicht mit Euphorie assoziiert, sondern im Gehirn verarbeitet ( weiß nicht genau im welchen Bereich ) und als Hormone ausgeschüttet ( oftmals Dopamin, dass für unsere Glücksgefühle verantwortlich ist )

Das könnte auch falsch sein, ich habe mich nämlich nicht darüber informiert, sondern nur über den Aufbau des Gehirns und die einzelnen Funktionen... und das vor einer SEHR langen Weile

Antwort
von LebenderToter, 17

Ich habe nur folgenden Artikel gefunden aber ich sehe da keinen deutlichen Zusammenhang zur Temperatur und melodischen Schallwellen: http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article136612398/Warum-uns-Musik-emoti...

Traurige Melodien kühlen doch nicht den Körper ab sowie fröhliche Melodien nicht einen vor dem Erfrieren schützen.


Antwort
von Kramamamam, 23

Die Melodie und der Takt können uns an wichtige,traurige oder glückliche Momente in unserem Leben erinnern z.B am die Geburt des eigenen Kindes oder an den Tod eines geliebten Menschen

Kommentar von LebenderToter ,

Ja, genau aber warum? Unabhängig von Erfahrung / gesellschaftlicher Konditionierung.

Kommentar von Kramamamam ,

Nun ja das kann ich dir nicht beantworten Ich denke aber es liegt daran das die Tonhöhe und die Lautstärke uns einfach in eine andere Stimmung bringen und wir uns dann an Ereignisse erinnern

Antwort
von HeyMr, 16

Tun sie das? ich dachte erst mit der Kultur bekommt Musik einen Wert.

Kommentar von LebenderToter ,

Papageien reagieren z.B. auch unterschiedlich auf Melodie und Rhythmus. Es kann durch aus einen kulturellen kommunikativen Einfluss haben aber ich verstehe es von Seiten der biologischen Evolution nicht.

Kommentar von Mohrsche ,

Ich denke auch, dass v.a die Kultur Einfluss darauf nimmt, ob wir etwas als fröhlich oder traurig wahrnehmen, jedenfalls von den Intervallen. Bei dem Tempo ist es, wie ich finde selbstverständlich, dass schnelle Rhythmen auf und erregend und langsame beruhigend wirken. Ich kann nur vermuten, dass das etwas mit unserem Herzschlag zu tun hat.

Es gibt einen Akkord, der nennt sich leere Quinte. Ein Zweiklang aus dem Grundton und der Quinte, sprich: Ein Dreiklang ohne Terz. Unser Gehör ist jedoch auf Dreiklänge ausgerichtet, weswegen wir solche Akkorde als traurig epfinden, weil wir auf Grund unserer kulturellen Ausrichung instinktiv hören, dass etwas fehlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community