Frage von Hope26, 341

Warum ins Bordell?

Warum geht ihr Männer überhaupt ins Bordell? Findet ihr das garnicht eklig mit einer Frau zu schlafen, die an einem Tag 10 Männer hat oder so?

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Prostitution & Sex, 147

Für einen Mann ist Sex die angenehmste Form der Entspannung - vergleichbar mit einer guten Massage. Im Gegensatz zur "Jagd" in der "freien Wildbahn" nach einem One-Nite-Stand braucht Mann im Puff keine Lügenmärchen zu erzählen um ein Girl ins Bett zu bekommen (oder wieder loszuwerden). Daher sehen viele Männer die Dienstleistung "Sex gegen Geld" - auch moralisch - als die bessere Alternative!

Mir persönlich kommt es auf das richtige Umfeld an, weswegen ich dem Paysex fast ausschließlich in modernen FKK-Clubs fröne. Im Club findet die Begegnung zwischen Dienstleisterin und Freier quasi auf Augenhöhe statt und zwar fern der gängigen Klischees von Schmuddel und Zwang. Man sollte in Bezug auf Paysex auch nicht alle Erscheinungsformen über einen Kamm scheren - es ist ein Unterschied ob jemand unter Zwang auf dem Drogenstrich anschafft oder man eine freiwillig und selbstbestimmt arbeitende Sexworkerin in einem seriösen, hygienisch einwandfreien Bordell besucht! 

Vor einer Dienstleisterin auf dem Straßenstrich, wo eine Dusche für beide Seiten ausfallen muss und stattdessen nur etwas mit einem Feuchttuch herumgewischt wird, kann man sich vielleicht grausen - aber in einem schönen Club gibt es keinen Grund sich vor irgendetwas zu ekeln. Untersuchungen haben ergeben, dass Sexworkerinnen keinen höheren Anteil an Geschlechtskrankheiten haben, als Frauen in der "freien Wildbahn" - was wohl auch zum großen Teil daran liegt, dass die Profis mehr Wert auf "safer Sex" und Hygiene legen, als das "Flittchen von Nebenan".

Bleibt also nur noch die "Moral" - und ein bunter Strauss an Vorurteilen, was gegen einen Bordellbesuch spricht.

Es ist ein Klischee, dass die meisten Frauen gezwungen werden als Prostituierte zu arbeiten. Allerdings behaupten einige Frauenrechtlerinnen bereits die Notwendigkeit Geld verdienen zu müssen sei "Zwang" - dann bin ich allerdings auch "Zwangsarbeiter", denn ich gehe nicht ins Büro, weil mir langweilig ist! Die meisten Dienstleisterinnen stammen aktuell aus Rumänien und Bulgarien, wo der Durchschnitts-Monatsverdienst unter 400€ liegt. Die "Generation Party" dieser Länder steht oft auf dem Standpunkt "ich bin jung - ich will mir JETZT etwas leisten können" - da kommt ein Job in Germany, wo man in einer Nacht mehr verdienen kann als eine Krankenschwester in der Heimat im ganzen Monat, gerade recht! Die allermeisten Männer gehen mit den Damen auch zärtlich und respektvoll um, weshalb diese ihre Tätigkeit auch z.B. der einer Krankenschwester usw. vorziehen, da Schwestern einen unangenehmen Patienten beim nächsten Mal nicht einfach ablehnen können!

Im Gegensatz zur Theorie vieler Moralapostel ist eine Session gegen Bezahlung oft zärtlicher, wilder, leidenschaftlicher, verschmuster, alberner und schöner, als es sich viele überhaupt vorstellen können. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass viele Frauen auch beim einen oder anderen Gast zu einem Höhepunkt kommen und diesen Job daher als weit weniger "unangenehm" empfinden, als ihnen die Theoretiker - die meist noch nie ein seriöses Bordell betreten haben - einreden wollen!

In den Clubs trifft man als Gäste einen Querschnitt durch alle Alters-, Berufs- und Gesellschaftsschichten - eben ganz normale Männer, die auch keine perversen Wünsche ausleben, sondern einfach eine schöne Zeit verbringen und Spass haben möchten... 

Wer sich wirklich dafür interessiert, wie es in deutschen Bordellen der Neuzeit zugeht, dem sei bei Amazon "Wir sehen uns im Puff!" empfohlen, denn hier gibt es Tatsachen statt Moralkeule und Praxis statt Stammtischparolen. 

Das "für immer und ewig" dem gleichen Partner treu zu sein ist zwar eine romantische Vorstellung - das überdauert in der Praxis allerdings selten mehrere Jahrzehnte. Gesellschaftlich anerkannt ist nur die "serielle Monogamie" - d.h. Man darf zwar mehrere Partner vernaschen - aber bitte hübsch nacheinander, bei absoluter Treue zum aktuellen "Lebensabschnittgefährten". Wegen etwas Lust auf fremde Haut muss man also gleich zur nächsten Station dieses Lebensmodells wechseln?!

Oft hört man "Sex ist doch nicht das Wichtigste in einer Beziehung" oder "Eine Beziehung wird nicht durch Sex definiert" - aber wenn z.B. ein Mann sich Sex im Bordell gönnt ist Sex doch plötzlich wichtig genug um eine ansonsten gute Beziehung über Bord zu werfen? Echt jetzt?!

Mit meiner Frau habe ich seit vielen Jahren die Abmachung, dass uns beiden Swingerclub und Bordellbesuch gestattet sind und wir dafür Affären "mit Herz" bleiben lassen. Damit kommen wir beide prima zurecht, denn Liebe kann man nicht an der Exklusivität gymnastischer Übungen festmachen! Wenn Du Dir das jetzt noch nicht vorstellen kannst, dann warte nochmal 15-20 Jahre - dann sieht man das meist lockerer (oder hat sich längst getrennt...).

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von TomMike001, 156

Männer gehen zumeist in´s Bordell, um z.B. dort ihre sexuellen Neigungen/Vorlieben/Fetische auszuleben, was ihre Frau/Freundin vllt. nicht (mit)macht oder aber nicht will. Oder um sich sexuelle Abwechslung zu verschaffen und... und... und. Und selbstverständlich gibt es auch die, die keine Freundin haben oder sich nicht trauen, eine Frau anzusprechen. Da gibt es soviele verschiedene Gründe.

Je nach Etablissement wird die Hygiene gegeben sein oder nicht. Im Appartement oder Hotelzimmer mit Sicherheit (hoffentlich) ja, im Wohnmobil am Stadtrand wohl eher nicht.

Für den nötigen Schutz sollte man(n) sorgen. Es gibt Prostituierte, die es nur "Safe" (also mit Kondom) machen, aber auch welche, die es "ohne" anbieten.

Abgesehen davon ist es den meisten, die zu einer Prostituierten gehen, auch letztendlich egal, wieviele schon vorher da waren. Sie gehn genauso ihrem Trieb und ihren Neigungen nach, wie die anderen Kunden (eigentlich sagt man Gäste) auch.

Letztendlich darf man eines nicht vergessen, denn würde die Damen ihre Dienste nicht anbieten, dann würde es vllt. auch mehr sexuelle Gewalttaten jeglicher Art geben. Dann besser so!


Antwort
von Strrephanie, 64

Männer wollen immer, völlig wurscht, ob andere schon dran waren. Wenn man ihnen Bein, Brust oder Kussmund zeigt, sind sie sofort geil...gut für die Frau!

Antwort
von Repwf, 165

Warum, die werden (in guten Bordellen!) jedenfalls öfters kontrolliert als eine xxx die du in der Disco kennenlernst und mitnimmst ;-) 

Antwort
von Wuestenamazone, 87

Die haben meist ne prüde Frau zu Hause und um etwas Abwechslung zu haben gehen sie in ein Bordell. Ist doch irgendwie logisch finde ich.

Antwort
von PKSSDI, 155

Also erstmal hoffe ich doch, dass die Damen dort schon was von Hygiene gehört haben.

Ich denke, Männer nutzen diesen "Service" um auch ohne Beziehung die Triebe zu befriedigen. Oder weil es in der Beziehung körperlich nicht passt. Oder weil sie Wünsche haben, die sie nicht mit ihrer Frau/Freundin praktizieren können oder wollen.

Antwort
von michi57319, 139

Ich persönlich könnte den Job nicht machen.

Auf der anderen Seite würde ich aber ohne Skrupel auf die männliche Gegenseite zugreifen, sollte es durch irgendwelche Umstände mal erforderlich werden.

In dieser Lage war ich jedoch noch nie.

Antwort
von unknownboy80335, 39

Ich selbst würde auch nicht in ein Bordell gehen. Lieber noch eine schlechte Wahl auf einer Party mit nach Hause nehmen ... aber die Menschen sind verschieden ... wer drauf steht wird es machen 

Antwort
von XxKingDomixX, 34

Natürlich nur Männer einbeziehen nh ?

Mensch ist Mensch ! Zum Thema Gleichberechtigung

Ihr Frauen wollt Gleichberechtig werden, schmeiß aber die Männer alle in einen Haufen

Dazu machen das Frauen auch, aber naja wenn meine keine Ahnung vom Leben hat

Ich halt nix davon, trz gehen da welche hin. Kannst du dir das Vorstellen 0.0

Antwort
von Almalexian, 114

Kurzgesagt nein. Und ins Bordell gehen wir weil nicht immer genug Frauen da sind um unsere sexuellen bedürfnisse zu stillen. Manche finden es aber auch so prickelnd oder weil sie entscheiden dürfen.

Antwort
von FrankoLogo, 160

Anonym

sich einen sexuellen Wunsch erfüllen lassen

man kann seine Vorlieben/Fetisch vieleicht besser ausleben

gerade keine Freundin,

niedriges Selbstbewusstsein,

Kontaktschwierigkeiten mit Frauen

manche mögen es auch zu bezahlen,das gibt einen Kick.

Körperlich eingeschränkt/behindert darum kaum erfolg im wahren Leben,

mal was neues Ausprobieren

Antwort
von christi12345, 146

offenbar nicht, ich könnte mir aber auch vorstellen (habe ich natürlich von einem Freund gehört, ist bei mir nicht so, da ich ja noooccchh nnniiieeee dort war), dass man das einfach verdrängt und sich etwas oder jemand anderen vorstellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community