Frage von RainbowG6, 90

Warum immer Frankreich?

Warum gibt es so viel Terror in Frankreich ?
Oder besser gefragt warum grade dort mehr als in den anderen Ländern Europas ?

Antwort
von miasalzmann, 50

Das liegt an den ehemaligen Kolonien (Marokko, Tunesien etc.). Von dort kommt man als Islamist leichter nach Frankreich.

Aber die meisten Anschläge passieren trotzdem im Nahen Osten. Nur wird es von den Medien nicht so intensiv ausgeschlachtet als wenn es bei uns in Europa passiert.

Antwort
von zahlenguide, 44

vielleicht wollen die Attentäter ein Land im Westen ganz besonders angreifen, damit man symbolisch sieht, was die Terroristen theoretisch mit jedem Land machen könnte - wäre dann psychologische Kriegsführung.

auch steht Frankreich für den Krieg gegen den IS und die Städte in Frankreich sind ganz besonders beliebt auf der Welt.

Außerdem steht Frankreich für viele Dinge, die eben unter Extremisten verhasst sind - z.B. hübsche Frauen, westlichen Luxus, Freiheitsrechte usw.

aber soweit ich weiß, hat man es in Deutschland ja auch schon öfter probiert, hat halt nur bisher nie funktioniert... hoffentlich bleibt das so.

Antwort
von boy865, 49

Ist zwar ein etwas älterer Artikel : http://www.bento.de/today/anschlag-in-paris-warum-islamisten-frankreich-im-visie...

Antwort
von YuyuKnows, 32

Sehr viele Länder in Afrika waren unter der Macht der Franzosen. Tunesien zum Beispiel hat sich vor 60 Jahren unabhängig von Frankreich gemacht.

Außerdem - das glaube ich nur - haben sie nicht nur einen hohen Anteil an Muslimen (was für IS natürlich perfekt ist), sondern sind ebenfalls ein repräsentativer Teil der westlichen Welt.

So und jetzt wollen wir mal die Bombe entschärfen (kein Wortwitz, entschuldige):

ISIS hat sich deshalb auf Frankreich gekrallt, weil sie die Muslime auf ihre Seite ziehen möchten. Wie schaffen sie das? Sie verbreiten Angst unter der Bevölkerung, indem sie Anschläge im Namen "ihrer Religion" verüben. Natürlich denkt sich der normal stupide Bürger "Oh, das bedeutet, dass wenn ISIS radikal ist, dann werden alle anderen radikal!" und fängt an gegen den muslimischen Teil ihrer Bevölkerung zu hetzen.

So schwächen sie jene Mitmenschen und öffnen die Pforten zum Terror. Würdest du deinen Nachbar noch mögen, wenn er dich am liebsten aus dem Land haben will, nur weil irgendwo Verrückte Menschen umbringen? Nein. So ist es - so entsteht Terrorismus und so siegt ISIS.

Der IS ist nicht dumm - sie sind verdammt schlau. Ihr Ziel ist es die "Gläubigen" auf ihre Seite des Terrors zu ziehen und den Westen zu zerstören. Das war Osama bin Ladens Strategie, das war die Strategie der Taliban und ebenfalls die Strategie des ehemaligen Führers von Deutschland.

Wir sollten zusammenhalten und versuchen irgendwie gegen den Terror anzukämpfen. Nicht, wie Frauke Petry das will - sondern auf eine menschliche Weise.

Kommentar von WillTell ,

Hoffentlich auch nicht so wie du es willst, das wird uns ins Chaos, Tod und verderben stürzen.

Kommentar von YuyuKnows ,

Wie bitte? WillTell, versuche klare Sätze zu formulieren. 

Kommentar von WillTell ,

Auch aus diesem Grund bitte nicht.

Kommentar von YuyuKnows ,

WillTell, ich erkläre mich bereit mit dir auf einer objektiven Eben zu diskutieren, aber du weichst mir aus und schilderst mir nicht, was deine Probleme sind. Wir können darüber reden und ich kann dir wirklich helfen.

Du musst dich nur darauf einlassen.

Kommentar von WillTell ,

Lieb von dir, bin immer noch objektiv, es ist nichts gegen deine Person sondern die Einstellung bzw. Meinungshohheit über ein komplexes Problem. Diskutieren an dieser Stelle würde ausarten, ich denke jeder hatte seinen Standpunkt. Den anderen Überzeugen äußerst schwer, vielleicht in einem Reallifegespräch.

Kommentar von YuyuKnows ,

Ich habe auch nicht behauptet, dass wir das objektive Boot verlassen hätten - nur möchtest du mir nicht dein Problem erläutern, was ich sehr schade finde. 
Natürlich lässt sich nichts verändern, dennoch hättest du auch gar nicht anfangen sollen, wenn dir eine Diskussion jetzt die Kraft raubt. Denn ich mag auch keine lang gezogenen Diskussionen. 
Du hast eine andere Einstellung - schön. Bestimmt ist sie da komplette Gegenteil von mir, was ich verachten würde. 

Doch ich sehe kein Problem in meiner Denkweise - es gibt andere Möglichkeiten, aber mein Standpunkt ist ebenfalls eine friedvolle Lösung. Wie gesagt: du musst nichts tun, was ich tue. Aber bitte greif keine unschuldigen Leute an, weil du Angst vor Terrorismus hast.

Kommentar von WillTell ,

Erkenntnisreich, dass du die Friedensbewegung, bürgl. Pazifismus, den Atheismus und den gesunden Menschenverstand verachtest. Gut von mir, dass ich keine Diskussion gestartet habe. Ich bin gesund, ich habe Angst vor Terrorismus und vor der gruseligen Tat gestern.

Kommentar von YuyuKnows ,

Gut, dass du eine Atheistin beleidigst.

Religionskritik ist in Ordnung - aber das bedeutet nicht, dass man jeden Gläubigen als Idioten abstempeln sollte. Damit machst du dich nicht besser. 

Deine Aussagen machen ebenfalls keinen Sinn. Aber ich muss dir nichts zureden. Das ist so, als würde ich versuchen der Wand zu sagen, dass sie nicht da rumstehen soll.

Kommentar von WillTell ,

aber das bedeutet nicht, dass man jeden Gläubigen als Idioten abstempeln sollte. Damit machst du dich nicht besser

Wo?

Gut, dass du eine Atheistin beleidigst.

Wo?

Ich sollte Popcorn besorgen ...

Kommentar von YuyuKnows ,

WillTell, ich liebe dich. Aber das wird langsam nicht mehr schön.

Antwort
von WillTell, 58

Ehemalige Kolonialmacht, Kriegsbeteiligung sowie der hohe Anteil an Muslimen.

Antwort
von tobias0608, 50

Weil da so viele Muslime wohnen ganz einfach. In Deutschland zwar auch aber irgendwann passiert es auch bei uns. 

Antwort
von bastidunkel, 19

Weil es immer Franzosen mit Migrationshintergrund sind, die solche abscheulichen Verbrechen tun. Auch der gestrige Täter war Franzose mit tunesischer Abstammung. Da kann man langsam glauben, dass an den Überlegungen der Rechten schon einiges Wahres dran ist. 

Kommentar von YuyuKnows ,

Ich habe auch einen Migrationshintergrund und eine Freundin von mir ist Muslimin, in Deutschland geboren. Denkst du, dass wir euch angreifen wollen? Selten so etwas stupides gelesen.

Kommentar von bastidunkel ,

Ich schreibe nur Fakten. Fakt ist, dass bisher jeder Terrorist in Frankreich/Belgien ein Franzose, gleichzeitig Muslim war und einen Migrationshintergrund hatte. Na, klingelt da was bei dir???

Wenn du auch Muslim bist, einen Migrationshintergrund hast und französische Nationalität, dann solltest du deinen speziellen Mitmenschen mal sagen, dass sie das sein lassen sollen.

Und die rechte Partei Front National ist in Frankreich viel stärker im Kommen als in Deutschland. Vermutlich zu Recht. 

Kommentar von WillTell ,

Der Täter war kein Franzose sondern voll Tunesier. Fakt. (Außer es hat sich wieder geändert in den letzten 2 Stunden.)

Kommentar von bastidunkel ,

Auf N-TV heißt es, dass der 31-Jährige Franzose ist mit tunesischer Abstammung.

Kommentar von WillTell ,

Alter Bericht oder nicht berichtigt: http://goo.gl/fF1Zf8 Hier steht es schwarz auf weiß. Tunesischer Staatsbürger der sich lediglich dort aufhielt. Auch auf weiteren Quellen nachzulesen.

Antwort
von Tim86berlin, 56

Weil Frankreich sich aktiv am Krieg gegen den terror beteiligt.

Kommentar von RainbowG6 ,

Andere Länder genau so und trotzdem bleiben Sie verschont

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten