Frage von xowqedem, 119

Warum hren Männer herum (gehen fremd), obwohl sie zu hause eine ehrenvolle, stolze Lebensgefährtin haben, die ihm alles gibt?

Warum verlässt er sie nicht vor dem Seitensprung? Wenn seine Lebensgefährtin fremdgehen würde, wie er, würde er sie zu 100%ig verlassen.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung, 31

Weil Männer aus bestimmten Kulturkreisen "Ehre" und "Stolz" für die Geschlechter unterschiedlich definieren.

Bedingt durch die Urangst eines Mannes womöglich ahnungslos die Nachkommen eines Nebenbuhlers aufziehen zu müssen, regulieren sie die Sexualität der Frau durch Indoktrination ("Ehre der Familie...") und Zwang (ständige Aufsicht, verhüllende Kleidung, Todesdrohungen für un- und außerehelichen Sex) und haben dies auch in ihrem Lieblings-Märchenbuch so festgeschrieben.

Als das stärkere Geschlecht nehmen sich die die selben Männer allerdings die Freiheit jedem Rock nach belieben nachzustellen und wenn sie die Frau dann ins Bett bekommen, dann ist sie natürlich eine "ehrlose Hur€", die als Ehefrau "natürlich" ohnehin nicht in Frage kommt. Der Mann, der beim Feiern mit seinen Kumpels im Bordell die meisten Frauen vernascht, ist dann auch der "Held" - unabhängig davon, ob er ledig oder verheiratet ist.

Begründet wird dieses Verhalten von dieser Art Männer einfach mit den "Bedürfnissen" die ein Mann "nun einmal hat" und da es sich "nur" um Sex mit "Unwürdigen" handelt, sieht er auch keine Notwendigkeit seinen Besitz (äh: "seine Frau") zu verlassen um mit einer solchen "Hur€" eine Beziehung einzugehen... .

In einer Partnerschaft, die auf Augenhöhe geschlossen und geführt wird, sieht das meist anders aus. Auch hier kann es natürlich dazu kommen, dass einer der Partner einmal schwach wird - aber eine gute Beziehung wird nicht allein durch die Exklusivität von "gymnastischen Übungen" definiert. Daher kann man einem Partner einen solchen Fehltritt durchaus verzeihen oder sogar den Sex mit Fremden (z.B. im Rahmen von Swingerclub-Besuchen) zum Bestandteil des eigenen Lebensstils machen.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von Suboptimierer, 38

Es geht nicht darumeine Faustregel zu finden. Jeder muss selber sich überlegen, was er duldet und was nicht.

"Ich verlass dich, weil du mich auch verlassen würdest." - sowas klingt nicht nur komisch, es ist total unrealistisch. Ein Mann kann sich nur soviel heraus nehmen, wie die Frau duldet vis versa.

Du unterstellst allen Männern, dass ihr Traum es sein soll, ehrenvolle, stolze Lebensgefährtinnen zu haben. Aber vielleicht ist manchen Männern die Augenfarbe viel wichtiger, nur mal als Beispiel.

Deswegen halte ich nicht viel davon, zu sagen, man müsse sich so und so verhalten. Es gibt kein Muss. Es gibt nur klappt oder klappt nicht.

...würde er sie zu 100%ig verlassen

Wieso sollte die Frau nicht auch diese Option haben. Wieso sollte die Frau anders handeln? Nur weil sie eine Frau ist?

Antwort
von daCypher, 37

Ich hab bis jetzt mehrere Studien gelesen, in denen steht, dass Frauen eher fremdgehen, als Männer. Deine Frage kann also höchstens sein, warum du Männer kennst, die fremdgegangen sind, aber keine Frauen kennst, die dasselbe gemacht haben.

Um trotzdem deine Frage zu beantworten: Sex ist in gewisser Weise, wie gutes Essen. Man genießt halt gerne das, was man hat. Wenn man aber nur noch alle paar Wochen mal was zu Essen kriegt und das dann auch noch jedes Mal dasselbe ist, kriegt man irgenwann Lust auf ein bisschen kulinarische Abwechslung.

Der Unterschied zwischen Männern und Frauen ist höchstens, dass Männer eher damit angeben, als Frauen. Deshalb kommt es bei Männern häufiger raus, dass da was gelaufen ist. Das heißt aber noch nicht, dass die Beziehung deshalb keinen Bestand mehr hat. Nur weil du mal ne Pommes statt ner Bratwurst haben willst, heißt das ja nicht, dass du gleich aus deiner Wohnung ausziehen musst.

Antwort
von BrightSunrise, 52

Weil er sie nicht mehr liebt, weil der Sex nicht gut ist, weil es andere Beziehungsprobleme gibt, weil sonst was in seinem Leben nicht richtig läuft...

Grüße

Kommentar von Winni12345 ,

Aber Gen nicht amnestieren. 😊

Antwort
von quantthomas, 25

Na klar! Männer gehen fremd, weil sie von Frauen angebaggert werden.😎

Es ist nicht immer leicht dieses amouröse Angebot ausschlagen, speziell wenn zu Hause Flaute im Bett herrscht.

Das gilt übrigens im umgekehrten Fall genauso, wenn nicht öfter. Die Frauen lassen sich halt dabei nicht erwischen. 

Antwort
von Phantom15, 9

Ich finde das deine  Ansicht etwas zu kleinkariert ist. Männer wie Frauen trennen sich nicht unbedingt nach einem Seitensprung. Manche reden miteinander. Selbst wenn die Frau dem Mann ''alles'' gibt, so kann es doch trotzdem sein das was fehlt. Ein Seitensprung passiert. Erst danach kann man wissen was er bedeutet hat. Keiner trennt sich vorher schon und geht dann fremd. Ist ja auch witzlos. 

Kommentar von xowqedem ,

Fremdgehen ist kein Fehler. Es ist eine Wahl.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 35

Du solltest Deinen Lebensgefährten fragen, warum er das getan hat und gleichzeitig solltest Du Dich hinterdenken, ob Du irgendwas falsch gemacht hast. Klingt wahrscheinlich jetzt total bescheuert, aber es gibt genügend Beispiele bei denen die oder der Betrogene eine Teilschuld hatte...

Kommentar von xowqedem ,

Es geht nicht um mich. :)

Antwort
von Guxxi, 46

Wenn du jeden Tag eine Cola trinkst, willst du irgendwann mal Fanta trinken..So ist das
(Aber nicht bei jedem)

Antwort
von Duke1967, 29

Trifft auf mich nicht zu, aber die Männer, die fremdgehen, tun dies aus Abenteuerlust. Ihnen geht es nur um den Reiz des Verbotenen, Sex mit jemand anderem zu haben. Oder aber zu prüfen, ob die "Neue" es wert ist, die "Alte" zu verlassen. Ist nicht schön, sehr respektlos, aber leider in unserer Genetik verankert. Wenn wir nicht anders erzogen sind und uns unserer Triebe hingeben. Aber es gibt natürlich auch Männer die wissen, was sich gehört. Und die machen Nägel mit Köpfen. Erst verlassen, dann etwas neues zulassen... LG

Antwort
von SiViHa72, 29

Warum verallgemeinert man/frau solche Fragen  eigentlich so gerne? Frag Deinen Kerl direkt, der w ird die Gründe wissen. Und nur der.

Ehrenvoll und stolz.. OMG.

Antwort
von DerPate19811, 25

Es gibt mindestens genauso viele Frauen die das ebenso tun.

Antwort
von konzato1, 41

Männer suchen sich beim Fremdgehen das, was sie zu Hause nicht bekommen.

(Frauen übrigens auch)

Antwort
von ronnyarmin, 46

Wen meinst du? Deine Frage musst du schon an den konkreten Mann stellen. Allgemeingültige Antworten gibt es nicht.

Kommentar von staffilokokke ,

Die hab ich bei GF aber schon zigfach gelesen. Vielleicht...möglicherweise...kann sein...eventuell...

Kommentar von ronnyarmin ,

Solche im Konjunktiv gehaltenen Antworten sind dann genauso sinnvoll wie die Frage.

Antwort
von tachyonbaby, 18

Weil das eben keine ehrenwerten Männer sind. Sie sind charakterlos, willensschwach, triebgesteuert und damit geistig unterbelichtet.

Antwort
von Weisefrau, 21

Hallo, tja so sind sie die Männer. Aber nicht alle sind so, es liegt an der Frau sich den richtigen Mann auszusuchen.

Mein Tip, gib niemals alles sondern behalte noch etwas für dich. 

Wenn er Fremd geht dann verlass ihn!

Die Gründe warum Männer oder auch Frauen Fremdgehen sind vielfälltig. 

Antwort
von mariannelund, 2

männer stehen sehr unter druck und manche leiden auch darunter weil der druck da ist und sie das garnicht wirklich wollen, nur der druck ist halt sehr stark und immer wieder da



vieleicht sollte man auch dazu sagen das die männer ihre frau die zuhause sitzt lieben und schätzen

fremdgehen bedeutet nicht das die männer ihre frauen nicht mehr lieben, so darf man das nicht deuten

männer sind sexuelle wesen und von natur aus beauftragt kinder zu zeugen


Antwort
von Winni12345, 16

Gott, Gen, Natur ist "schuld"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community