Warum hört meine Bartagame nicht mit dem Fressen auf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kurzfristige Veränderungen des Tieres, körperlich wie auch vom Verhalten, gehören immer in die Hände eines Tierarztes. 

Rufe doch die Praxis an unf frage dort nach. Das kostet erstmal nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZubSero
28.02.2016, 13:39

jo

0

Vor allen Dingen solltest du aufhören, ihn dauernd zu füttern. Erst recht, wenn du schon siehst, wie er zulegt. Bartagamen haben kein Sättigungsgefühl. Vielleicht ist dein Fütterungsverhalten auch falsch (zu einseitig, etc.) Also füttere ihn so, wie er nach Größe und Gewicht gefüttert werden sollte und nicht mehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZubSero
28.02.2016, 13:40

ok :) danke für die antwort

0

Nur drei bis vier Mal pro Woche 1 bis 2 Mal täglich mit Lebensfutter füttern. Dazwischen mal Gemüse, z. B. Gurken, auch für die Flüssigkeitsaufnahme. Niemals zuviel füttern, sondern nur nach dem Bedarf des Tieres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xineobe
29.02.2016, 14:39

Eine adulte Agame sollte maximal alle 7-14 Tage Lebendfutter bekommen. Da auch je nach Größe nur 2-4 Tiere ;)


Anderfalls verfetten die Tiere viel zu schnell innerlich und im Alter zeigen sich Krankheiten aufgrund des Protein und Fettüberschusses.


http://www.bartagamen.keppers.de/wochenplan.html

Gurke hat zuviel Wasser und zu wenig Nährwert, so etwas komplett weg lassen

1

Was möchtest Du wissen?