Warum hilft Kaffee gegen Kopfschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Koffein erhöht den Blutdruck.

Ich könnte mir vorstellen, dass dadurch das Gehirn stärker durchblutet wird und daher der Schmerz gelindert wird, oder verschwindet.

Vor ca. 30 Jahren enthielten Spalt Tabletten Koffein.
Die Rezeptur wurde jedoch geändert, da man beim Genuss von Cola in Verbindung mit den Tabletzen eine Überdosierung an Koffein hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasadi
28.10.2016, 08:08

Auch heute noch enthalten einige Schmerztabletten Koffein - und eine Überdorsierung gibt es dadurch nicht. Dann müsste man schon viele Tabeltten futtern und kräftig Kaffee/Cola dazu trinken. Aber es gibt ja tatsächlich solche Leute.

0

kaffee hilft net gegen kopfschmerzen!

das koffein hilft zb in kombination mit vitamin c.. und das liegt daran, das dass koffein die aufnahmefähigkeit an den synapsen ehöht. zb der neurotransmitter und wahrscheinlich auch des vitamin c... insofern es die blut-hirn-schranke überhaupt durchdringen kann...

ich weiß net ob meine antwort zu 100% stimmt... ist aber net so weit weg vom ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo DankeMerkell,

es ist etwas ungewöhnlich, hat aber schon vielen Betroffenen geholfen: Kaffee, vor allem mit einem Schuss Zitronensaft, gegen Kopfschmerzen. 

Koffein hemmt die Freisetzung der Schmerzhormone (Prostaglandine) und der Zitronensaft beschleunigt diese Wirkung. 

Alles Gute wünscht

Dein Dolormin®-Team
www.dolormin.de/pflichtangaben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaffee hilft nicht grundsätzlich gegen Kopfweh. Er hilft, wenn der Schmerz durch zu niedrigen Blutdruck entstanden ist, sonst nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?