Frage von PiPink, 3

Warum helfen so viele Menschen nicht mehr?

Hey, ich möchte erstmal klarstellen, dass das hier nicht unbedingt eine Frage ist, sondern mehr dazu dient meinen Frust abzulassen und meine Enttäuschung zu äußern. Mir ist das erst in der letzten Zeit so bewusst geworden, weil ich nun auch einige Mal in unangenehme Situationen kam, in denen ich mir sehr die Hilfe von anderen erhofft hätte und nicht nur dumme Blicke. Heute erst, ich war kurz in der Stadt, um Besorgungen zu machen und ich bemerkte plötzlich, dass mein Kreislauf nicht ganz mitspielt, weshalb ich mich hinsetzte, um nicht umzukippen, doch half das nicht viel. Mir wurde schwarz vor Augen, wie das halt so ist, wenn man kurz vor der Ohnmacht steht, aber keiner, wirklich keiner kam auf die Idee mir auf irgendeine Art und Weise zu helfen, stattdessen sind alle nur an mir vorbeigelaufen und haben mich dumm angeschaut. Warum?! Man hat mir sicherlich angesehen, dass ich Hilfe benötige. Oder ein anderes Mal. Ich saß gerade im Zug, als eine Gruppe dreier Männer in den Zug einstieg, sie setzten sich in die Nähe von mir und so, dass sie mich gut beobachten konnten, was mir natürlich nicht entging und auf Dauer sehr nervig erschien. Nach einer Weile setzte sich einer zu mir und fing an mich mit Fragen über mich zu bombardieren, ich hab jedoch oft genug gesagt, dass er mich lassen soll, da mir das Verhalten einfach zu aufdringlich erschien, aber das störte ihn nicht und er wurde immer hartnäckiger und ließ mich nicht in Ruhe. Seine Freunde kamen auch dazu und belästigten mich ebenfalls, ich hab versucht den anderen Gästen zu signalisieren, dass sie mir helfen sollen, ich sagte auch oft genug laut Nein, jedoch schauten alle wieder nur dumm und taten so als würde es sie ja nichts angehen! Und das waren nur einige Situationen und Situationen, die noch relativ harmlos waren und ausgegangen sind, aber ich frage mich wo das hinführen soll, wenn keiner mehr mit seinem gesunden Menschenverstand feststellt, dass es total normal ist zu helfen bzw. die Hilfe anzubieten, wenn ich sehe, dass jemand Hilfe benötigt. Was ist wenn jemand vergewaltigt wird, läuft man dann auch einfach vorbei und schaut dumm und macht am besten noch Bilder? Man kann doch schon mit so kleinen Gesten helfen und wenn ich mich nicht hintrau dann ruf ich die Polizei etc. an oder mach andere darauf aufmerksam, aber ich kann doch nicht so durch meine Umwelt laufen... Für mich zumindest ist es selbstverständlich zu helfen oder es wenigstens zu versuchen und wenn man merkt, dass die Person die Hilfe nicht möchte oder aggressiv reagiert kann man gehen, aber man hat es wenigstens versucht. Ich hoffe ihr seht das ähnlich wie ich

Danke :)

Antwort
von felixuser, 2

Leider ein völlig normaler Alltag, vermutlich nicht nur auf Deutschen Straßen.

Es gibt vermutlich vielerlei gründe warum, dir in solchen Situationen nicht geholfen wird, aber eines haben alle gemeinsam sie sind verunsichert. 

Eine Verunsicherung die durch unseren immer Steriler werdenden Alltag zunehmen Geschürt, und bestärkt wird. Der eine wird verunsichert sein das du vielleicht an einer ansteckenden Krankheit leiden könntest, währenddessen du einen Hitzschlag erleidest. Der nächste glaubt du erregst nur Aufmerksamkeit, wie es heute leider, aber auch oft üblich ist.

Diese Verunsicherung wird noch, durch die konvektive Digitale Überforderung, mit den direkten stetigen Beschuss von Sensationellen Neuigkeiten gefördert. Ängste werden geschürt, Sensationen sind das worüber man reden tut. Man will nicht berichten das fast jemand belästigt, und vergewaltigt wurde. Man will es gesehen haben, um es auf den Sozialen Medien, an seinen Freundeskreis weiter zu geben. 

 Zusätzlich wirkt das ganze, dank der Digitalen Technik die man den ganzen Tag mit sich umher trägt, auch noch sehr abstrakt, und der emotionale Gedanke geht dabei völlig verloren. 


Ich selbst habe heutzutage schwerwiegende Probleme, mich auf viele Bekanntschaften einzulassen. Was ich selbst darauf Schiebe, das ich seit frühester Kindheit extrem, auf das verhalten meiner Mitmenschen geachtet habe. In laufe der Jahre, habe ich zudem gelernt, dieses verhalten zu deuten, und kann dir mit schon sehr kurzem Kontakt zu einer Person, eine leider sehr Detaillierte Einschätzung, einer Person geben. Leider liege ich, mit dehnen meist richtig, was meist einen eher beängstigen eindruck bei mir hinterlässt.


Was ich die letzten Jahre zunehmend vermisse sind Emotionen, dabei ist es zweitrangig ob positiv oder negativ, jedoch aber wenigstens nicht künstlich aufgesetzt. Jeder ist nur noch zu seinem eigenem Schauspieler geworden, und setzt zu gern seine emotionslose Fassade auf.


Das Resultat des stetigen Bombardement mit Panik News, hat längst wurzel geschlagen, niemand schenkt keinem jemanden mehr ein Fünkchen vertrauen.


Hilfsbereitschaft ist vor allem auch eine Eigenschaft, die man erlernt haben muss, aber hier hat mindestens eine Generation, leider komplett versagt. Hilfsbereitschaft hat außerdem sehr viel mit vertrauen zu tun, leider aber eben auch diese bereits genannte Eigenschaft, die man scheinbar nicht mehr kennt.

Es gibt da nur eine Lösung gegen, den Menschen zeigen was Hilfsbereitschaft wert ist, und wie man sie Akzeptiert. Außerdem sollte man andere auch nicht persönlich verurteilen, den sie besitzen nur eines nicht, was du selbst scheinbar nicht verloren hast.


Viele Leute um dich werden Vermutlich dabei genauso blöd schauen, wie du es bereits häufig erlebt hast, aber lass dich davon bitte nicht stören.

Antwort
von Chippo78, 3

Weil unsere Gesellschaft immer abgestumpfter, gefühlskälter und gleichgültiger wird?
Das überhaupt nur noch gegafft wird ist dem Umstand geschuldet, das das erstens "interessant" ist wenn andere Probleme haben und da noch die pure Sensations-Geilheit herrscht.
Und was das Bilder schießen angeht, so kann man sich so toll im Internet mit dem Bilder profilieren und seine genauso abgestumpften Mitmenschen zu mindestens für 10 Sekunden aus ihreren Stumpfsinn wecken.

Es ist tragisch, aber lass dich nicht davon runterziehen. Vielleicht sollte man mit diesen armen Kreaturen ehr Mitleid haben...

Antwort
von fragenwurm2000, 1

Die meisten menschen wollen keine zusätzlichen problemen und schätzen die menschen nicht mehr wessalb auch viele so tun als sähen sie nichts aber in solchen hinsichten sollte man was tun ich habe einmal wegeschaut und dann nie wieder ich habe mich so geschähmt das ich nicht geholfen habe aber danach habe ich immer geholfen jedenfalls wenn diese Menschen selbst mal in so eine situatin geraten mehrken sie erst wie hilflos man ist .

Kommentar von fragenwurm2000 ,

Ich bin zwar erst 16 aber ich laufe nicht mir einer Augenbinde durchs leben

Kommentar von PiPink ,

Und so ist es auch gut, natürlich kann man nicht überall helfen aber immerhin ist es ein Versuch wert 

Antwort
von dfllothar, 3

Mit wenigen Worten ausgedrückt:  Ich bin Ich und Du bist Du, also nicht meine Angelegenheit.

Du, der du immer hilfsbereit bist, gehörst so wie ich auch, immer jedem helfen wollend, bereits zur aussterbenden Art. Noch gibt´s einige so wie wir, die werden aber immer weniger, leider.

dfllothar grüßt dich !

Kommentar von dfllothar ,

Noch zusätzlich: Bitte bleib so wie du bist, die Menschheit braucht dich als Vorbild !

Kommentar von PiPink ,

Danke das werde Ich und du auch! 

Antwort
von chxxxxy, 2

Eine Vergewaltigung ist um Himmels willen etwas anderes als einfach ein paar lästige Typen. Wenn du mit so etwas nicht alleine fertig wirst, ist dir eh nicht mehr zu helfen. 

Mich kotzt es an, dass es Menschen gibt, die denken sie könnten sich immer und überall auf andere verlassen und müssten nicht alleine mit Situationen fertig werden. So läuft das eben nicht. Die Welt ist hart und unfreundlich - und so war es schon immer. 

Kommentar von PiPink ,

Ich möchte erstmal eins klarstellen, Ich habe eine Vergewaltigung niemals mit Männern, die einen belästigen, verglichen! Zudem habe ich gesagt, dass das harmlose Probleme wären im Vergleich zu anderen Dingen. Mir ist sicherlich bewusst, dass eine Vergewaltigung um einiges schlimmer ist, als diese Männer, wobei du auch nicht weißt was diese gemacht haben. Und es ist mir auch bewusst, dass Ich mich nicht überall auf andere verlassen kann, aber in manchen Situationen wär es angebracht, dass Menschen einander helfen. Gerade wenn man selbst hilflos ist! Aber jeden seine eigene Meinung 

Kommentar von Alice1278 ,

Du hast einfach eine realistische Ansicht darüber,aber sie es mal von der Menschlichen Seite.Sicher solltest du dir schon selber helfen können,aber ich glaube nicht das du mit drei Typen fertig wirst,wenn wir ehrlich sind oder? Deswegen ist diese Aussage nicht gerechtfertigt und inakzeptabel.

Kommentar von chxxxxy ,

Natürlich gibt es Dinge, die man einfach - der Höflichkeit wegen - macht. Ich bin eigentlich auch eher auf der höflichen Seite. Jedoch muss man das nicht machen und ich erwarte es auch grundgesetzlich von niemanden. 

Dann gibt es jedoch Dinge zu denen man per Gesetzt verpflichtet ist. Dazu zählen zb. Hilfeleistung bei einem Autounfall oder in gewissen Fällen das Melden einer Straftat. Das erwarte ich  dann auch von anderen.

Bei einer Vergewaltigung - oder auch schon wenn jemand begrabst wird - würde ich demnach auch einschreiten, bei einer Belästigung jedoch nicht - Worte sind immerhin nur Worte und damit muss jeder alleine fertig werden. 

Kommentar von Lyn0308 ,

Disney hat unsere Weltansicht verzerrt

Antwort
von Alice1278, 3

Ich gebe dir vollkommen Recht.Ich Frage mich öfters wo die Menschlichkeit geblieben ist.Manche kennen das Wort Bitte oder Danke nicht mal,obwohl man ihnen hilft.Aber so ist es nun mal.Ich bin froh das es so Menschen wie dich noch gibt! Heutzutage wird das zur Seltenheit.

Kommentar von PiPink ,

Das ist wahr und genau das versteh Ich nicht! Sollte das nicht eigentlich selbstverständlich sein, wenn beispielsweise eine alte Person in den Bus/Zug etc. einsteigt ist es selbstverständlich, dass man als junge Person aufsteht. 

Kommentar von Alice1278 ,

Ja das ist selbstverständlich, aber es hat auch viel mit der richtigen Erziehung zu tun.

Antwort
von Biancapl, 1

ich verstehe es auch nicht, diese Menschen wo dir nicht geholfen haben haben anscheinend Angst und keine Courage, ich hoffe, dass du nicht mehr in so eine Situation kommst und wenn doch, dass du viele Engel hast die dir beistehen, ich hatte das leider auch schon sehr oft. Aber das kannst du nicht ändern, nur dich selbst

Kommentar von PiPink ,

Ja leider passiert sowas viel zu oft, aber anscheinend muss man sich damit abfinden inzwi

Antwort
von vanillakusss, 1

Ich kann nur für mich reden und einige meiner Freunde. Wir helfen immer wenn jemand aussieht als bräuchte er Hilfe, wir fragen nach und tun dann was.

Meine erwachsene Tochter ist genauso weil sie damit aufgewachsen ist.

Kommentar von PiPink ,

Natürlich sind nicht alle Menschen so, aber es macht den Anschein, als wären viele in dieser Hinsicht abgestumpft. 

Aber ich finde es gut, wenn auch Kinder so aufgezogen werden und es noch "normale" Menschen gibt 

Kommentar von vanillakusss ,

Also, es ist jetzt ca. drei Monate her, ich war unterwegs und musste noch in die Bäckerei. Die haben draußen Tische und Stühle stehen, die Leute nutzen das schöne Wetter, alle Tische waren belegt.

Und nur drei Meter weiter ist eine Bank, da hockte ein sehr dünner, blasser Mann, er sah sehr zerrupft aus. Wahrscheinlich ist er obdachlos, ich weiß es nicht aber ich habe ihn gefragt ob alles in Ordnung ist. Er sagte, ja aber das stimmte nicht ganz.

Als ich aus der Bäckerei raus kam, war er noch immer da, alle anderen Leute an den Tischen haben gegessen, getrunken, geraucht und keiner hat sich um den Mann gekümmert.

Ich habe ihn wieder gefragt ob alles gut sei, er sagte wieder, ja und ich bin gegangen. Und wieder umgekehrt, ich habe ihn dann gefragt ob er etwas essen möchte, er war froh darüber also habe ich ihm einige belegte Brötchen geholt, eine Vanilleschnecke und eine Apfelschorle.

Er hat sich mehrmals bedankt und ich war erst ein paar Schritte weiter, da biss er schon ins zweite Brötchen.

Ich will mich damit nicht selber loben, das machen meine Tochter und ich oft, ich will nur sagen, dass alle anderen, die da gegessen und getrunken haben, sich einen Dreck um einen Menschen geschert haben der nebenan sitzt und dem es offensichtlich schlecht geht.

Aber ich weiß auch, dass meine Tochter ihre Kinder genauso erzieht, wie sie es gelernt hat.

Kommentar von PiPink ,

Das war eine sehr schöne Tat und dem Mann hat es sicherlich viel bedeutet und er wird bestimmt oft daran denken. Ich kann mir das Bild nur zu gut vorstellen! 

Da bin Ich mir sicher dass ihre Tochter, auch wenn Ich sie nicht kenne, ihre Kinder genauso erziehen wird.

Kommentar von vanillakusss ,

Ach, solche Dinge sind selbstverständlich bei uns und wir strahlen das auch aus.

Es passiert oft, dass (mir unbekannte) alte Damen warten bis ich mit meinem Einkauf fertig bin und aus dem Supermarkt rauskomme. Dann fragen sie mich ob ich sie ins Altenheim fahre damit sie nicht laufen müssen. Die riechen das irgendwie....

Aber, es kann auch ins Auge gehen. Ich war letztes Jahr bei Aldi und da war ein kleiner, verhutzelter, alter Mann, er hatte nur eine Tüte dabei und er hat sich auch nur ein paar Sachen gekauft.

So, ich total gerührt, habe mir vorgestellt, dass er gerade die Rente bekommen hat und wieder einkaufen kann und nachdem ich ihn weiter beobachtet habe, habe ich ihn gefragt ob ich ihn nach Hause fahren soll.

Er hat sich bedankt aber er wollte laufen. Ok, Tage später habe ich ihn wieder getroffen und da hat der mich doch tatsächlich angebaggert! Gibt es denn so etwas?! Der war bestimmt 30 Jahre älter als ich, ich fasse es immer noch nicht. Jetzt bin ich vorsichtiger :))

Antwort
von Skeletor, 1

Die Polizei gibt hier Hilfestellung:

http://mobile.polizei-dein-partner.de/nc/infos-fuer/oepnv-nutzer/detailansicht-o...

Den Täter 'siezen'. "Was wollen Sie von mir?" "Lassen Sie mich bitte in Ruhe!"

Andere Fahrgäste direkt um Hilfe bitten. "Hallo! Sie in der rot kartierten Jacke, können Sie bitte den Fahrer informieren? Ich werde belästigt."

Die gehen sonst davon aus dass ihr euch kennt und würden erst einschreiten, wenn du wirklich blutend am Boden liegst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten